Aktien

Rocket Internet will eigene Aktien unter dem aktuellen Kurs zurückkaufen

Rocket Internet macht auch weiterhin Verlust. In seiner heute veröffentlichten Mitteilung nennt man es etwas netter ausgedrückt "Fortschritte auf dem Weg zur Profitabilität". Na gut, so kann man es...

FMW-Redaktion

Rocket Internet macht auch weiterhin Verlust. In seiner heute veröffentlichten Mitteilung nennt man es etwas netter ausgedrückt „Fortschritte auf dem Weg zur Profitabilität“. Na gut, so kann man es auch sehen. Immerhin, die Verluste verringern sich spürbar. Zitat Rocket Internet von heute:

In 2017 ging Rocket Internets Konzernumsatz auf 36,8 Millionen Euro zurück (50,4 Millionen
Euro in 2016). Hauptgrund waren vor allem Entkonsolidierungen, Verkäufe und
Schließungen von zuvor vollkonsolidierten Beteiligungen. Der Konzernverlust betrug -6,0
Millionen Euro in 2017 im Vergleich zu -741,5 Millionen Euro in 2016. Der Gewinn pro Aktie
war 2017 mit 0,01 Euro pro Aktie leicht positiv.

Rocket Internet mit merkwürdigem Manöver

Nach eigenen Angaben verfügte man Ende März über liquide Mittel von 2,7 Milliarden Euro. Warum dieses Geld in Investitionen pumpen, wenn man doch besser eigene Aktien zurückkaufen kann? Denn der Aktienkurs sieht mau aus seit dem Börsengang im Jahr 2014. Er fiel von 42 auf jetzt 25 Euro. Verringert man die Zahl im Umlauf befindlicher Aktien, steigt der Anteil der verbleibenden freien Aktionäre an der Firma, womit jede einzelne Aktie theoretisch wertvoller wird – und auf der Angebotsseite fällt Verkaufsmasse weg, womit der Börsenkurs tendenziell leichter steigen kann. Wird das etwas nützen?

In einem recht merkwürdigen Schritt hat Rocket Internet heute nicht verkündet einfach Aktien zurückkaufen zu wollen über die Börse. Nein, man macht den Aktionären ein Angebot seine Aktien bei der Firma anzudienen, und zwar für 24 Euro, und somit 1,28 Euro unter dem aktuellen Börsenkurs. Wer würde das freiwillig tun? Nun, wohl nur ein Großaktionär, der gerne aus der Aktie aussteigen möchte. Er würde wissen, dass er bei einem Ausstieg mit seinem großen Block an Aktien den Kurs wohl massiv in den Keller bringt, vielleicht sogar deutlich mehr als auf 24 Euro. Von daher macht folgende Info schon Sinn.

Die PLDT Online Investments hat laut Rocket Internet zugestimmt 6,8 Millionen Aktien an Rocket zurückzugeben für einen Kursabschlag von 1,28 Euro, und somit einen Verkaufskurs von 24 Euro. Hier ein paar weitere Details zu dem Gesamtvorgang von Rocket Internet im Wortlaut:

Der Vorstand der Rocket Internet SE (ISIN DE000A12UKK6 / WKN A12UKK) hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats unter Ausnutzung der Ermächtigung durch die Hauptversammlung vom 2. Juni 2017 heute beschlossen, maximal bis zu 15.472.912 Aktien der Gesellschaft (dies entspricht maximal bis zu 9,37 % des eingetragenen Grundkapitals der Gesellschaft) im Rahmen eines öffentlichen Aktienrückkaufangebots gegen Zahlung eines Angebotspreises in Höhe von EUR 24,00 zurück zu erwerben.

Die größte Aktionärin der Gesellschaft, Global Founders GmbH, die 37,07 % der Aktien der Gesellschaft hält, hat sich gegenüber der Gesellschaft unwiderruflich verpflichtet, das Aktienrückkaufangebot für die von ihr gehaltenen Aktien nicht anzunehmen.

Die Annahmefrist beginnt am 17. April 2018, 00:00 Uhr (MESZ) und endet voraussichtlich am 2. Mai 2018, 24:00 Uhr (MESZ). Sofern im Rahmen des Angebots mehr als 15.472.912 Aktien zum Rückkauf eingereicht werden, werden die Annahmeerklärungen im Verhältnis der 15.472.912 Aktien zur Anzahl der insgesamt zum Rückkauf von den Aktionären eingereichten Aktien, berücksichtigt.

Wir meinen: Einfach über die Börse die Aktien aufkaufen zu aktuellen Preisen hätte mehr gebracht um den Kurs zu pushen, als ein Angebot unter dem aktuellen Kurs anzubieten. Schon merkwürdig!

Rocket Internet
Die Aktie von Rocket Internet seit dem Börsengang 2014.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage