Indizes

Aktienmärkte: Warnsignale – Ausstieg aus Dollar, Öl unter Druck

Die Warnzeichen für die Aktienmärkte häufen sich! So wird der Dollar abverkauft, Öl als Baromter für die weltweite Konjunktur wird abverkauft.

Warnsignale für Aktienmärkte: sichere Häfen Yen und Gold werden stark gekauft

Derzeit werden die Intermarkt-Korrelationen stark eingehalten: USD/JPY ging nach unten, Gold stieg – die Aktienmärkte wurden wieder abverkauft, allerdings ohne die bisherigen Tiefststände zu unterschreiten.

Die Spannungen sind nach wie vor spürbar – und wir haben das Gefühl, dass die schlechten Nachrichten an der Coronavirus-Front noch nicht zu Ende sind. Auch auf die Gefahr hin, uns zu wiederholen: die Auswirkungen auf die Realwirtschaft durch das Coronavirus sind weiterhin der Katalysator für den Interventionismus der Staaten und Zentralbanken. Risiken eines weiteren Einbruchs der Aktienmärkte sind nicht auszuschließen, daher bleiben wir vorsichtig.

Flucht aus dem Dollar

Wir sehen derzeit starke Kapitalflüsse aus dem US-Dollar – was bedeutet, dass die Erwartungen weiterer Zinssenkungen durch die US-Notenbank massiv zunehmen. Die Fed-Fonds-Futures preisen für die Fed-Sitzung am 18. März eine weitere Zinssenkung um 50 Basis-Punkte ein. Die Tatsache, dass wir – wie wir gestern geschrieben haben – die US-Notenbank schneller als andere Zentralbanken agiert, könnte den US-Dollar weiterhin unter Druck setzen. Euro-Dollar steigt daher heute über die Marke von 1,13..

Öl und OPEC

Auch in dieser Frage gibt es keinen Mangel an Spannung. Die Mitglieder der Opec haben sich  auf eine weitere Kürzung der Produktion um 1,5 Millionen Barrel pro Tag geeinigt, um zu versuchen, den kontinuierlichen Preisverfall einzudämmen. Der Fall des Ölpreises hatte aus rein technischen Gründen begonnen hat – und wird durch die Situation mit dem Coronavirus verstärkt (Nachfrage-Schock). Russland legt jedoch ein potenzielles Veto ein, das das Projekt möglicherweise stoppen und die so genannte Opec Plus sprengen könnte.

Die Aktienmärkte verunsichert, der Dollar wird abverkauft



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage