Devisen

Videoausblick: Größter Schmerz

Von Markus Fugmann

Finanzmärkte gehen häufig den Weg des größten Schmerzes – und am heutigen Hexensabbat liegt der potentiell größte Schmerz bei den Shorties: die Puts überwiegen deutlich die Calls, sowohl beim Dax als auch bei Einzelwerten im Dax. Daher ist es wahrscheinlich, dass diese Puts heute „gegrillt“ werden, der Dax heute weiter steigt (maximal bis 11450), bevor es dann wieder nach unten gehen wird.
Griechenland könnte heute ein bißchen in den Hintergrund geraten, für kommenden Montag hat EU-Ratspräsident Tusk ein Treffen der Staatschefs organisiert. Es droht also vermutlich weniger Gefahr heute durch Panikanfälle wegen Griechenland – und die Amerikaner leben sowieso in der besten aller Welten mit Allzeithochs beim Nasdaq Composite, nachdem die Fed Angst vor der eigengen Courage bekommen hat..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage