Allgemein

Nachfrageboom: Deutsche Autoflotte so alt wie noch nie – Werbung

Werbung

Lieber Börsianer,

es spricht gegenwärtig – zumindest auf den ersten Blick – Einiges gegen konventionelle Autoaktien wie etwa VW, Daimler oder etwa BMW. So waren auch die deutschen Autoaktien in der vergangenen Woche, als der Markt korrigierte, erst einmal ziemlich weich.

Tatsächlich allerdings hat sich das Blatt in der Branche im abgelaufenen Quartal möglicherweise grundlegend gewendet. So verdienten die Massenhersteller Ford und VW wieder milliardenschwer. VW etwa schob einen satten Nettogewinn in Höhe von 2,6 Milliarden Euro ein, während Ford rund 2,4 Milliarden USD verdiente.

Jetzt entgegnen Sie vielleicht: Das waren nur Nachholeffekte, nachdem der Automarkt im vorangegangenen Corona-Quartal praktisch kollabiert ist. Damals standen die Bänder praktisch weltweit still, und im Lockdown mussten die Autohäuser schließen. Dieser Einwand ist ohne Frage nicht ganz von der Hand zu weisen.

Gleichwohl behaupte ich, die Branche erwartet in den nächsten Monaten und sogar Jahren noch ganz andere Nachholeffekte. Was meine ich damit?

Ich habe mir zuletzt für eine Branchenstudie, die ich zuletzt im RENDITE TELEGRAMM veröffentlicht habe, einmal die sog. Alterszusammensetzung der nationalen Pkw-Flotten angeschaut. Ich war sehr überrascht. Zuvor hatte ich eher den alltäglichen Eindruck, dass die deutsche Pkw-Flotte ziemlich neu ist. Die Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamt haben mich allerdings eines Besseren belehrt.

Danach ist der Fahrzeugbestand hierzulande definitiv in die Jahre gekommen. 18 % der aktuell zugelassenen Pkw haben zwischen 15 und 29 Jahre auf den Motor und gelten damit als Youngtimer. Im Durchschnitt ist die deutsche Autoflotte fast 10 Jahre alt. Noch nie zuvor seit der Wiedervereinigung war der Pkw-Bestand hierzulande derart betagt.

Noch klarer stellt sich das Bild in den USA dar. Jeder vierte Pkw ist dort mindestens 16 Jahre alt. Der nationale Bestand erreicht dort im Durchschnitt ein Alter von 11,9 Jahren. Auch hier gilt: Nie zuvor kreisten derart alte Schüsseln auf US-Highways.

Sie haben als Autofahrer nun zwei Möglichkeiten: Sie halten an Ihrem Youngtimer fest und werden zum besten Kunden Ihres Kfz-Meisters. Oder Sie ziehen die Reißleine und…..

Wollen Sie meine komplette Analyse lesen?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage