Allgemein

Coronakrise: Normalisierung ihrer Geschäftslage soll noch fast ein Jahr dauern

Hoffnung in Deutschland nach der Coronakrise

Nach der Coronakrise soll es jetzt noch fast ein Jahr dauern, bis sich die Geschäftslage in der deutschen Wirtschaft wieder normalisiert hat. Das ergibt eine aktuelle Umfrage des ifo-Instituts. Genau gesagt erwarten die deutschen Unternehmen durchschnittlich in 11,0 Monaten eine Normalisierung ihrer eigenen Geschäftslage. Besonders lange wirke Corona bei den Dienstleistern nach. Sie rechnen erst nach 11,7 Monaten mit einer Normalisierung. Im Bau werden 11,1 Monate, im Handel 10,3 Monate und im Verarbeitenden Gewerbe 10,1 Monate erwartet, so ifo. Es ist gut nachvollziehbar, dass diese Erwartungshaltung je nach Branche viel kürzer oder auch viel länger ausfällt. Zitat ifo:

Künstlerische und unterhaltende Tätigkeiten sind besonders von der Corona-Pandemie betroffen. Sie erwarten erst nach 17,5 Monaten eine normale Geschäftslage; Hersteller, Verleiher und Vertreiber von Filmen, sowie Kinos in 16,7 Monaten, Hotels, in 16,0 Monaten, Reisebüros in 14,6 Monaten. Dagegen erwarten Wach- und Sicherheitsdienste schon nach nur 3,8 Monaten wieder eine normale Geschäftslage. In der Industrie sind die Textilhersteller besonders pessimistisch, sie erwarten in 14,5 Monaten eine normale Geschäftslage. Im Maschinenbau dauert es 12,0 Monate, bei den Herstellern von Bekleidung 11,1 Monate, bei den Getränkeherstellern 8,1 Monate, in der Chemie 8,0 Monate. Am optimistischsten sind die Hersteller von Datenverarbeitungsgeräten mit 6,8 Monaten. Im Großhandel sind es 10,5 Monate, im Einzelhandel 10,0 Monate.

Erholung nach Coronakrise in Zeiträumen



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Die Frage ist was unter Normalisierung der Wirtschaft gemeint ist. Wenn damit gemeint ist ,dass die Konsumenten auf Pump über die Verhältnisse leben, dann könnten sich diese Weisen wieder einmal täuschen. Denn Leute, die zum erstenmal eine solche Krise erleben und um den Job zittern müssen oder eine gewisse Zeit arbeitslos waren ,werden nicht sofort Vorcorona Verhältnisse leben können oder wollen.
    Zudem werden die aufgeschobenen Insolvenzen von Firmen lange tiefe Spuren im Arbeitsmarkt und bei den KMU hinterlassen. Wenn Leute an eine Normalisierung auf die absolut „abnormale Lage „vor der Krise glauben, dann ist das sehr naiv.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage