Aktien

Dax: Heute wird es schwer

FMW-Redaktion

Heute dürfte es für den Dax schwer werden: gestern die miserablen Zahlen der US-Schwergewichte Alphabet (Google), Microsoft, Starbucks und Visa – alle Aktien nachbörslich 4% bzw. 5% im Minus. Dann heute Morgen die Zahlen von Daimler (dazu im nächsten Artikel mehr) ebenfalls ganz schwach, die Aktie vorbörslich 6% im Minus, dazu noch die Untersuchungen gegen die Stuttgarter durch US-Behörden.

Normalerweise würde das für einen starken Kursrückgang des Dax ausreichen – aber es gibt ja noch die Bank of Japan: sie will offenkundig, so berichtet eine Nachrichtenagentur, Negativzinsen zahlen, wenn sie den Banken Geld leiht (die Welt wird offenkundig immer rationaler!). Das hilft den Märkten enorm, der Yen geht auf Tauchstation, was die Risikobereitschaft deutlich erhöht. Der Nikkei dreht daher deutlich ins Plus zum Handelsende:

Shanghai Composite -0,01%
CSI300 +0,25%
ChiNext +0,90%
Nikkei +0,98%

Zurück zum Dax: gestern hat der Index das Ziel bei 9510/20 Punkten nicht erreichen können – im Vorfeld der EZB ging es dann deutlicher nach unten. Aber die Euro-Schwäche hat geholfen, selbst die Schwäche der US-Indizes beeindruckt den Dax bislang nur wenig:

Dax220416

Übergeordnet bleibt die 10520 die „Make or break-Marke“ – Unterstützung beim Dax nun bei 10380 sowie in der Zone 10350 (das gestrige Tagestief) – weiter unten wartet dann die 10290/10300er-Zone und schließlich die 10100er-Marke. Auf der Oberseite würde ein Bruch der 10520 – womit wir im kurzen Zeitfenster allerdings nicht rechnen – weitere Gewinne in Richtung 10640 Punkte nach sich ziehen.

Dax2204162

Insgesamt bleibt zu konstatieren, dass die US-Berichtssaison nach den gestrigen Zahlen nun vollends ins Negative dreht. Damit ist faktisch die US-Rally seit Mitte Februar eigentlich in Frage gestellt, der US-Markt ist schlicht viel zu teuer. Fragt sich nur, ob das nun auch zeitnah eingepreist wird. Wie gesagt: die Welt wird ja offenkundig doch nicht immer rationaler..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Hallo Markus,

    „gestern hat der Index das Ziel bei 9510/20 Punkten nicht erreichen können“

    Da ist der Wunsch wohl der Vater des Gedanken ? ;)

    Wenn ich mir den letzten Dax-Chart anschaue, dann könnte dies eine SKS sein, möglicherweise ?

    „Damit ist faktisch die US-Rally seit Mitte Februar eigentlich (eigentlich !) in Frage gestellt, der US-Markt ist schlicht viel zu teuer. Fragt sich nur, ob das nun auch zeitnah eingepreist wird. Wie gesagt: die Welt wird ja offenkundig doch nicht immer rationaler..“

    Markus, kann ich mit so einer Einstellung Geld verdienen, derzeit, bzw. seit Februar ? Ich hab ja gar nix dagegen, die Welt wie Dr Doomsday zu sehen, aber was bringt mir das, für mein Depot ?
    Der Markt hat doch Recht, oder ? Wenn die Welt/Markt rational wäre, würden alle ca 90 % gewinnen, das ist dochsowieso unlogisch.
    Beim Markt verlieren 90 % der Menschen, wozu gibt es CFD-Bucketshops, binäre Optionen usw, dreimal dürfen Sie raten ?

    Und ich weiß, dass das da seit Anfang April, nicht gerade lustig für eine Marktteilnehmer war.

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende
    Marko

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage