Aktien

Marktgeflüster (Video): Selten so etwas gesehen!

Heute extreme Volatilität an der Wall Street mit massiven Kurssprüngen von tick zu tick - es herrscht extreme Nervosität, vor allem im Tech-Sektor! Während der S&P 500 mit dem Bereich 2600 kämpft, scheint sich der Dax auf mysteröse Weise von den US-Indizes abzukoppeln - mal sehen, wie lange das gut gehen kann..

Von Markus Fugmann

Heute extreme Volatilität an der Wall Street mit massiven Kurssprüngen von tick zu tick – es herrscht extreme Nervosität, vor allem im Tech-Sektor! Zunächst die US-Futures (und der Dax) nach unten, dann eine heftige Aufwärtsbewegung, weil Facebook seinen Usern mehr Kontrolle geben will (was aber dazu führt, dass Facebook weniger verdient mit seinen Usern!). Dazu Berichte, wonach Trump Amazon attackieren will – die Amazon-Aktien daher mit -5% (was Bezos Vermögen um 13 Milliarden Dollar schmälert). Ein Problem für den Tech-Sektor könnte nun die blackout period werden (die großen Tech-Werte berichten Anfang Mai). Während der S&P 500 mit dem Bereich 2600 kämpft, scheint sich der Dax auf mysteröse Weise von den US-Indizes abzukoppeln – mal sehen, wie lange das gut gehen kann..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

7 Kommentare

  1. Danke für Ihre sehr guten Analysen, Herr Fugmann.

    Meine Frage an Sie und die Leser in unserem Forum:

    Gibt es für die US-Börsen eine Seite über die dortigen Shortseller-Aktivitäten ähnlich dem deutschen Bundesanzeiger?
    (https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/wexsservlet?page.navid=to_nlp_start)

    Bei den ganzen Kurssprüngen glaube ich derzeit, daß die Nachrichten durch die Kurse gemacht werden und die Kurse durch Bridgewater ?

    1. Guckst Du hier
      https://finviz.com/screener.ashx?v=111&f=sh_avgvol_o500,sh_short_o20
      Tipp : Die Seite bookmarken.
      Totalrelaxte Grüsse von einem, der heute kräftig VXX eingeshortet hat und sich an Mantas, Napoleons und Nemos in diesem gigantischen Aquarium kaum satt sehen kann
      :-)

      1. @ Segler
        Danke und weiterhin viel Erfolg! ;-)

  2. Und hier mal was richtig, richtig Gutes !
    Bravo, Faz, und dies auch noch kostenlos !!!

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/handelsstreit-trump-mit-merkel-und-macron-eine-analyse-15516578.html

  3. Und eines sollte doch (hoffentlich) klar sein ?
    0,25 % peu a peu Im Downswing (Lehman usw)…
    Die 2 großen Notenbanken, müssen genauso zur „Normalität“ zurück, und deshalb muss die FED auf die EZB „aufpassen“, d.h. die FED könnte ihre Zinserhöhungen aussetzen.
    Da der Schuppen da drüben ein sturer Bundesbankladen ist… :D

  4. Wieder einmal viel Dank für die treffsicheren Analysen der letzten Wochen.Auch die unverbesserlichen Permabullen
    sind ( mit Ausnahmen) ein wenig ruhiger geworden.
    Was die unverständliche Abkoppelung des DAX u. anderer EU – Börsen betrifft hat Graham Secker eine einfache Erklärung gefunden.
    Kurz gesagt:
    In den USA hat die IT einen Anteil von ca.25% an der Marktkapitalisierung, in Europa sind es nur etwa 5%
    D.heisst ,beim starken Anstieg der Tech,Aktien hat der S&P mehr zugelegt als der DAX.
    Und jetzt bei Tech–Schwäche verlieren die EU– Börsen auch weniger.
    Interessanter Artikel,googeln: Graham Secker
    DIE IT–HAUSSE KANN NICHT EWIG ANHALTEN

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage