Devisen

Türkische Lira fällt deutlich – nächste Zinssenkung übermorgen?

Türkei Fahne

Die türkische Lira war übers Wochenende unter die Marke von 10 Lira für 1 US-Dollar gefallen. Und heute setzt sich dieser Absturz neue Rekord-Tiefststände fort. US-Dollar vs Lira notiert aktuell bei 10,27. Zum Jahresanfang zahlte man „nur“ 7,41 türkische Lira für 1 US-Dollar, jetzt also schon mehr als 10 Lira. Seit Jahren wertet die türkische Währung immer weiter ab – durch das massive Drängen von Präsident Erdogan auf immer tiefere Zinsen bei gleichzeitig weiter steigender Inflation in der Türkei wird die Lira weiter geschwächt.

Leitzins deutlich unterhalb der Inflation befeuert Schwäche für die türkische Lira

Die Inflation steigt kontinuierlich – zum Jahresanfang lag sie noch unter 15 Prozent, jetzt sind es 19,89 Prozent. Die letzten Wochen hatte die Zentralbank gegen alle ökonomischen Lehrmeinungen den Leitzins abgesenkt von 19 Prozent auf 16 Prozent – obwohl man zur Bekämpfung der Inflation eigentlich hohe oder weiter steigende Zinsen benötigen würde. Somit sieht man nun eine Inflation in der Türkei, die 3,89 Prozentpunkte höher liegt als der Leitzins. Für Zinsanleger fehlt also der Inflationsausgleich.

Erwartung weiterer Zinssenkung

Laut Kalender der türkischen Zentralbank wird am Donnerstag dieser Woche (wohl um 13 Uhr deutscher Zeit) die nächste Zinsentscheidung verkündet. Wo schon bei den letzten beiden Entscheidungen die Zinsen stärker gesenkt wurden als erwartet, so kann man für übermorgen erneut Überraschungen auf dem Weg nach unten erwarten? Vielleicht 15 oder 14 Prozent? Die Markterwartungen liegen bei eine Leitzinssenkung von 16 Prozent auf 15 Prozent. Diese Aussicht sorgt für die derzeitige Fortsetzung der Lira-Schwäche.

Auch die seit Mitte letzter Woche laufende eigenständige Stärke des US-Dollar, die sich aktuell fortsetzt, drückt gegen die türkische Lira. Donnerstag wird es äußerst spannend  werden – wie wird die Zentralbank in Ankara entscheiden? Die Lira-Abwertung jedenfalls ist derzeit in vollem Gange. Können beziehungsweise wollen die Notenbanker dem Drängen von Präsident Erdogan nach weiter fallenden Zinsen widerstehen?

Grafik zeigt Kursverlauf von US-Dollar gegen türkische Lira seit drei Monaten
Chart zeigt den stetig steigenden US-Dollar gegen die fallende türkische Lira im Kursverlauf seit 3 Monaten.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Hallo,
    Das ist doch genial von Herrn Erdogan. Runter mit den Zinsen, rauf mit der Inflation! Ergebnis?? Ein grosser Teil seiner Schulden wird von Anderen gezahlt. Die Frau Lafarge ist wohl bei Ihm in die Lehre gegangen??

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage