Allgemein

Aktuell: China – langfristiger Deal mit Trump wohl nicht möglich

Laut einem Insider-Bericht zweifelt Chinas Führung, dass ein langfristiger Deal mit den USA unter Präsident Trump überhaupt möglich sei. Trump sei extrem impulsiv, sodass jederzeit das Risiko bestehe, dass der US-Präsident von einer Vereinbarung wieder zurück trete:

China sei darüber hinaus nicht bereit, grundlegende Veränderungen seiner Wirtschaftsstruktur vorzunehmen, so der Bericht weiter. Die Führung in Peking fordere, dass die bisherigen Strafzölle der USA abgeschafft würden – nur dann sei man bereit, die Verhandlungen über die „Phase 2“ zu beginnen.

Die Aktienmärkte sind darüber nicht begeistert..

Ist es Zufall, dass der Bericht einen Tag nach der Fed-Entscheidung kommt? Zumindest charttechnisch kein Zufall:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Die Bullen müssen sich nicht ängstigen. Trump wird das mit ein paar Tweets schon wieder entkräften. Die Tinte für die Unterzeichnung von Deal Phase 1 sei schon angerührt, Xi hätte angerufen und will so schnell wie möglich unterschreiben. Man brauche auch Phase 2 und alle weiteren Phasen nicht mehr, denn Deal Phase 1 werde schon so gigantisch, größer als alle anderen Phasen zusammen. Die naiven Märkte werden das dann gleich mit neuen Allzeithochs feiern. Das ist doch gar keine Frage.

  2. genau so @Hesterberg…super klasse :-))))

  3. Meine Einschätzung: Während Hesterberg als eingefleischter Bär seinen Kommentar eher als Ironie betrachtet ,glaubt @Roberto an die ewige Hausse u.jubelt dem Bären zu, dem gleichen Bären ,die er pauschal dauernd kritisch kommentiert ? Kommt mir etwas schleimig herüber.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage