Aktien

Microsoft pusht Microvision, Nanorepro schwächelt weiter, Xiaomi

Trading in Aktien direkt am Schirm und Handy

Im heutigen Aktien Daily schauen wir auf einen Großauftrag für Microsoft, der wiederum zu einem Kursfeuerwerk bei Microvision sorgt. Die Nanorepro-Aktie fällt seit einer Mitteilung vom Dienstag weiter. Auch hier ein kurzer Blick auf Xiaomi.

Microsoft pusht Microvision-Aktie

Gestern Abend wurde bekannt, dass Microsoft die US-Armee mit mehr als 120.000 maßgeschneiderten HoloLens Augmented Reality-Headsets beliefern wird. Das Gesamtvolumen des Auftrags könnte einen Wert von bis zu 21,9 Milliarden Dollar erreichen, und das über eine Laufzeit von zehn Jahre haben, so wurde es von einem Sprecher bei CNBC erklärt. Die Microsoft-Aktie stieg gestern im laufenden Handel nur von 234,50 Dollar auf 235,77 Dollar zu Handelsende.

Aber die Aktien von Microvision (US-Börsensymbol MVIS) sind gestern im Handelsverlauf zum selben Zeitpunkt durch die Decke geschossen. Sie stiegen in der letzten Handelsstunde von 13,60 auf 18,55 Dollar zum Handelsschluss. Insgesamt war es für die Microvision-Aktie gestern ein Gewinn von 50 Prozent! Nachbörslich endete sie bei 17,55 Dollar. Denn das Unternehmen könnte laut Berichten könnte ein Zulieferer für diesen Microsoft-Autrag sein. Vorsicht, das ist eine heiße Kiste! Bricht die Aktie heute wieder ein, oder geht diese plötzliche Rallye weiter? Vom Unternehmen selbst sieht man dazu noch keine Nachricht.

Nanorepro

Die Aktie des Test-Herstellers Nanorepro ist seit Dienstag Abend am Fallen. Da verkündete das Unternehmen nämlich eine Konkretisierung seiner Finanzdaten-Prognose für das laufende Jahr. Man rechnet auf Basis der bereits vorliegenden Bestellungen mit einem Jahresumsatz zwischen 250 und 400 Millionen Euro sowie einem EBITDA zwischen 60 und 100 Millionen Euro. Offenbar enttäuschend für die Börsianer! Die Aktie fällt seitdem von 16 Euro auf heute früh vorbörslich 14,06 Euro.

Xiaomi

Das „Apple“ Chinas konnte über Nacht zulegen. Mit zwei starken Nachrichten konnte man zuletzt wohl begeisterte Käufer anziehen. Nachdem lange spekuliert wurde, ob Xiaomi eigenständig Elektroautos bauen will, hat man dies nun bestätigt (mehr dazu hier). Auch im Smartphone-Bereich erscheint eine Evolution nach der Anderen. Jetzt hat man ein faltbares Smartphone (Mi Mix Fold) mit Flüssig-Linse vorgestellt. Bei Tradegate ist die Aktie heute früh mit 1,8 Prozent im Plus.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage