Bitcoin

Aktuell: Bitcoin stürzt auf 45.000 Dollar – schnelle Kurssprünge

Bitcoin

Der Bitcoin notierte heute früh um 9 Uhr noch knapp über 50.000 Dollar. In den letzten Minuten ist er abgestürzt auf 45.040 Dollar im Tief. Bei schnellen Bewegungen sehen wir aktuell einen Kurs von 47.737 Dollar. Damit verliert die weltweit wichtigste Kryptowährung alleine seit Sonntag 13.000 Dollar! Ist das schon der Auftakt zum großen Crash? Erst gestern besprach der Experte Andre Stagge so ein Szenario (siehe hier). Der Chart zeigt den Kursverlauf seit November 2020.

Bitcoin-Kursverlauf seit November 2020



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

28 Kommentare

  1. Für Spekulanten sicherlich eine interessante Sache. Hätte ich meine private Altersversorgung (neben einem selbstgenutzten Eigenheim) nicht seit über 20 Jahren in Gold und Silber angelegt, dann hätte ich die ganzen Jahre nicht ruhig schlafen können.

    So brauche ich für die über 400% Kursgewinne keinerlei Abgaben zahlen, und gelte steuerlich als armer Rentner, der mal gerade so von seiner Rente leben kann.

    Viele Grüße aus Andalusien
    Helmut

  2. Ick sach nur: Buy the f… dip! Und by the way: Die Aktienmärkte sehen ja im Moment auch nicht so rosig aus. Da aber nicht den f… dip kaufen! ;-)

  3. „Ist das schon der Auftakt zum großen Crash?“ Hach wie ich mich hämisch freuen werde, wenn in wenigen Tagen ein neues ATH erreicht wird :-)

    Ich würde ja nachkaufen, aber leider hab ich die ganze Kohle schon bei 9K in BTC gesteckt.

    1. Ok, hat länger gedauer als gedacht. Aber Häme empfinde ich gar nicht, nur Zufriedenheit.

  4. Ich bin ein schlechter Rechner, aber wenn man bei 9k alles investiert hat sollte doch bei 45k der Nachkauf möglich sein.Könnte auch sein ,dass sie bei 58k nachgekauft haben, weil das vertragsloseNichts mit Niemandem sowieso steigt.
    Bei den Käufern der letzten 10Tage ist die Freude jedenfalls nicht so hämisch wie bei Jünger dontspeak.

  5. Bin ich Trader oder was? HODL ist die Devise. Und wieso sollte „Nachkauf möglich sein“? Natürlich investiert man nie sein ganzes Kapital in ein einziges Asset. Aber der BTC Anteil im Portfolio ist durch die Kurssteigerungen so hoch, dass es gar keinen Sinn mehr macht bei Faktor 5 (oder 10) wieder einzusteigen, denn mit dem selben Kapital bekommt man nur noch 20 (oder 10) Prozent von dem was man bereits hat.

    Auch die Käufer der letzten 10 Tage werden in 6-12 Monaten Freudenschreie äußern, wenn sie denn so klug sind und nicht verkaufen („Zittrige Hände“, ich hatte selber so jemanden beim Sport der beim Dump von 24k auf 19k panisch verkauft hat). Das wäre nun wirklich das dümmste, was man machen kann. Wozu auch? Nie war es einfacher Vermögen aufzubauen. Einfach kaufen und warten. Ist total simpel und funktioniert, weil Bitcoin das erste digitale Asset der Welt ist und noch fast keiner verstanden hat, warum es funktioniert. Wenn alle begriffen hätten, welche Revolution Bitcoin darstellt, hätten es schon alle und es gäbe keine krassen Wertzuwächse mehr.

    Aber bis dahin ist noch ein langer Weg.

  6. Nie war es einfacher Vermögen aufzubauen, das stimmt aber leider nur für die wenigen Dicken, die die mit den kleinen Dünnfischen Katz und Maus spielen.Ich glaube kaum, dass sie zu den 2% Dicken gehören.Die Börsenregel „ DEN LETZTEN BEISSEN DIE HUNDE“ wird Allee Zeiten überstehen.Irgendwann werden auch Sie merken ,dass sie zu den GEBISSENEN HUNDEN GEHÖREN.

  7. @Kampfhund:
    Wenn ich bei 500% Wertsteigerung meine 100% Investitionskapital rausziehe, dann nicht mehr, oder? Mit den restlichen 400% (die noch auf 4000+ steigen werden…), mach ich mir solange mal ein schönes Leben.

    „Die großen“ tun gerade vieles hinsichtlich Bitcoin, aber etwas anderes, als Sie denken…

    – Make war unaffordable –

  8. @dontspeak, wenn alle das machen was sie möchten, dann wird die Kryptosch… auf minus 10000. fallen.Das heisst Nullwert minus die Stromkosten.Kein SCHNEEBALLSYSTEM wird die Klimaerwärmung überleben.Ich habe schon einige passiv erlebt und habe daraus gelernt, wie jeder Hund aus schlechten Erfahrungen lernt.Der Mensch ist in dieser Hinsicht noch weit von der Spezie Hund entfernt.
    Ihre hämische Freude über immer neue Hochs wird bald in schmerzliches Jaulen übergehen.

  9. Ok, bei der Klimaerwärmung steig ich aus, als nächstes kommt sonst noch das N-Wort… Danke für die ansonsten nette Unterhaltung. Nur noch ein Hinweis dazu:

    Ein deflationäres Geldsystem bei dem die Währungseinheit stetig an Wert gewinnt, animiert zum Sparen. Das aktuelle, permanent an Wert verlierende FIAT-Müll-System zwingt einen dazu, jeden verdienten Cent sofort in chinesischen Konsum-Schrott zu „investieren“, der nach 6 Monaten auf dem Schrottplatz landet.

    Deshalb ist Bitcoin ein für „Grüne“ sehr erfreulicher Paradigmenwechsel hinsichtlich Konsum und Umweltschutz.

    Wenige verstehen das.

    1. @dontspeak, bei der Klimaerwärmung steigst du aus, weil du keine Argumente dazu hast. Niemand hier würde dich als Nazi bezeichnen, keine Ahnung, auf welchen Plattformen du dich sonst herumtreibst. Du hast nur Furcht vor dem K-Wort.

      Klimaleugner und Grünen-Basher lassen sich übrigens inzwischen aufgrund von Umfragen relativ genau auf eine laute und präsente Minderheit eingrenzen. Geografisch und politisch.
      https://www.n-tv.de/politik/Merkel-und-Soeder-geniessen-am-meisten-Vertrauen-article22382453.html
      Hier vor allem der Absatz ab Ostdeutsche und AfD-Anhänger haben geringes Vertrauen zu Politikern, um zu verstehen, woher das Gegenlüftchen und das Grünen-Klima-Umwelt-Bashing kommt.

      Viele wissen und verstehen das.

      1. Uiuiui, da ist aber jemand schwer getroffen :-) Dann hab ich anscheinend alles richtig gemacht (*Schulterklopf*).

        Die heuchlerische linksgrüne Moralisierung wird aktuell beendet, das vemutlich einzige gute an diesem sinnlosen und aktionistischen Lockdown. Warum? Weil die Menschen anfangen zu begreifen, dass der Sozialismus immer Wohlstand für alle verspricht. Aber was er liefert ist absolute Armut für die Bevölkerung und Wohlstand für die Politikerkaste.

        Und auch wenn deine uneigenständige, von Propaganda fremdbestimmte Meinung dagegen ankämpft, ich lasse mir von NIEMANDEM sagen, welche politische Meinung ich zu haben habe, oder welche politische Partei ich zu wählen habe! Wir leben in einem freien Land, Pech gehabt Roter. Zieh halt nach Venezuela :-)

        1. @dontspeak, oje­mi­ne, da macht sich einer aber mal so richtig lächerlich 😮 und klopft sich selber auf die Schulter, weil es sonst niemand macht 😪

          Und was dann folgt, ist blanker Hass, frei von Anstand, Sinn und Argumenten. Doch nicht genug, gipfelt deine Wuttirade im dämlichsten und abgedroschensten Totschlag-Narrativ der 80er-Jahre: „Dann geh halt rüber, wenn es dir hier nicht passt!“ Wenn wir schon in einem freien Land leben, in dem jeder seine politische Meinung haben darf, wäre es da nicht wünschenswert und fair, dies auch allen zuzugestehen?

          1. Das mit dem Rübergehen ist ja nur ein Angebot welches evtl. aufgrund intrinsischer Motivation gewählt werden könnte?

            Wir haben nun „Klimaleugner“, „N-Wort“, „Ostdeutscher“, „AFD-Anhänger“ und „Hass“. Und alles nur, weil ich in Bitcoin die grünere, gesellschaftlich gerechtere Zukunft sehe und weil ich das bisherige Politikertum und FIAT-System kritisiere. Wow.

            Deinem letzten Satz ist nichts hinzuzufügen, einigen wir uns darauf.

          2. Nicht zu vergessen auf der anderen Seite: N-Wort, heuchlerisch, linksgrün, Moralisierung, aktionistischer Lockdown, uneigenständige, fremdbestimmte Meinung, Propaganda, Roter…

  10. @dontspeak – welcome to the HODL-Church! Ich bin auch dabei! :-)

  11. Bitcoin soll grün sein? Wieviel Stromverbrauch für Nichts? Wer das glaubt ist höchstens grün hinter den Ohren.Ein Namenswechsel von dontspeak zu dontthink wäre angebracht.Aber ich gebe zu, ich bin Ihnen nur ihr leistungsloses Wunscheinkommen neidisch.
    Wenn Alle Bitcoins kaufen würden, dann würden diese noch mehr steigen und alle hätten das Paradies auf Erden.Der Mensch ist noch nicht reif für diese Einsicht.Ich glaube die nächste Generation wird kapieren ,dass das funktioniert und sie werden unsere hinterlassenen Schulden mit Kryptos abzahlen können.

    1. Weltklasse-Kommentar👍

  12. @Forward-Denker: Wieso „Nichts“, wenn der Strom dafür eingesetzt wird das Geldsystem zum Besseren der Menschen zu revolutionieren? Die Einsparungen von CO2 sind durch die Effekte eines werthaltigen Geldsystems unermesslich höher.

    Und das einzige was wirklich sicher ist, ist dass die nächste Generation bereits kapiert haben wird, dass das Staatliche Geldschöpfungsmonopol lediglich führt zu:

    – Enteignung
    – Sozialismums
    – Geldentwertung
    – Krieg

    Ob mit Bitcoin oder etwas anderem ist egal. KEINER der Kriege WW1, WW2, Vietnam etc etc wäre überhaupt möglich gewesen ohne willkürliches Drucken von FIAT-Luftgeld. Wenige verstehen das.

    Vor hunderten Jahren wurde der Staat von der Kirche getrennt, was davor noch völlig unglaublich war. Nun wird der Staat gerade vom Geld getrennt. Beides lief auf Seiten des Staats nicht freiwillig ab.

    1. Vor hunderten Jahren wurde der Staat von der Kirche getrennt.
      Ist das der Grund, weshalb der Staat für die Kirche die Kirchensteuer einzieht und weiterleitet? Die unerhörten Saläre an kirchliche Leistungsträger, also Bischöfe und Kardinäle, aus der Staatskasse entrichtet?
      https://www.rehm-verlag.de/beamtenrecht/blog-beamtenrecht/staat-zahlt-kirchengehaelter/
      https://www.gehalt.de/news/wer-zahlt-gehaelter-der-pfarrer
      Achtung!!! Spoileralarm!!! Und versiffter als linke Lügenpresse
      https://www.spiegel.de/politik/deutschland/spardebatte-staat-zahlt-442-millionen-euro-fuer-kirchengehaelter-a-699422.html

      Warum die Kirche im Gegenzug ungestraft sexuellen Massenmissbrauch an Kindern verüben darf? Dass Server von Amtsgerichten wegen zu vielen Anfragen auf Kirchenaustritt kollabieren? Sollte man nicht direkt zur Kirche als Ansprechpartner gehen, statt zu staatlichen Behörden, wenn man von der unfreiwilligen Mitgliedschaft zurücktreten möchte?

      Träum weiter, du Spinner, und lebe glücklich im paranoiden Wahn von hätten verhindert werdenden Kriegen, drohendem Sozialismus, aktueller Diktatur und Enteignung und WW3. Träume von einer besseren Währung, die immer besser wird, je mehr Energie sie verbraucht. Zum Glück ist die nächste Generation nicht so dämlich, wie du sie gerne hättest. Viele verstehen das.

      1. Zugegeben, es gibt noch hässliche Verquickungen zwischen Kirche und Staat, die lösen sich aber immer weiter auf (wie man aktuell mal wieder sieht). Aber ja, eine 100% Trennung gar es da noch nicht. Trotzdem ist die aktuelle Zeit nicht vergleichbar mit der Zeit, in dem der Papst die Kaiser befehligt hatte, die Kaiser die Könige, und diese die Fürsten. DAS bedeutete, dass die Kirche die Staatsmacht hatte.

        Diktatur haben wir in DE nicht. Und freiheitlich denkende Menschen sorgen aktuell dafür, dass es so bleibt.

        Die Wichtigste Eigenschaft von Geld ist der Wertspeicher. Wenn man Geld auf dem Konto lässt, „konserviert“ man damit seine Arbeitskraft. Wenige verstehen das. Wenn man die reale Inflation und die Assetinflation der letzten 20 Jahre anschaut, wenn man TARGET2 auf EU Ebene betrachtet, und nun die letztes Jahr eingeführten Eurobonds, und immer noch keine Enteignung sieht, dann ist man blind.

  13. Avatar
    Selbsthilfegruppe für Kryptosyndrom

    Ein sonst eher bullischer Analyst und selber Krypto- Fuzzy warnt die Jünger.
    Googeln: FORMATIONSTRADER- News- Bitcoin, flieht ihr Narren

  14. @Selbsthilfegruppe:
    Versteh ich jetzt nicht ganz, in diesem sehr sehenswerten Video ist der Sprecher doch absolut bullisch!? Ja, er „warnt“, und hat damit absolut Recht.

    Natürlich gibt es Spekulation bei BTC, natürlich werden wir immer wieder Korrekturen von 10-30% haben. So what? Das ist absolut nötig, ansonsten wären 100, 200, 400% pro Jahr unmöglich. Schwache Hände und Trading-Gewinne müssen immer wieder rausgenommen werden. Es geht darum, dass dein BTC Investment sich nach spätestens 5 Jahren verzehnfacht oder mehr haben wird. Man muss halt HODLen.

    Und ja, natürlich sollte man NICHT Bitcoin kaufen mit Hebeln oder Schulden. Das gilt mMn aber generell für alle Assets, wer sowas macht ist ein Idiot. Ob nun bei BTC oder etwas anderem. Nur Bitcoin kaufen mit eigenem Geld, das man „die nächsten Jahre nicht braucht“. Wer so fährt, wird auf der Gewinnerseite sein.

    Das einzige wo er falsch liegt ist das Gleichsetzen mit Altcoins. Es gibt hinsichtlich Wertspeicherung nur Bitcoin, alles andere ist Scam, um Idioten das Geld aus der Tasche zu ziehen. Denn nur Bitcoin ist ein fälschungssicheres weltweites Asset. BTC war halt das erste seiner Art und hat deswegen gewonnen. Es gibt heute auch nur EIN Internet, nur EIN TCP/IP Protokoll etc. Man muss hier schon unterscheiden zwischen Asset und Spekulations-Krypto, das kann man nicht einfach in einen Topf werfen…

    Daytrading bei BTC ist sicher eine geile Sache. Als Privatperson ist das aber sehr schwierig, wegen der Versteuerung.

    1. Hallo dontspeak,

      ich finde, Sie versuchen hier einfach Ihre Haltung pro Bitcoin darzustellen und ich wünsche Ihnen weiter viel Erfolg damit. Ich habe mich selbst ausführlich damit beschäftigt. Es ist eine sehr gute Idee. Ich sehe auch ein paar Risiken, aber wo gibt es die nicht? Ich finde allerdings auch einige der anderen Crypto-Konzepte haben Punkte, die für sie sprechen.

      Allerdings hoffe ich, dass Sie nicht nur in Bitcoin investiert sind? Das würde allen Grundsätzen vernünftigen Investierens widersprechen und es zu einer Wette machen. Wenn Sie gleiche Teile in Gold, Silber und Aktien (Vorzugsweise Minen, Streamer und Rohstofftitel) investieren, ergibt das einen stabileren Mix gegen den Wahnsinn unseres Geldsystems.

      Ein schönes Wochenende!

  15. Hallo Felix,

    ja, selbstverständlich bin ich auch in anderen Assets stark investiert, primär Gold. Hinzu kommt (selbstgenutztes) Betongold. Der BTC Anteil war anfangs sogar „nur“ ca 20%, übersteigt mittlerweile aber durch Kurssteigerungen die anderen flüssigen Assets bei Weitem. Man sollte nie sein ganzes Kapital in ein und das selbe Asset stecken, das ist natürlich viel zu gefährlich.

    Ich sehe es übrigens so: Wenn das Finanzsystem neugestartet wird -ob in einem Jahr oder im Jahr 2030- wird ENTWEDER Gold ODER Bitcoin ODER beides verglichen zu heute unfassbare Wertsteigerungen erfahren haben. Oder mit etwas Glück auch beides. Deshalb halte ich Gold und Digitales Gold für eine sehr gelungene Kombination für ein Portfolio.

    Auch Ihnen ein schönes Wochenende!

  16. @dontspeak, ja UNMÖGLICHES erledigen wir sofort, WUNDER dauern etwas länger, MÄRCHEN können noch länger dauern, werden
    aber für DIE MEISTEN ein Märchen bleiben.DIE WENIGEN DICKEN werden die Schmerzgrenze der Notenbanken austesten und dann Kasse machen.( Gemäss Insider Thorsten Jens ist 100000 möglich) Du solltest mit deiner Zufriedenheit zurückhaltend sein,denn der Scheingewinn wird erst real wenn die Kryptoforderung (VERTRAG MIT NICHTS MIT NIEMANDEM ) in eine von den Anhängern so vetschmähte Fiat Geld Währung getauscht wird.

    1. @Bittercoin, so ein Unsinn, täglich werden hunderte Millionen Dollar an Bitcoin auf weltweiten Börsen verkauft und gekauft und dabei nach und von FIAT Währungen umgewandelt. Jeder kann das jederzeit tun, wenn er will.

      Es gibt keine zentrale Instanz, bei der man Angst haben müsste, dass sie einem kein Geld gibt. Einfach mal informieren.

  17. Die naiven Krypto und Teslajünger sollten aufhören die realistischen Nichtgläubigen als Uninformiert zu benennen.Die Warnschüsse von Yellen und der INDISCHEN NOTENBANK nenne ich auch einTeil von Information und sollten ernst genommen werden.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage