Allgemein

Vor der heutigen Fed-Sitzung: wird alles gut? US-Aktien: Indikator der Bank of America kurz vor Kaufsignal – kurz vor Fed-Entscheid

Fed Bank of America Aktien

Im Vorfeld der heutigen Fed-Entscheidung sind vor allem Aktien aus dem Bereich Value gestiegen – daher absolvierte der Dow Jones den besten Handelsmonat seit dem Jahr 1976, während Tech-Aktien wie Amazon weiter abstürzen. Von den großen Tech-Aktien kam bisher nur Apple ungeschoren davon – der iPhone-Konzern ist nun so viel wert an der Börse wie Amazon, Google und Meta (ehemals Facebook) zusammen.

US-Aktien unter Druck, seit die Fed ernst macht

Für den US-Aktienmarkt aber bleibt das Jahr 2022 ein schlechtes Jahr: seit die US-Notenbank Fed die Geldpolitik mit Zinsanhebungen und Bilanzreduzierung immer mehr strafft, stehen US-Aktien unter Druck. Nun hoffen die Märkte auf ein Signal der Fed, dass sie absehbar die Zinsschritte verkleinern werde oder angesichts einer drohenden Rezession sogar die Zinsanhebungen stoppt. Ob das Hoffnung bleibt oder vielleicht doch Realität wird, dürfte sich schon heute Abend zeigen – vor allem dann,  wenn Fed-Chef Powell die Politik der Notenbank auf seiner Pressekonferenz erklären wird.

Lesen Sie auch

Bank of America – durchschnittlicher Gewinn bei Kaufsignal: 22% in nächsten 12 Monaten

Ein wichtiger Indikator für US-Aktien steht kurz vor einem Kaufsignal, wie Bloomberg nun anhand eines Indikators der Bank of America berichtet. Das unterstützt die Hoffnungen auf eine „gnädige Fed“, die die amerikanischen Aktienindizes im Vorfeld der Sitzung der Fed-Entscheidung am heutigen Mittwoch nach oben getrieben haben.

Der sogenannte Sell-Side-Indikator der Bank of America Corp. – ein Maß für die Stimmung an der Wall Street in Bezug auf Aktien – liegt auf dem niedrigsten Stand seit 2017. Solche Niveaus lösen in der Regel Erholungen aus, wobei die Entwicklung des Benchmark-Index S&P 500 in den nächsten 12 Monaten in 94% der Fälle positiv ist, wie Strategen, darunter Savita Subramanian, in einer Notiz vom 1. November schreiben. Der durchschnittliche Gewinn in solchen Szenarien liegt bei 22 %.

„Der Konsens bei der Allokation von Aktien an der Wall Street hat sich im Laufe der Zeit als zuverlässiger Kontraindikator erwiesen“, so die Strategen weiter.

Bank of America Aktien Kaufsignal Fed

Die Aktien-Stimmung (Sentiment) ist einer der Faktoren, die bei der Festlegung des S&P 500-Ziels der BofA auf 3.600 Punkte für dieses Jahr eine Rolle gespielt haben. Der Indikator deutet darauf hin, dass der US-Leitindex in den nächsten 12 Monaten auf 4.500 steigen kann, schreiben sie. Der US-Leitindex S&P 500 schloss am Dienstag bei 3.856 Punkten.

Im Vorfeld der für den heutigen Tag angesetzten Zinsentscheidung haben sich die Hoffnungen auf eine dovishe Wende in der Politik der Fed verstärkt. Der Optimismus hat dazu beigetragen, dass der S&P 500 Index seit seinem Tief von Mitte Oktober, als er auf den Stand von November 2020 fiel, um mehr als 10 % gestiegen ist.

In der Zwischenzeit ist die durchschnittliche empfohlene Aktien-Allokation der Wall Street-Analysten in diesem Jahr um mehr als 6 Prozentpunkte gesunken, und der vorgeschlagene Anteil für Anleihen ist um etwa 5 Prozentpunkte gestiegen, so Subramanian und sein Team von der BofA.

Bloomberg/FMW

 



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage