Folgen Sie uns

Finanznews

Videoausblick: Vorsichtig bleiben!

Nach dem gestrigen Abverkauf an den Aktienmärkten dürfte heute zunächst eine Erholung einsetzen, weil Asiens Märkte teilweise deutlich im Plus sind..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Nach dem gestrigen Abverkauf an den Aktienmärkten dürfte heute zunächst eine Erholung einsetzen, weil Asiens Märkte teilweise deutlich im Plus sind. Übernahmefanatsien (Broadcom schluckt CA), ein schwacher Yen (gut für Nikkei), keine neuen Hiobsbotschaften im Handelskrieg, eine (wahrscheinliche) Intervention Chinas zugunsten des Yuan und der chinesischen Aktienmärkte lassen die US-Futures steigen – und dürften dem Dax zu Handelsstart wieder etwas Luft verschaffen. Aber der herbe Abverkauf der Rohstoffe zeigt, dass es brodelt: vor allem die Dollar-Stärke macht zu schaffen, nachdem die Märkte nun klar davon ausgehen, dass es noch zwei Zinsanhebungen durch die Fed in 2018 geben wird. Gerade für den Dax gilt: vorsichtig bleiben, alles unter der Zone 12600-12650, an der der Dax erneut gescheitert ist, beläßt die Ampeln auf mindestens gelb..

4 Kommentare

4 Comments

  1. Avatar

    Beobachter

    12. Juli 2018 13:47 at 13:47

    @ FMW, Da bald niemand mehr glaubt, dass irgendein Ereignis oder Polittrottel fähig ist eine Börsenkorrektur auszulösen , sehe ich einen schwarzen Schwan heranschwimmen.Ich habe in einer Finanzzeitung einen Artikel gelesen, der mir zu denken gibt.
    Titel: Mit Jumbo –Bonds Megafusionen finanzieren.
    Einige Fakten:
    Megafusionen die mit BBB Bonds finanziert wurden haben inzwischen ein Volumen von ca.3000 Mia$ in USA, in der EU ca. 800 Mia. Euro.
    Die Anleihen mit BBB Rating ( an der Schwelle von Schrottanleihen) sind in beiden Regionen sehr stark gewachsen .
    Bei einem wirtschaftlichen Abschwung würden diese Anleihen in den hochverzinslichen Bereich fallen u.institutionelle Investoren würden meistens gezwungen diese Papiere zu verkaufen ! !
    Wäre einmal interessant von FMW diese Zeitbombe mit Zahlen ,Volumen u.s.w. zu thematisieren bevor sie platzt.

    • Markus Fugmann

      Markus Fugmann

      12. Juli 2018 14:14 at 14:14

      @Beobachter, kucken wir uns an, danke für den Hinweis!

  2. Avatar

    tm

    12. Juli 2018 14:26 at 14:26

    BBB ist weit von Schrott entfernt, das ist sogar noch Investmentgrade.

  3. Avatar

    Beobachter

    12. Juli 2018 19:14 at 19:14

    BBB Ist weit von Schrott entfernt , das ist sogar noch Investmentgrade.!
    Ja das ist eben genau das Problem. Die Warnung kommt übrigens von Barclays Bank u. wurde in letzter Zeit schon mehrmals wiederholt.
    Also im Moment gibt es ein Riesenvolumen von BBB Investmentgrade Anleihen.Bei einer schlechteren Wirtschaft fällt ein Teil in die nächsttiefere Kategorie BB ( Non Investmentgrade ) weil die Institutionellen diese nicht kaufen dürfen müssen diese verkauft werden.Weil dann die aktuellen BB in die nächsttiiefere Kategorie rutschen ( Hochzins oder Schrottanleihen) könnte diese Kettenreaktion gravierend sein.
    Wieder einmal zu erwähnen, dass der weltweite Anleihenmarkt etwa 3 mal grösser ist als der Aktienmarkt.
    Ich glaube auch, dass die Korrektur irgendwann vom Firmen – Anleihenbond ausgehen wird u.diese Riesenvolumen kann u.will keine Notenbank durch Käufe stützen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Die US-Wahl – Anmerkungen! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Für die Aktienmärkte ist die US-Wahl der große Unsicherheitsfaktor – dabei ist vielleicht gar nicht so entscheidend, wer gewinnt, sondern ob möglichst zeitnah klar ist, wer der Sieger ist. In vielen US-Bundeststaaten werden Briefwahl-Zettel bis viele Tage nach der Wahl anerkannt (sofern sie spätestens am Wahltag abgestempelt sind), und es sind vor allem viele der sogenannten swing states, in denen das der Fall ist. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch soll die erste Debatte zwischen Trump und Biden stattfinden – das könnte dann ein echter game changer sein (vor allem wenn, was viele US-Demokraten befürchten, Biden keine gute Figur machen wird..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Achtung – starke Volatilität! Videoausblick

Für die Aktienmärkte gibt es nun drei entscheidende Punkte! Stimulus, der Ausgang der US-Wahl und die Corona-Pandemie. Die Volatilität bleibt hoch in den nächsten Wochen..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Der gestrige Verlauf der Aktienmärkte zeigt, dass die starke Volatilität derzeit das dominierende Schema ist: Die Schwankungsbreite nimmt zu, die Nervosität vor den US-Wahlen wird nicht gerade geringer. Für die Aktienmärkte gibt es nun drei entscheidende Punkte! Erstens: kommt doch noch der US-Stimulus durch die Politik (oder unwahrscheinlicherweise gar durch die Fed)? Wird es dann zweitens bei der US-Wahl schnell einen klaren Sieger geben oder nicht. Und drittens: wie wird sich die Lage um dias Coronavirus im Herbst entwickeln – zweite Welle mit stark steigenden Zahlen und neuen lockdowns oder doch bald ein Impfstoff? All das spricht dafür, dass die Volatilität in den nächsten Wochen hoch bleibt..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Der Dollar ist der Schlüssel! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Für die Aktienmärkte scheint derzeit der beste Indikator der Dollar zu sein: wenn die US-Währung stärker wird, fallen die Aktienmärkte – und umgekehrt. Heute hat der zuletzt stetig steigende Dollar-Index ein wichtiges Widerstands-Level erreicht – von dem er zunächst abgeprallt ist, was wiederum die zunächst schwachen US-Futures (und Gold!) nach oben drehen ließ. Letztendlich ist alles ein einziger großer Trade gegen den Dollar, der gewissermaßen als Pegel für Streß fungiert. Der heutige Handel an der Wall Street sehr nervös – der Dax dagegen recht robust, ohne wirklich Strecke nach oben machen zu können. Nun beginnt das Warten auf die Fernsehdebatte zwischen Trump und Biden., bis dahin bleibt es wohl sehr hektisch..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen