Allgemein

Zentralbank in Polen erhöht Leitzins spürbar auf 2,25 Prozent

Flagge von Polen

Die Zentralbank von Polen hat beschlossen den Leitzins um 50 Basispunkte anzuheben von 1,75 Prozent auf 2,25 Prozent. Seit Oktober 2021 steigt der Leitzins damit kräftig an von damals nur 0,1 Prozent. In Polen wird die Zinswende also bereits mit voller Wucht vollzogen. Laut aktueller Mitteilung der Zentralbank stieg die Inflation in Polen im November auf 7,8 Prozent. Einen wesentlichen Beitrag zum Anstieg der Inflation leistete der Anstieg der weltweiten Rohstoffpreise – einschließlich Energie und landwirtschaftlicher Rohstoffe – in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 der rekordhohe Anstieg der Preise für CO2 Emissionszertifikate, steigende Preise für Waren, deren Angebot durch globale Pandemieausfälle, sowie ein früherer Anstieg der Strompreise und der Abfallentsorgungsgebühren.

Der anhaltende Wirtschaftsaufschwung in Polen, einschließlich die durch steigende Haushaltseinkommen angetriebenen Nachfrage, hat laut Zentralbank ebenfalls zu einem Anstieg der Inflation beigetragen. Diese Faktoren, zusammen mit einem Anstieg der regulierten Tarife für Strom, Erdgas und Wärmeenergie sollen dazu beitragen, dass die Inflation in Polen auch im Jahr 2022 auf einem hohen Niveau bleiben wird. Die Senkung einiger Steuersätze im Rahmen des so genannten Anti-Inflations-Schutzschildes werde sich inflationsdämpfend auswirken.

Auf längere Sicht wird die Inflation in Polen laut Zentralbank-Mitteilung zurückgehen, was durch das erwartete Abklingen einiger globaler Schocks, die derzeit das Preiswachstum ankurbeln, sowie durch eine Erhöhung der der Zinssätze seitens der Zentralbank unterstützt werde. Die Zentralbank sagt aktuell auch, dass man weiterhin auf dem Devisenmarkt intervenieren und andere Instrumente einsetzen werde. Im Chart sieht man den Verlauf des polnischen Leitzinses in den letzten fünf Jahren. Man sieht klar das drastische Absenken des Zinses aufgrund der Corona-Pandemie, und jetzt die noch stärkere Anhebung der Zinsen seit Oktober in vier Einzelschritten.


source: tradingeconomics.com



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage