Aktien

Wall Street: „Die Märkte haben eine Millionen Gründe, zu steigen“!

"Stop the madness", so lautet eigentlich meist der Eröffnungssatz von Peter Tuchman bei seinen Berichten über die Wall Street! Aber der Wahnsinn will einfach nicht stoppen! Dafür sieht er eine "Millionen Gründe" - der Dax dagegen hat derzeit scheinbar nicht eine Millionen Gründe zu steigen..

FMW-Redaktion

Stop the madness, so lautet eigentlich meist der Eröffnungssatz von Peter Tuchman bei seinen Berichten über die Wall Street! Aber der Wahnsinn will einfach nicht stoppen! Dafür sieht Tuchman eine „Millionen Gründe“, einer davon ist aktuell, dass Wal Mart die Mindest-Löhne anheben will und Mitarbeitern eine einmalige Lohnzahlung zukommen läßt – was Tuchman aber übrigens dabei nicht erwähnt, ist, dass das nur für Mitarbeiter gilt, die mindestens seit 20 Jahren im Unternehmen sind, und dass der Konzern gleichzeitig angekündigt hat, 63 Filialen der Tochterfirma Sam´s Club zu schließen und dabei tausende Mitarbeiter zu entlassen (womit sich das Sterben des stationären Einzelhandels fortsetzt!). Das nur als Beispiel der derzeit doch grundsätzlich rosaroten Wahrnehmung und Ausdruck der psychologischen Verfassung an der Wall Street!:

Der Dax dagegen scheint irgendwie derzeit nicht eine Millionen Gründe zu haben, ebenfalls zu steigen. Jochen Stanzl nennt einige Gründe, warum das so ist:

Ronald Gehrt titelt sein Video nicht grundlos mit „Rundum sorglos kontra große Nervosität“:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage