Folgen Sie uns

Finanznews

Aktienmärkte: Schatten des Verfalls! Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Der große Verfall wirft bereits seine Schatten auf die Aktienmärkte voraus – vor allem die Wall Street gestern in einer schmalen Handelsrange, der Dax dagegen schwächer (weil Stillhalter verhindern wollen, dass der Index über der 13400er-Marke den Verfall absolviert?). Heute im Fokus die Impeachment-Abstimmung gegen Donald Trump im US-Abgeordnetenhaus (Abstimmung erst in der Nacht auf Donnerstag) sowie aus Deutschland der ifo Index – ansonsten scheinen sich die Märkte schon in eine vorweihnachtliche Ruhestellung zu begeben. Man versucht offenkundig nichts mehr anbrennen zu lassen und die Früchte der unerwartet starken Rally der Aktienmärkte im Jahr 22019 in Gestalt von Boni einzufahren. Ein Fed-Notenbaanker aber warnt vor den hohe Bewertungen der Asset-Preise..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

8 Kommentare

8 Comments

  1. Avatar

    Zwickmüller

    18. Dezember 2019 09:57 at 09:57

    Ich hätte schon längst eine Aussage vom FED erwartet, dass ihm die Assetpreisinflation nicht geheuer ist.
    ( Auch schon Greenspan machte dies einmal)
    Die Geldschwemme der FED ist ja zur Stützung der Anleihenblase u.der Wirtschaft gedacht. Die immer höher steigenden Aktien u.Immobilien sind ein Nebeneffekt u.nicht das Ziel dieser Verzweiflungstat.Wenn jetzt diese Übertreibung so weit geht wird dann die Gefahr von dieser Seite ausgehen,was das FED Mitglied richtigerweise erwähnte.In diesem Sinne würden die Nebenwirkungen dieser Rettingsmassnahmen das Ziel verfehlen.Schweden hat genau aus diesem Grund soeben die Zinsen erhöht.DIE NOTENBANKEN SIND IN DER ZWICKMÜHLE. Es kommt mir vor wie wenn man einen Patienten mit täglichem Cortisone heilen will.

  2. Avatar

    Roberto

    18. Dezember 2019 12:09 at 12:09

    @all, ich habe für die Mehrheit der Leser eine gute Nachricht. Und diese ist, das ich dieses Jahr nunmehr seit gestern abgeschlossen habe und nun bis ca. Mitte nicht aktiv bin. Ich habe sämtliche Positionen abgeschlossen. Es war ein sehr hartes Jahr, aber ein erfolgreiches. Ich freue mich schon auf 2020. Denn dafür habe ich mir besondere Pläne erarbeitet was die Börse anbelangt. Aber nun ist die Zeit zum relaxen gekommen und um sich auszuruhen. ich tue das jetzt und wünsche allen Beteiligten in diesem Forum schöne Weihnachtstage und Erholung. Mein ganz besondere Dank geht an Markus Fugmann, der hier täglich diese immense Arbeit auf sich nimmt um uns die neuesten Infos des Tages zu geben. Das ist meines Erachtens Geld wert und sollte nicht einfach so kostenlos angeboten werden. ich wäre der erste Abonnent 🙂 @Markus Fugmann: Auch wenn ich nicht immer mit Ihrer Meinung einverstanden war in diesem Jahr, so beruhte dies eigentlich nur auf die Technik des Marktes und nicht auf die allgemeine Informationen die Sie uns aufzeigten. Denn wie Sie ja selbst gesehen haben, sind News und tatsächliche Bewegungen am Markt zwei verschiedene Paar Schuhe. Sie haben auf Ihre Weise völlig recht gehabt. Nur das dies nicht in den Kursbewegungen gepasst haben. Wer hätte denn gedacht das wir jetzt am Jahresende an den ATH´s in den USA stehen und beim Dax zumindest in der Nähe ? Die Nachrichtenlage hat es das ganze Jahr eigentlich nicht zugelassen. Auch Ihne Herr Fugmann wünsche ich wundervolle Weihnachten mit Ihrer Familie und einen gesunden Rutsch in 2020. Und das alle Leser hier in 2020 endlich ihre heissersehnte Bärenparty feiern mögen 🙂
    Viele Grüße aus Berlin und bis bald
    Roberto
    (Bull-Bär, Wischi, waschi Bulle, Bär mit Bullenhörner, Bulle im Bärenfell etc.etc.etc.)

    • Avatar

      md

      18. Dezember 2019 15:15 at 15:15

      @roberto, sie sind ein feiner kerl. ich wünsche ihnen auch frohe weihnachten und alles gute im neuen jahr 2020.
      vg m.dündar

    • Avatar

      Columbo

      18. Dezember 2019 16:36 at 16:36

      @Roberto
      Frohe Weihnachten🌲 und gutes 2020🥂

    • Avatar

      leftutti

      20. Dezember 2019 00:53 at 00:53

      @Roberto, auch ich gratuliere zum großen Erfolg und wünsche dir ein frohes Fest und all die üblichen Höflichkeiten und Plattitüden zum neuen Jahr.

      Ich denke, Markus Fugmann wird sein Auskommen aus Werbung und anderen Quellen schon beziehen.
      FMW, je mehr Klicks, desto mehr Werbe-Sex-Appeal 😉 Sicher wird er deine Spenden und Abo-Gebühren gerne akzeptieren. Dein Vorschlag, ich zitiere: Das ist meines Erachtens Geld wert und sollte nicht einfach so kostenlos angeboten werden, ist leider wieder einmal so daneben, wie die meisten deiner „erfolgsorientierten“ Kommentare.

      Denn damit würdest zwar DU persönlich deine meisten Kritiker los, die FMW aber auch ihre Lebensader und alles, was sie in ihrer grundsätzlichen Philosophie als freie, tolerante und weltoffene Seite definiert.

      Erfolg und Geld im Überfluss, schmeiß die Schmeißfliegen raus, bezahle, und du wirst recht bekommen. Lobby-Robbie 😉

    • Avatar

      Carsten

      20. Dezember 2019 07:03 at 07:03

      @Roberto, man kann es nie allen recht machen.
      Einige wären ihre Kritiker los, manche ihre Lebensader und einige auch ihre vielen Alter Egos, mit denen sie hier unterwegs sind.

      • Avatar

        leftutti

        21. Dezember 2019 00:29 at 00:29

        @Carsten, und so mancher wäre seine Alter-Ego-Paranoia los und könnte endlich erstmals etwas unter seinem eigenen Namen schreiben, wenn er etwas zu sagen hätte.

  3. Avatar

    Spassvogel

    18. Dezember 2019 16:19 at 16:19

    Ein Kerl ist er schon , über die Feinheit könnte man noch diskutieren !

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Dax – ohne US-Märkte zum Allzeithoch? Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Schafft der Dax heute – ohne Unterstützung der dauerbuliischen US-Aktienmärkte, die heute wegen Feiertag geschlossen sind – ein neues Allzeithoch? Zuletzt hat der deutsche Leitindex das Tempo der US-Indizes (die praktisch täglich neue Allzeithochs erreichten) nicht mitgehen können und kam trotz steigender US-Aktienmärkte kaum vom Fleck. Dabei ist der Dax viel preiswerter als die in jeder Hinsicht überteuerten Aktienmärkte der USA, die z.B. in Relation zu ihrem Umsazu noch nie so hoch bewertet waren wie derzeit. Ab morgen kommt endlich die US-Berichtssaison in Fahrt (unter anderem Zahlen von Netflix) – heute dürfte sich das Fehlen der US-Märkte (US-Futures laufen jedoch bis heute Abend) hierzulande wieder einmal in lethargischem, uninspiriertem Handel zeigen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

ETFs – Monopolisierung der Aktienmärkte! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Die rasanten Kursanstiege der großen US-Tech-Aktien ist auch eine Folge des passiven Investirerens durch ETFs (in den USA bereits 50% des Handelsvolumens, Tendenz steigend): wer etwa den MSCI World kauft, kauft damit 63% US-Aktien, vor allem die großen US-Tech-Werte wie Apple. Nicht zuletzt dadurch hat sich der Kurs von Apple seit Ende 2018 verdoppelt, ohne dass der Konzern Gewinn oder Umsatz gesteigert hätte. Je stärker wiederum die Kurse dieser US-Tech-Konzerne steigen, umso stärker wiederum ihre Gewichtung in den jeweiligen ETFs – ein Schneeball-Effekt, der noch dadurch verstärkt wird, dass dann Analysten ihre Kursziele für diese Aktien anheben (was wiederum neue Käufe nach sich zieht). So hat Apple alleine inzwischen die Marktkapitalisierung des gesamten australischen Aktienmarkts (der Schwergewichte wie BHP Billiton enthält). Kann das auf Dauer gut gehen?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Trump lügt – und die Fed als Risiko! Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Donald Trump und die US-Regierung haben im Irankonflikt offensichtlich gelogen: nun tauchen Berichte von 11 amerikanischen Verletzten durch die iranischen Raketen-Angriffe am 08.Januar auf – bekanntlich hatte Trump selbst gesagt, dass es keinerlei Verletzte gegeben habe. Das könnte heute ein Thema werden an den Aktienmärkten, die heute auch die Daten aus China verdauen müssen (Industrieproduktion und Einzelhandelsumsatz besser, BIP wie erwartet mit langsamsten Wachstum seit 29 Jahren). Die US-Aktienmärkte einmal mehr mit neuen Allzeithochs, die Fed erzeugt mit ihrer Geldpolitik ein Blase an vielen Märkten. Daher ist die Fed nicht der Retter der Märkte, sondern letztendlich das größte Risiko für die Märkte..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen