Aktien

AMC unter 40 Dollar, Cramer tweetet – Nokia nur eine kurze Euphorie? Virgin Galactic im Eimer

Trading direkt über Smartphone und Laptop

AMC fällt immer weiter. Der Chart sieht nicht gut aus. Aber keine Angst, Jim Cramer hat da einen einfachen Ratschlag. Nokia verbreitet gute Laune. Virgin Galactic ist im Eimer, die Luft ist raus.

AMC fällt weiter

Die Aktien des Meme Stocks AMC (große Kinokette in den USA) sind seit Tagen am Fallen. Es droht der große Absturz. Der Chart reicht bis Februar zurück. Man sieht den starken von blanker Trading-Euphorie geprägten Anstieg Ende Mai von unter 15 Dollar auf über 60 Dollar Anfang Juni. Dann konnte sich die Aktie wochenlang auf diesem erhöhten Niveau halten. Es schien unglaublicherweise wirklich möglich zu sein, als könne dieses Niveau gehalten werden. Aber seit dem 1. Juli sieht man, wie die AMC-Aktie von 57 Dollar an stark am Fallen ist.

Alleine gestern verlor sie erneut 7,6 Prozent, und landete gestern Abend unter der psychologisch wichtigen runden Marke von 40 Dollar, bei exakt 39,35 Dollar im Schlusskurs. Man muss kein Charttechnik-Experte sein um diesen Kursverlauf deuten zu können. Es droht der weitere Absturz auf die Niveaus vor diesem großen Anstieg. Der in den USA bei allen TV-Konsumenten bestens bekannte Moderator Jim Cramer hatte gestern einen sehr „tiefgründigen und fundierten“ Rat parat für die Anleger, die AMC-Aktien haben. Bleibt einfach an Bord, haltet durch.

Chart zeigt Kursverlauf der AMC-Aktie seit Februar
TradingView Chart zeigt AMC-Aktie im Verlauf seit Februar.

Nokia mit Optimismus

War da mal was? Nokia war der größte Handyhersteller der Welt. Die Smartphone-Revolution verchlief man komplett, das iPhone fegte den finnischen Anbieter vom Markt. Aber das Unternehmen (welcher junge Börsianer kennt den Namen überhaupt?) existiert noch als Netzwerkausrüster. Gestern Abend meldete man zwar keine harten Zahlen. Aber in einer Mitteilung sagte man, dass man im zweiten Quartal eine anhaltende Stärke im Geschäft gesehen habe. Daher verbessere man seine Erwartungen für das Gesamtjahr. Nokia geht nun davon aus, seine bisherigen Prognosespannen für 2021 nach oben zu korrigieren.

Lesen Sie auch

Am 29. Juli sollen die vollständigen Details zu den Finanzergebnissen des zweiten Quartals und des ersten Halbjahres sowie die revidierte Prognose für das Gesamtjahr 2021 veröffentlicht werden. Die Aktie machte daraufhin gestern Abend schon einen kleinen Sprung nach oben von 4,61 Euro auf 5,01 Euro. Im Reddit-Forum Wallstreetbets war die Aktie laut Swaggystocks in den letzten Stunden der gefragteste Wert mit einem Gesprächsanteil von 10,3 Prozent. Aber das dürfte womöglich nur eine kurze Euphorie sein. Heute früh sehen wir im deutschen vorbörslichen Handel bei Nokia einen Kurs von 5,03 Euro.

Virgin Galactic schmiert ab

Wie ich Ende letzter Woche am letzten Handelstag vor dem ersten Weltraumflug von Richard Branson schrieb – es könne sein, dass die Aktien von Virgin Galactic nächste Woche (also jetzt) weiter ansteigen – oder dass die Euphorie in dieser Aktie nur vor Bransons Erstflug ins Weltall stattfand, und dass ab dem Tag nach dem Erstflug (am letzten Sonntag) „Sell on good news“ angesagt ist. Und jetzt kann man sagen: So kam es auch, es ist ein Abverkauf, der noch dadurch befeuert wird, dass Virgin Galactic unklugerweise am Tag nach dem Flug dachte, man könne bei den Börsianern im Zuge der Hochglanz-Bilder im Fernsehen mal eben eine Kapitalerhöhung von 500 Millionen Dollar verkünden. Das hat die Laune noch mehr verhagelt.

Aber nur um mal ein Beispiel zu nennen – ein Kommentator auf Reddit brachte es auf den Punkt. Er könnte gar nicht verstehen, wie man glauben könne, dass es ein gutes Geschäftsmodell für Aktionäre sei Promis ins Weltall zu fliegen. Womöglich ist das die Angst der Börsianer für diese Aktie. Sicherlich wird es tausende Promis und Reiche geben, die sich für ein paar hunderttausend Dollar pro Ticket ins Weltall fliegen lassen für ein paar Minuten Schwerelosigkeit und Blick auf die Erde. Aber wie viele Millionäre und Milliardäre haben dazu Lust, wie lange kann es hier immer neue Buchungen geben? Wie auch AMC und andere Meme Stocks ist Virgin Galactic derzeit am Abschmieren. Noch am Freitag letzte Woche lag die Aktie bei 49 Dollar. Alleine gestern verlor sie weitere 7,2 Prozent auf 37,76 Dollar. Da scheint erstmal die Luft raus zu sein.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Es besteht zumindest noch Hoffnung, dass sich einige Dinge am Markt zum Positiven wenden.

    Nun warnt eine Großbank ihre Kunden (hedge funds and family offices), dass zukünftig intraday margin calls stattfinden können. Hoffentlich haben die dann jederzeit genug Liquidität oder Assets zur Verfügung ;-)

    https://www.risk.net/investing/7853221/jp-morgan-warns-hedge-funds-to-expect-intraday-margin-calls

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage