Allgemein

Norwegische Krone: Augen auf, ab Februar steigende Käufe der Notenbank

FMW-Redaktion

Die norwegische Krone sollte man ab Montag genauer im Auge behalten. Die norwegische Notenbank gab nämlich heute bekannt ab Montag aus seinen Öl-Einnahmen in Devisen täglich 900 Millionen Kronen zu kaufen (94 Mio Euro). Im Dezember lag man noch bei 500 Mio Kronen pro Tag. Wenn die Cash-Überschüsse der Regierung aus Ölverkäufen größer seien als das Haushaltsloch, würde die überhängende Summe in den Staatsfonds fließen, so die Notenbank. Wenn die Öl-Einnahmen das Defizit nicht decken sollten, werde man Devisen vom Staatsfonds abziehen um das Defizit auszugleichen. Man tue dies im Auftrag der Regierung.

Was hat das zu bedeuten? Geht es der Notenbank primär um eine Stützung für die norwegische Krone, da sie schon genug abgewertet hat? Der Euro ist gegenüber der Krone seit 2013 enorm gestiegen von 7,50 auf 9,48. Möglich. Oder, was man auch vermuten darf, möchten norwegische Regierung und Notenbank jetzt schon mal Cash in Landeswährung anhäufen für einen weiteren ökonomischen Stimulus für die norwegische Wirtschaft? Auch ist wahrscheinlich, dass das Haushaltsloch weiter steigt durch sinkende Steuereinnahmen, höhere Arbeitslosigkeit und somit höhere staatliche Ausgaben – hierfür bräuchte man dann mehr Kronen.

Anfang der Woche erst hatte das norwegische Finanzministerium gesagt die Regierung sei bereit zu handeln, falls notwendig. Klingt irgendwie nach „EZB-Slang“, oder? Also pumpen pumpen pumpen, richtig? Geld in die Wirtschaft, staatliche Beschäftigungsprogramme, Bildungsoffensive? Nichts zu tun wäre in Norwegens Lage sicherlich das Verkehrteste. Letztes Jahr gingen in Norwegen 50.000 Arbeitsplätze verloren, davon 30.000 im Energiesektor (Öl und Gas). Rechnet man das mal hoch auf die Bevölkerungszahl in Deutschland, wären letztes Jahr 740.000 Arbeitsplätze verloren gegangen.

Wie werden sich die erhöhten Käufe der Notenbank auf die norwegische Krone auswirken? EURNOK hat im Vergleich zu EURUSD oder GBPUSD natürlich nur ein minimales Handelsvolumen, daher darf man gespannt sein, was kontinuierliche Käufe der Notenbank für den Kurs der Krone bedeuten.

Euro vs Norwegische Krone
Euro vs. NOK seit 2013.

Die norwegische Notenbank dazu heute offiziell:

„Norges Bank will sell foreign exchange on behalf of the government equivalent to NOK 900 million per day in February 2016. Norges Bank purchases foreign currency from the State’s Direct Financial Interest (SDFI) each month. If the government’s net cash flow from petroleum activities exceeds the non-oil budget deficit, some of the foreign exchange purchased from the SDFI is transferred to the Government Pension Fund Global (GPFG). Norges Bank sells the remaining amount in the market. If the government’s net cash flow from petroleum activities is insufficient to cover the non-oil budget deficit, foreign exchange will be transferred from the GPFG to cover some of the budget deficit. Norges Bank will then sell foreign exchange from the GPFG, as well as the foreign exchange from the SDFI, in the market. Norges Bank performs this task on behalf of the government.“



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage