Allgemein

Aktuell: USA will Huawei von US-Chips abschneiden – Aktienmärkte fallen

Die USA wollen laut Insidern den chinesischen Telekommunikations-Giganten Huawei vom Erhalt von in den USA gefertigten Chips ausschließen (“strategically target Huawei’s acquisition of semiconductors that are the direct product of certain U.S. software and technology”). Damit würden die Versuche Huaweis untergraben, die US-Exporkotrollen zu umgehen.

Gleichzeitig verlängern die USA zwar die Lizenz für weitere 90 Tage (bis 13.August) – aber dies sei die ultimativ letzte Verlängerung („this will be the final 90-day extension“)

Die US-Futures reagierten mit Abgaben – das ist ein weiterer Schritt einer derzeit sich verstärkenden Eskalation zwischen den USA: US-Kriegsschiffe fahren durch die Straße von Taiwan, chinesische Offizielle werden wegen der Uiguren-Frage sanktioniert, China wiederum sanktioniert US-Abgeordnete der US-Repubilaner wegen deren Reparationsforderungen in Sachen Coronavirus.

Mehr dazu hier und hier



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. Immer dasselbe: Willst du von deiner Innenpolitik ablenken, beginne einen Krieg.

  2. Hallo Herr Fugmann, mal sehen wieviele Stundenkerzen dieser Dip noch lebt. Ich wäre aktuell nicht gerade verärgert, wenn dieser Dip diesmal mehrere Tage anhalten würde. Aber die Erfahrung der letzten Wochen ist leider das Gegenteil.

  3. Der Dip schmilzt schon stark und ist schon fast aufgebraucht….also wie immer…Loooong

    1. @Roberto,Sven,Zimmermann.Hinweis an euch Loooongbrüller.Die „Bank ihres Vertrauens“natürlich die DB,hat einige schon seit Jahren laufende DAX-Shortzertifikate zum 20.09.2020 mit im kleingedruckten nachlesbarem Sonderkündigungsrecht zur Auszahlung(natürlich z.Zeit nicht nennbarem Betrag!),gestellt!Das heisst,dass die skrupellosen Deutschbanker von einem stark fallendem Dax zum Herbst hin,ausgehen!Es muss also unbedingt verhindert werden,dass Kunden der DB,welche auf realistische,nicht Notenbankgetunte Börsenkurse gesetzt haben,ihr Recht bekommen und evtl.sogar Gewinne realisieren!Es verbleibt also die Erkenntnis:Wenn ihr euch auf alle Zeiten lächerlich machen wollt,dann brüllt weiter:Loooooooooong for ever!

  4. @Koch, der neue Titel „LOOONGBRÜLLER“ gefällt mir. Betongoldi ist nach dem Titelhalter des „KI“ auch Anwärter auf diesen Titel. Nür könnte er sich mit dem Kritisieren der Bären ein wenig zurücknehmen.,denn
    auch Grössen wie Buffett, Druckenmiller u.viele Andere sind eher „ SHORTBRÜLLER“ geworden.
    Oder ist das Orakel von Berlin wirklich der neue Buffett ? Altersmässig wäre eine Nachfolge bald fällig.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage