Finanznews

Aktienmärkte: Rally – es ist genug für alle da! Videoausblick

Heute der Leitindex S&P 500 wieder auf dem Stand vom 09.11 nach der Pfizer-Meldung - aber die Euphorie ist seitdem noch größer geworden!

Eigentlich ist ja der Montag für die Aktienmärkte der Tag für besonderen Optimismus (normalerweise Impfstoff-Optimismus) – aber der gestrige Montag konnte nicht liefern, vor allem die zuletzt so massiv gestiegenen Energie-Werte waren unter Druck. Nach den gestrigen eher leichtne Kursverlusten verschiebt man offenkundig den Montags-Optimismus einfach auf den Dienstag – Taktgeber heute sind Asiens starke Aktienmärkte nach guten Zahlen aus China. Auffallend ist: das Angstbarometer VIX steht nun genau dort, wo es vor dem Einbruch durch die Coronakrise war. Und der Leitindex S&P 500 steht jetzt da, wo er im Hoch nach der Pfizer/BioNTech-Meldung vom 09.November stand. Seit dem 09.November ist in diesem Sinne eigentlich nichts mehr passiert, aber die Euphorie ist gigantisch..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Warum wird immer noch jeden Tag auf Corona eingegangen? Das ist vorbei, wir haben den Impfstoff. Bitte wieder eher auf die immensen wirtschaftlichen Nachholeffekte und den im nächsten Jahr folgenden Wirtschaftsboom eingehen, der weltweit einsetzen dürften. Und durch Stimulus-Pakete abgesichert wird. Es wird dadurch zu sehr vergessen zu erwähnen, dass allein dadurch z.B. der DAX nach oben hin komplett ungedeckelt ist. Das Minimalziel 16k ist klar, aber dann ist gerade mal so ein fairer Wert eingepreist. Es ist teilweise zu negativ hier in den Analysen. Dadurch werden Leute noch abgeschreckt, was völlig falsch wäre bei risikolosen Assets, wie Aktien.

  2. Risikolose Assets….ach, gibts sowas…..tztztztz

  3. Die Welt der Glückseeligen:
    Klar doch, Wirtschaftsboom ist mit der EZB vorprogrammiert. Denn die EZB kennt hat mit ihrem Geldflut-Finanz-Perpetuum-Mobile eine Lösungsvariante für alle beliebigen Fragestellungen.
    Was nun besonders von Interesse ist, ist die Aussage von Sparkassen, dass sie trotz schlechten Krediten nie Pleite gehen können, da sie nach Aussage des Verbandes den Kommunen gehören und die wiederum ebenfalls nie Pleite gehen können.
    Ist das nicht eine schöne Welt der Glückseeligen? https://www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/banken-boerse-101.html

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage