Aktien

Tesla-Aktie: MS sollte besser nachlegen – neues Kursziel 1.000 Dollar???

FMW-Redaktion

Die Tesla-Aktie fällt. Natürlich auch im Zuge des allgemeinen Kurseinbruchs. Aber das hatte man sich doch alles ganz anders gedacht. Die ultra-seriöse und gediegene Investmentbank Morgan Stanley hatte am Montag vorbörslich für die Tesla-Aktie das Kursziel von sagenhaften 465 Dollar ausgerufen.

Wie der Chart zeigt, funktionierte dieser Push auch bis einschließlich Dienstag Abend (von 243 auf 260 Dollar gestiegen). Aber… der blöde nervige Gesamtmarkt, dann noch diese doofen Chinesen mit ihrem Crash machen die geile Aufwärtssause kaputt. Da muss Rettung her. Wir meinen: Kräftig nachlegen kann da helfen. Wie wäre es mit einem revidierten Kursziel von 1.000 Dollar?

Das wäre doppelt wichtig, denn nicht nur der nervige Gesamtmarkt vermiest der Aktie und dem MS-Kursziel die Stimmung. Man will jetzt alle weltweiten Stores, die ausschließlich im Besitz von Tesla selbst sind, für die Markteinführung des neuen Modell X umrüsten, und dazu noch das Netz von Ladestationen weiter ausbauen. Das frisst weiter an den Cash-Reserven. Aber eine gute Nachricht gab es dann doch noch: die aktuelle Kapitalerhöhung wird statt 500 jetzt 738 Mio US-Dollar umfassen – bei Kapitalerhöhungen ist es i.d.R. üblich bei großer Nachfrage von vorne herein Zusatztranchen in den Prospekt zu schreiben, die noch oben drauf geschlagen werden können.

Tesla-Aktie 21.08.2015
Wie wäre es mit 1.000 Dollar als Kursziel, um der Aktie einen neuen Schub zu verleihen? Klingt ähnlich realistisch wie 465 Dollar.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage