Folgen Sie uns

Aktien

Amazon-Quartalszahlen gemischt, 4 Milliarden Coronakosten erwartet, Aktie fällt

Claudio Kummerfeld

Veröffentlicht

am

Die Amazon-Quartalszahlen wurden soeben veröffentlicht. Hier die wichtigsten Kennzahlen.

Der Umsatz liegt bei 75,45 Milliarden Dollar (Vorjahresquartal 59,7/erwartet 73,6). Der Gewinn liegt bei 5,01 Dollar pro Aktie (Vorjahresquartal 7,09/erwartet 6,25).

Die Aktie notiert nachbörslich mit -4,7 Prozent.

Für das aktuell laufende Quartal erwartet man aktuell 75-81 Milliarden Dollar Umsatz (+18 bis +28% im Vergleich zum Q2 2019).

Für das aktuell laufende Quartal erwartet man ein Ergebnis zwischen -1,5 und +1,5 Milliarden Dollar, nach +3,1 Milliarden Dollar im Q2 2019. Hierin sind erwartete Kosten in Höhe von 4 Milliarden Dollar bezüglich der Coronakrise berücksichtigt, so Amazon.

Das Headline-Statement von Amazon im Wortlaut:

“From online shopping to AWS to Prime Video and Fire TV, the current crisis is demonstrating the adaptability and durability of Amazon’s business as never before, but it’s also the hardest time we’ve ever faced,” said Jeff Bezos, Amazon founder and CEO. “We are inspired by all the essential workers we see doing their jobs — nurses and doctors, grocery store cashiers, police officers, and our own extraordinary frontline employees. The service we provide has never been more critical, and the people doing the frontline work — our employees and all the contractors throughout our supply chain — are counting on us to keep them safe as they do that work. We’re not going to let them down. Providing for customers and protecting employees as this crisis continues for more months is going to take skill, humility, invention, and money. If you’re a shareowner in Amazon, you may want to take a seat, because we’re not thinking small.

Under normal circumstances, in this coming Q2, we’d expect to make some $4 billion or more in operating profit. But these aren’t normal circumstances. Instead, we expect to spend the entirety of that $4 billion, and perhaps a bit more, on COVID-related expenses getting products to customers and keeping employees safe. This includes investments in personal protective equipment, enhanced cleaning of our facilities, less efficient process paths that better allow for effective social distancing, higher wages for hourly teams, and hundreds of millions to develop our own COVID-19 testing capabilities. There is a lot of uncertainty in the world right now, and the best investment we can make is in the safety and well-being of our hundreds of thousands of employees. I’m confident that our long-term oriented shareowners will understand and embrace our approach, and that in fact they would expect no less.”

Amazon-Quartalszahlen im Detail

Hier noch weitere wichtige Finanzdaten:

Jeff Bezos - Amazon-Quartalszahlen
Jeff Bezos at Amazon Spheres Grand Opening in Seattle. Foto: Seattle City Council CC BY 2.0

3 Kommentare

3 Comments

  1. Avatar

    Prognosti

    1. Mai 2020 13:00 at 13:00

    Oh Wunder, sogar bei Amazon spielt der Gewinn wieder eine Rolle. Könnte sein dass KGV u.Gewinn auch bei andern Aktien wieder einmal ein Thema werden, vor allem wenn keine Dividenden bezahlt werden dürfen,( können) .

  2. Avatar

    Eric

    2. Mai 2020 08:46 at 08:46

    Da sieht man wie irrational Märkte sind.
    Amazon erkauft sich mit vergleichsweise bescheidenen Investitionen einen riesigen Marktanteil in seinen Stammmärkten. Die Leute wollen jetzt nicht unbedingt alle weniger konsumieren, nicht einmal die in Kurzarbeit solange es nicht nötig ist. Aber sie wollen das Ladengeschäft eher meiden. Das ist die Jahrhundertchance des E-Commerce Gewohnheiten der Verbraucher nachhaltig zu verändern.

    Und mal ganz davon abgesehen gibt’s nicht soviele Werte deren Stammgeschäft jetzt nicht nur stabil bleibt sondern nach oben schießt. Auch AWS profitiert enorm vom Digitalisierungsboom und auch die digitalen Dienstleistungen wie Prime Video, Audible, Kindle dürften massiv zulegen.
    Amazon ist das perfekte Gesamtpaket um von den Krisengewinnersegmemten zu profitieren.

  3. Pingback: Die Wirtschaft nach der Krise | Teil 2: TRADE | Projecter GmbH

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Aktien

Facebook-Quartalszahlen – kurze Vorschau auf heute Abend

Claudio Kummerfeld

Veröffentlicht

am

Facebook App auf Smartphone

Heute Abend veröffentlicht Facebook seine Quartalszahlen kurz nach 21 Uhr. Wir werden dann umgehend berichten. An dieser Stelle wollen wir eine kurze Vorschau zeigen, was zu erwarten ist. Vor einem Jahr lag der Umsatz bei 17,65 Milliarden Dollar. Für heute Abend liegen die Erwartungen von 39 Analysen im Schnitt bei 19,8 Milliarden Dollar. Beim Gewinn pro Aktie lag Facebook vor einem Jahr bei 2,12 Dollar pro Aktie. Für heute liegen die Erwartungen von 42 Analysten im Schnitt bei 1,91 Dollar.

Die Zahl der täglich aktiven Nutzer (DAU) lag vor einem Jahr bei 1,62 Milliarden. Für heute liegen die Erwartungen bei 1,79 Milliarden. Es könnte zu Überraschungen kommen, weil zahlreiche Werbekunden von Facebook in den Monaten vor der US-Wahl ihre Budgets gekürzt oder ausgesetzt hatten. Wird das einen spürbar negativen Effekt haben, oder hat das Wachstum der sonstigen Werbekunden dies ausgeglichen? Wir werden sehen.

Die Facebook-Aktie lag im Februar kurz vor dem Start des großen Börsencrash noch bei 218 Dollar. Jetzt sind es 267 Dollar (im Hochpunkt Ende August waren es 304 Dollar). Die Aktie von Facebook wurde von Schwergewichten wie Apple und Amazon im Tech-Boom der letzten Monate mit hoch gerissen. Nun gilt es für das Unternehmen gute Zahlen zu liefern.

Chart zeigt Kursverlauf der Facebook-Aktie in den letzten zwölf Monaten

weiterlesen

Aktien

Amazon-Quartalszahlen – kurze Vorschau auf heute Abend

Claudio Kummerfeld

Veröffentlicht

am

Onlineshopping am Laptop

Heute Abend veröffentlicht Amazon seine Quartalszahlen kurz nach 21 Uhr – eine Stunde früher wegen der Zeitumstellung in Europa. Wir werden dann umgehend berichten. An dieser Stelle wollen wir eine kurze Vorschau zeigen, was zu erwarten ist. Vor genau einem Jahr noch ganz ohne Coronavirus lag der Umsatz von Amazon im 3. Quartal bei 69,98 Milliarden Dollar. Für heute liegt der Durchschnitt der Erwartungen von 39 Analysten bei 92,7 Milliarden Dollar. Der Gewinn pro Aktie lag vor einem Jahr bei 4,23 Dollar. Für heute werden von 40 Analysten im Schnitt 7,41 Dollar erwartet.

Dieser Anstieg in der Gewinnerwartung zeigt, wie sehr Amazon wohl der weltweit größte Profiteur der Coronakrise ist. Je mehr Infektionen und Restriktionen, desto eher bleiben die Leute zuhause und bestellen Waren online bei Amazon. Man denke bitte drei Monate zurück, als Amazon die Zahlen für April-Juni veröffentlichte. Die durchschnittlichen Umsatzerwartungen wurden um 8 Milliarden Dollar übertroffen, und die Gewinnerwartungen wurden fünffach übertroffen mit 10 statt 2 Dollar!

Kann man sich für heute erneut vorstellen, dass die aktuellen Erwartungen getoppt werden? Dann könnte man sich nachbörslich auch deutliche Kurssteigerungen vorstellen. Das ist nun mal Teil der Spekulation, und ob man sie eingehen will. Man muss die Phantasie spielen lassen und überlegen, ob der Onlineshopping-Boom sich ab Juli weiter extrem fortgesetzt hat. Die Amazon-Aktie hat sich wie die von anderen großen Tech-Konzernen prächtig entwickelt in der Coronakrise. Vor dem Börsencrash im Februar notierte die Aktie noch bei 2.184 Dollar, im Hoch im September notierte die Aktie über 3.500 Dollar (aktuell 3.162 Dollar). Den jüngsten Kursrückgang am Aktienmarkt kann man in diesem größeren Bild für die Amazon-Aktie wohl kaum als kräftige Korrektur bezeichnen.

Chart zeigt Amazon-Aktie im Verlauf der letzten zwölf Monate

weiterlesen

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York – Hui und Pfui an der Wall Street

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Aktuell ist die Hoffnung vorhanden auf gute Quartalszahlen der großen Tech-Konzerne heute Abend.

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

ico Capital.com
Capital.com CFD Trading App
Kostenfrei

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen