Aktien

Sprunghafter Anstieg China-Aktien: Nach der Öffnung geht die Rally dynamisch weiter

China-Aktien: Nach der Öffnung geht die Rally dynamisch weiter

Die Rally von China-Aktien setzt sich auch im Dezember fort, nachdem der in Hongkong gelistete Hang Seng Index bereits im November um 29 % angestiegen war. Zuerst trieben die Hoffnungen auf ein Ende der Null-Covid-Politik die chinesischen Aktienmärkte an, nun verleiht die geplante Öffnung am 8. Januar weiteren Schwung.

Nachdem bekannt wurde, dass China weitere Öffnungs-Maßnahmen beschlossen hatte, stiegen chinesische Aktien in Hongkong sprunghaft an. Auf einmal geht alles ganz schnell. Die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt plant eine abrupte Öffnung der Grenzen für die Außenwelt und ist dabei die Überreste der Null-Covid-Politik abzuschaffen. Eine schnelle Erholung der Konjunktur wird dadurch wahrscheinlicher. Aber zunächst gilt es die starke Infektionswelle zu überstehen, die derzeit das Land überrollt.

Aufhebung der Corona-Maßnahmen treibt die Kurse

Der Hang Seng China Enterprises Index legte um bis zu 3 % zu, bevor er seine Gewinne nach der Rückkehr der Händler aus dem Urlaub wieder reduzierte. Aktien aus den Bereichen Tourismus und Einzelhandel erholten sich, und ein Bloomberg-Index, der sechs Kasinobetreiber in Macau abbildet, stieg kurzzeitig um mehr als 5 %.

Wie Bloomberg berichtet, ist China im Begriff, die jahrelange selbst auferlegte globale Isolation zu überwinden, da die Regierung ab dem 8. Januar die Quarantänebestimmungen für einreisende Reisende aufhob und zusätzlich Pässe und Reisegenehmigungen für Hongkong wieder ausstellte. Diese Maßnahmen könnten die chinesischen Aktien weiter beleben, nachdem die sich verschlimmernde Epidemie und die Unterbrechungen der Wirtschaftstätigkeit die Stimmung abgekühlt hatten.

China-Aktien in Hongkong setzen Rally fort - Corona-Lockerungen

Die Regierung wird außerdem am 8. Januar die Expresskontrollen an den Grenzen zu Hongkong und Macau wieder aufnehmen, teilte die nationale Einwanderungsbehörde mit.

Die jüngsten politischen Ankündigungen sind „ein Katalysator für die Markterholung, da das Thema der Wiedereröffnung die Wachstumsdynamik erhöht und China für einen wirtschaftlichen Aufschwung im Jahr 2023 positioniert“, sagte Banny Lam, Leiter der Forschungsabteilung der CEB International Investment Corp Ltd.

China-Aktien im Rally-Modus

Der Hang Seng China-Index hat in diesem Monat rund 6,5 % zugelegt, nachdem er im November um 29 % gestiegen war. Die Märkte in Hongkong öffneten diese Woche zum ersten Mal nach einer Weihnachtspause. Auf dem Festland gab der CSI 300 Index am Mittwoch nach und beendete damit einen zweitägigen Anstieg.

Die Stimmung war aber nicht in ganz Asien so euphorisch, da sich die Anleger auf das Potenzial für eine höhere Inflation konzentrierten, die durch die Wiedereröffnung Chinas angeheizt wird. Mit Ausnahme von Hongkong handelten die meisten asiatischen Märkte schwächer.

„Es ist nach wie vor wichtig, ein Auge darauf zu haben, ob das Gesundheitswesen Schritt halten kann und wie sich die Wiedereröffnung auf die Fundamentaldaten für Konsum und Handel auswirkt“, sagte Christina Woon, Investment Director für asiatische Aktien bei abrdn plc. „Der Weg zu einer vollständigen Wiedereröffnung ist holprig, wie wir überall auf der Welt gesehen haben.

FMW/Bloomberg



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage