Aktien

Marktgeflüster (Video): Streß im System – Erholungen verkaufen

Von Markus Fugmann

Heute kommt viel zusammen – es herrscht Streß im System! Zum Beispiel am Interbankenmarkt mit einem scharfen Anstieg des Libor gegenüber den Zentralbankzinsen (heute vor allem Commerzbank und Deutsche Bank unter Druck). Dazu werden die Konjunkturdaten in der Eurozone immer schwächer (Einkaufsmanagerindizes und ifo Index), dazu die Sorgen um einen Handelskrieg. Der Dow Jones nun mit deutlichen Schwächezeichen, der Dax unter Druck, aber etwas stabiler. Wir sind in einem Jahr der Zwischenwahlen in den USA (midterm elecetions) – und saisonal ist die zwite März-Hälfte in diesen Jahren sehr schwach, der April stark, dann geht es bergab bis Ende September. Daher dürften Erholungen bei den Aktienmärkten bis Ende nächster Woche Verkaufsgelegenheiten darstellen, bevor dann die April-Rally einsetzt..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Donald Trump verhängt Zölle gegenüber China in Höhe von bis zu 60 Mrd. US-$, die US-Aktienmärkte verlieren zur Stunde ein Vielfaches an Marktkapitalisierung. Ob ihm dabei etwas auffällt?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage