Folgen Sie uns

Finanznews

Chinas Abkühlung, Trumps Show, Amazon-Zahlen! Videoausblick

Schwache Zahlen aus China, Trump setzt eine Deadline – und die Euphorie über die Zahlen von Amazon verfliegt rasch..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Heute Nacht ganz schwache Zahlen aus China – der Caixin Einkaufsmanagerindex fällt auf 48,3 (deutliche Kontraktion). Das nährt die Sorgen vor einer heftigen Abkühlung Chinas, aber auch in Japan und Südkorea schwache Einkaufsmanagerindizes. Die Gespräche zwischen den USA und China haben viele schöne Bilder, aber offenkundig sehr wenig Substantielles gebracht – die Chinesen versuchen Trump zu bestechen durch massive Käufe von Landwirtschaftsgütern und sich ansonsten „durchzuwursteln“ ohne den Forderungen der Amerikaner ernsthaft entgegen zu kommen. Trump hat nun doch die Deadline 01.März bestätigt – und damit eine Bitte Chinas zur Verlängerung der Verhandlungsfrist abgelehnt. Die gestrigen Amazon-Zahlen waren gut, aber der schwache Ausblick läßt anfängliche Gewinne in Reaktion auf die Zahlen schnell in herbe Verluste der Amazon-Aktie umschlagen..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€


By Peter Morgan from Nomadic – Detail, Terracotta Warriors, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2909770

6 Kommentare

6 Comments

  1. Avatar

    leokatz1

    1. Februar 2019 07:52 at 07:52

    ah ja, 5 Mios Tonnen Soja pro Tag. wenn die Gesamtmenge des produzierten Soja in den USA bei 118 Mio Tonnen lag letztes Jahr? Die Aussage ist also Nonsens so viel Soja kaufen zu wollen. Da müssten die USA dieses Jahr die Anbaufläche mindestens verdoppeln. Unmöglich.

    • Avatar

      leokatz1

      1. Februar 2019 07:55 at 07:55

      …Rechenfehler. Die USA müssten bei dieser Menge 900 Mio Tonnen Sojy produzieren, in etwa.

  2. Avatar

    nieze1183

    1. Februar 2019 08:34 at 08:34

  3. Avatar

    Beobachter

    1. Februar 2019 09:02 at 09:02

    Wenn die meinen ,das Handelsbilanzdefizit mit Soyabohnen lösen zu können, müsste man befürchten, dass die Kältewelle in den USA schon gewaltige Hirnschäden verursacht hat.

  4. Avatar

    daikoku

    1. Februar 2019 09:40 at 09:40

    Der Bericht über 5 mln tons Soya beans pro Tag im Wall Street Journal wurde bereits von einem offiziellen der US-Regierung richtig gestellt, es handelt sich nur um ein einmaliges Kaufangebot von 5 Millionen Tonnen und nicht pro Tag!

    • Markus Fugmann

      Markus Fugmann

      1. Februar 2019 09:44 at 09:44

      @daikoku, danke für die Klarstellung! Die Zahl 5 Millionen pro Tag stammt wörtlich von Liu He gestern. Erst sagte er, China werde 5 Millionen Tonnen kaufen, dann ergänzte er: es handele sich um 5 Millionen Tonnen pro Tag!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte, Gold – alles fällt! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Heute fallen die Aktienmärkte – vor allem der lange so widerstandsfähige Dax mit einem rabenschwarzen Tag – aber auch der vermeintlich sichere Hafen Gold kommt stark unter Druck (Silber fällt sogar fast -10%). Für den Abverkauf gibt es vorwiegend zwei Gründe: erstens die Sorge um neue lockdowns in Europa, und zweitens wird ein Stimulus-Deal in den uSA zwischen US-Republikanern und US-Demokraten nach dem Tod der Verfassungsrichterin Ginsburg deutlich unwahrscheinlicher, weil die Trump-Administration noch vor der US-Wahl einen eigenen Kandidaten installieren will. Damit bestätugt sich bislang ein Schema für die Aktienmärkte: die Woche nach dem September-Verfall ist historisch unter den schwächsten Handelswochen des gesamten Jahres..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Die schlechteste Woche des Jahres! Videoausblick

Saisonal gesehen beginnt für die Aktienmärkte nun die wohl schlechteste Woche des Jahres: zu 80% negativ nach dem September-Verfall in den letzten Jahren

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Saisonal gesehen beginnt für die Aktienmärkte nun die wohl schlechteste Woche des Jahres: die Handelswoche nach dem September-Verfall war in den letzten Jahren mit einer Wahrscheinlichkeit von 80% negativ. Die Aktienmärkte in den USA haben nun drei Verlustwochen in Folge absolviert, und mit Blick auf die innere Struktur der Märkte gibt es noch nicht wirklich Anzeichen für eine schnelle Drehung nach oben. Gleichwohl gibt es auch für die Bullen die ersten Hoffnungs-Schimmer – allerdings könnte es noch etwas dauern, bis diese zum Tragen kommen. Die US-Futures etwas schwächer heute, Sorgen um neue Lockdowns und schwache Banken-Werte wirken zum Start der Woche belastend..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Tech-Aktien wieder schwach – Zufall? Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Auch heute sind es wieder die relativ schwachen Tech-Aktien, die die amerikanischen Aktienmärkte belasten. Ist das Zufall? Oder vielmehr eine Folge der Ent-Hebelung, die nun am großen Verfallstag seine Fortsetzung findet? Die große Frage ist und bleibt: wieviel der Ent-Hebelung hat bereits stattgefunden? Die Optionen auf US-Aktien verfallen heute um 22Uhr – die Folgewirkungen des Verfalls könnten dann aber vor allem Anfang nächster Woche auf die Aktienmärkte wirken. So oder so: value-Aktien laufen gegenüber growth-Aktien so gut wie seit dem Jahr 2001 nicht mehr – die Rotation raus aus den Tech-Werten geht also weiter. Derzeit viel stärker – auch das wohl kein Zufall – ist im Vergleich zum Nasdaq der Dax..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen