Folgen Sie uns

Aktien

Bullen im Rausch – ALL IN LONG bis zum 20. April 2018?

Über Bullen, den Mond – und Rauschmittel..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Ein Gastbeitrag von Michael Borgmann

Man gesteht dem Mond ja allgemein einen großen indirekten Einfluss auf die menschliche Psyche zu. Ebenso wird das Entstehen von Börsenkursen auch zu einem maßgeblichen Teil psychologisch bestimmt und durch Emotionen geleitet (Neid, Gier, Angst, Hoffnung, Bangen usw.). Es gibt charttechnische Ansätze, wie die Elliott-Wellen-Theorie, die dieses Phänomen maßgeblich in ihre Systematik integriert haben.

Am vergangenen Samstag hatten wir nun einen „Blue moon“, gemeinhin definiert als zweiter Vollmond innerhalb desselben Monats und ein eher nur alle 2-3 Jahre mal auftretendes Himmelsereignis.

Doch nun steht angeblich am 20. April 2018 ein Ereignis bevor, von dem viele Leute hierzulande noch gar nichts oder wenig mitbekommen haben dürften, der „GREEN MOON“. Hierbei soll eine besondere, nur alle 420 Jahre stattfindende, Planetenkonstellation dazu führen, dass der Mond an diesem Tag bzw. Abend in grün leuchten wird.

Grün ist an der Börse gemeinhin die Farbe für eher steigende Kurse, somit könnte man da doch einen direkten Kausalzusammenhang herstellen, oder?

Betreibt man hingegen ein wenig Recherche, so findet mal leider relativ zügig heraus, dass dieses „so seltene Ereignis“ bereits im Jahr 2016 hätte stattfinden sollen und zwar ebenfalls am 20. April!!! es aber bereits damals eben nicht zu einem grünen Mond gekommen ist.

420 Jahre und 20.4.? da treten ein paar zahlentechnische Gemeinsamkeiten auf und auch hier wird man relativ schnell fündig, denn der 20. April ist nämlich der „Welt-Marihuana-Tag“ eine Art „Kifferheiligen“. An diesem Tag sollen weltweit möglichst viele Cannabis-Anhänger um zwanzig nach vier (20/4 an 4/20) zeitgleich gemeinsam dem – in vielen Ländern noch illegalen – Genuss von Weed frönen.

Weed steht umgangssprachlich für „Gras“ und Gras ist ja nun mal GRÜN und zugleich auch das Hauptnahrungsmittel weidender Rinder (Bullen), womit sich der Kreis nun wieder schließen würde.

Wie es der Zufall so will, ist am 20. April 2018 zugleich kleiner Verfalls-Termin an den Börsen und zudem ließen es die charttechnischen Konstellationen (unter gewissen Grundbedingungen) durchaus zu, dass die Weltbörsen nun oder in Kürze zunächst einmal bis ca. 20. April gen Norden tendieren könnten.

Somit wird man am 20.04.2018 einen grünen Mond wohl eher nicht am Himmel ausmachen können. Ob die internationalen Handelsplätze jedoch in Kürze wieder auf GRÜN schalten werden, dürfte sich hingegen bereits im Verlauf der verkürzten Handelswoche zeigen, damit anfangen können heute die US-Amerikaner und deren Währung wird ja in der Börsensprache als GREENback bezeichnet. So viele Zufälle kann es ja eigentlich gar nicht mehr geben….

Michael Borgmann ist Journalist und Technischer Analyst und betreibt unter anderem einen Premium-Service auf der GUIDANTS-Plattform (https://www.godmode-trader.de/premium/ccb)

6 Kommentare

6 Comments

  1. Avatar

    Einzahler

    2. April 2018 18:16 at 18:16

    Hallo!
    Zufällig hat am 20. 4. auch Adolf Hitler seinen Geburtstag. War das ein Bulle oder ein Bär?
    MfG

    • Avatar

      carsn

      2. April 2018 18:35 at 18:35

      ja, und meine Oma auch, aber die war eine Ziege….
      Welch ein überflüssiger Kommentar !

      • Avatar

        Einzahler

        2. April 2018 19:31 at 19:31

        ich habe die Wichtigkeit meines Kommentars nur an die Wichtigkeit des Artikels angepasst ;-)
        MfG

  2. Avatar

    Hesterberg

    2. April 2018 20:22 at 20:22

    Was manche doch für einen Blödsinn daher schreiben und sich dabei auch noch ganz toll vorkommen. Wenn man über den zusammengebauten Unsinn wenigstens lachen könnte. Die Einstellung des Artikels hätte sich FMW sparen können.

  3. Avatar

    Lausi

    2. April 2018 20:22 at 20:22

    Also heute scheinen ja eher die als Osterhasen verkleideten Bären im Rausch zu sein. Vielleicht kommt der turn-around ja dann am 20. April – Fazit: ALL IN SHORT :-)

  4. Avatar

    Columbo

    2. April 2018 20:32 at 20:32

    Dax, Dow, S&P 3% im Minus…Bullen im Vollrausch?. Morgen, wenn nüchtern, gibts dann wieder Höchststände?.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Aktien

Facebook-Quartalszahlen – kurze Vorschau auf heute Abend

Claudio Kummerfeld

Veröffentlicht

am

Facebook App auf Smartphone

Heute Abend veröffentlicht Facebook seine Quartalszahlen kurz nach 21 Uhr. Wir werden dann umgehend berichten. An dieser Stelle wollen wir eine kurze Vorschau zeigen, was zu erwarten ist. Vor einem Jahr lag der Umsatz bei 17,65 Milliarden Dollar. Für heute Abend liegen die Erwartungen von 39 Analysen im Schnitt bei 19,8 Milliarden Dollar. Beim Gewinn pro Aktie lag Facebook vor einem Jahr bei 2,12 Dollar pro Aktie. Für heute liegen die Erwartungen von 42 Analysten im Schnitt bei 1,91 Dollar.

Die Zahl der täglich aktiven Nutzer (DAU) lag vor einem Jahr bei 1,62 Milliarden. Für heute liegen die Erwartungen bei 1,79 Milliarden. Es könnte zu Überraschungen kommen, weil zahlreiche Werbekunden von Facebook in den Monaten vor der US-Wahl ihre Budgets gekürzt oder ausgesetzt hatten. Wird das einen spürbar negativen Effekt haben, oder hat das Wachstum der sonstigen Werbekunden dies ausgeglichen? Wir werden sehen.

Die Facebook-Aktie lag im Februar kurz vor dem Start des großen Börsencrash noch bei 218 Dollar. Jetzt sind es 267 Dollar (im Hochpunkt Ende August waren es 304 Dollar). Die Aktie von Facebook wurde von Schwergewichten wie Apple und Amazon im Tech-Boom der letzten Monate mit hoch gerissen. Nun gilt es für das Unternehmen gute Zahlen zu liefern.

Chart zeigt Kursverlauf der Facebook-Aktie in den letzten zwölf Monaten

weiterlesen

Aktien

Amazon-Quartalszahlen – kurze Vorschau auf heute Abend

Claudio Kummerfeld

Veröffentlicht

am

Onlineshopping am Laptop

Heute Abend veröffentlicht Amazon seine Quartalszahlen kurz nach 21 Uhr – eine Stunde früher wegen der Zeitumstellung in Europa. Wir werden dann umgehend berichten. An dieser Stelle wollen wir eine kurze Vorschau zeigen, was zu erwarten ist. Vor genau einem Jahr noch ganz ohne Coronavirus lag der Umsatz von Amazon im 3. Quartal bei 69,98 Milliarden Dollar. Für heute liegt der Durchschnitt der Erwartungen von 39 Analysten bei 92,7 Milliarden Dollar. Der Gewinn pro Aktie lag vor einem Jahr bei 4,23 Dollar. Für heute werden von 40 Analysten im Schnitt 7,41 Dollar erwartet.

Dieser Anstieg in der Gewinnerwartung zeigt, wie sehr Amazon wohl der weltweit größte Profiteur der Coronakrise ist. Je mehr Infektionen und Restriktionen, desto eher bleiben die Leute zuhause und bestellen Waren online bei Amazon. Man denke bitte drei Monate zurück, als Amazon die Zahlen für April-Juni veröffentlichte. Die durchschnittlichen Umsatzerwartungen wurden um 8 Milliarden Dollar übertroffen, und die Gewinnerwartungen wurden fünffach übertroffen mit 10 statt 2 Dollar!

Kann man sich für heute erneut vorstellen, dass die aktuellen Erwartungen getoppt werden? Dann könnte man sich nachbörslich auch deutliche Kurssteigerungen vorstellen. Das ist nun mal Teil der Spekulation, und ob man sie eingehen will. Man muss die Phantasie spielen lassen und überlegen, ob der Onlineshopping-Boom sich ab Juli weiter extrem fortgesetzt hat. Die Amazon-Aktie hat sich wie die von anderen großen Tech-Konzernen prächtig entwickelt in der Coronakrise. Vor dem Börsencrash im Februar notierte die Aktie noch bei 2.184 Dollar, im Hoch im September notierte die Aktie über 3.500 Dollar (aktuell 3.162 Dollar). Den jüngsten Kursrückgang am Aktienmarkt kann man in diesem größeren Bild für die Amazon-Aktie wohl kaum als kräftige Korrektur bezeichnen.

Chart zeigt Amazon-Aktie im Verlauf der letzten zwölf Monate

weiterlesen

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York – Hui und Pfui an der Wall Street

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Aktuell ist die Hoffnung vorhanden auf gute Quartalszahlen der großen Tech-Konzerne heute Abend.

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen