Indizes

Aktuell: China will mehr Gespräche vor Unterzeichnung des Deals

Ist der „größte Deal der Geschichte“ schon selbst bald wieder Geschichte? Laut Insidern will Peking weitere Gespräche führen, bevor man einen Deal unterzeichne!

Das dürften erste Absetzbewegungen Chinas sein, nachdem Trump am letzten Freitag unbedingt einen PR-Erfolg wollte. Das begann schon damit, dass Trump wohl ohne Absprache mit Peking verkündet hatte, dass er am Freitag Liu He treffen würde, wobei die chinesische Delegation zuvor noch unentschlossen war, bereits letzten Donnerstag abzureisen. Wie heißt es so schön: aus den Augen, aus dem Sinn. Was Trump zustande gebracht hat, ist nicht einmal ein Plastik-Deal!

Kurz zuvor hatte die „Global Times“ bereits angedeutet, dass die Dinge weniger klar sein dürften als die Märkte annehmen. Eben diese Märkte daher wenig begeistert aktuell..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. so peinlich, aber der Durchschnittsami ist wohl damit zufrieden zu stellen und die Wall Street mag alles, was die Kurse nach oben bringt.
    Dass der „Deal“ nur heiße Luft ist: kein Papier, keine Unterschrift, keine Details … interessiert da nur am Rande.

    ps: die 5% Anhebung kommt zwar erstmal nicht, dafür Zölle gegen die EU. Um die ist es verdächtig ruhig…

  2. Frage: Was ist eine mündliche Vereinbarung mit einem Zocker wert, der bestehende Verträge mit grossen Organisationen auflöst oder als nichtig erklärt.Der nur HEISSE LUFT spukende DT hat anscheinend einigen Börsenteilnehmern schon das Hirn verbrannt.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage