Aktien

AMC vs Robinhood – die Zocker-Umschichtung

AMC-Aktie auf Smartphone Trading App

Gestern schrieb ich bereits über die klar erkennbare Negativkorrelation zwischen den Aktien von Robinhood und AMC. Sie hat sich fortgesetzt. Im Chart sehen wir seit letzter Woche Donnerstag in blau den Kursverlauf von Robinhood seit dem Börsengang bei 38 Dollar – im Vergleich dazu in orange die AMC-Aktie. Man erkennt eine wunderbare Negativkorrelation. Wo der eine steigt, fällt der andere, und umgekehrt.

Negativkorrelation zwischen AMC und Robinhood

Es handelt sich offensichtlich um schnelle Umschichtungen innerhalb der Zockergemeinde, die sich auf Highflyer-Titel konzentriert. Seit Wochen war es eher ruhig geworden um AMC, Gamestop und viele andere Meme Stocks. Dann aber kam der Börsengang von Robinhood, und Anfang dieser Woche wurde bekannt, dass die Fondsmanagerin Cathie Wood ihre Anteile an der Aktie aufstockte. Dies war der Startschuss zu einem gigantischen Kursanstieg in der Aktie von unter 38 Dollar auf bis zu 85 Dollar in der Spitze.

Gestern dann verlor die Aktie im regulären Börsenhandel letztlich 27,6 Prozent. Denn die Meldung, dass Altaktionäre die hohen Kurse nutzen um 97 Millionen Aktien auf den Markt zu werfen, drückte übelst auf die Laune für die Robinhood-Aktie. Gleichzeitig spielte jüngst eine andere Nachricht aktiven Tradern perfekt in die Karten, die eine wunderbare Gelegenheit sahen von Robinhood zu AMC umzuschichten. Denn nach jüngsten Berichten und Aussagen über einen britischen Hedgefonds, der auf fallende Kurse bei AMC wettet, sehen viele Privatanleger wohl ihre Chance gekommen, die „guten alten Zeiten“ aus dem Frühjahr 2021 wieder aufleben zu lassen.

Damals waren vor allem Aktien von Gamestop, AMC, BlackBerry und einige andere im Fokus unzähliger Privatanleger, die sich im Reddit-Forum Wallstreetbets sozusagen getroffen hatten. Man sah, dass institutionelle Investoren massiv short waren in einigen Aktien (Wetten auf fallende Kurse). Die Idee der Privatanleger war: Wir alle zusammen stellen auch eine große Marktmacht dar – wir machen den Shorties ihre Trades kaputt und kaufen diese Aktien nach oben, damit die Verluste der Shorties immer größer werden, und sie irgendwann glattstellen müssen. Dadurch steigen die Kurse noch weiter an… und genau so kam es dann auch.

Neue Wette gegen Shortie

Gestern haben wohl einige Trader diese Idee aus dem Frühjahr wieder aufleben lassen. Da geht jemand short in AMC, also kaufen wir die Aktie nach oben. Und so konnte AMC gestern im regulären Handel 12,3 Prozent zulegen. In welche Richtung Robinhood und AMC heute ausschlagen werden, ist jetzt noch völlig unklar. Fakt ist nur, dass bis gestern Abend die negative Korrelation zwischen den beiden Aktien perfekt erkennbar war. Aktuell ist Robinhood als bei Wallstreetbets laut dem Analysetool Swaggystocks mit einem Gesprächsanteil von 32 Prozent ganz klar die Aktie mit der größten Aufmerksamkeit bei Tradern. Es könnte also auch heute ein interessanter Tag werden. Heute um 14:30 Uhr werden in den USA die Arbeitsmarktdaten für Juli veröffentlicht. Sie können die Richtung des gesamten Aktienmarkts heute massiv beeinflussen – dazu finden Sie beim Klick an dieser Stelle den aktuellen Kommentar von Markus Fugmann. Also, Augen auf!

Chart zeigt Kursverläufe von AMC und Robinhood seit letztem Donnerstag
TradingView Chart zeigt Kursverläufe von AMC und Robinhood.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage