Aktien

Deutsche Bank mit Quartalszahlen: Alle Bereiche bis auf das Investmentbanking mit rückläufigen Erträgen

Die Deutsche Bank-Hochhäuser in Frankfurt

Die Deutsche Bank hat ihre Quartalszahlen veröffentlicht. Hier die wichtigsten Kennzahlen.

Der Ertrag (Umsatz) liegt bei 5,45 Milliarden Euro (Vorjahresquartal 5,35).

Der Gewinn nach Steuern liegt bei 189 Millionen Euro (Vorjahresquartal -1,48 Milliarden Euro). Der den Aktionären letztlich zuzurechnende Gewinn liegt bei 51 Millionen Euro (Vorjahr -1,6 Milliarden Euro).

Für das Gesamtjahr 2020 gab es nach Steuern mit +624 Millionen Euro (Vorjahr -5,3 Milliarden Euro) seit 2014 erstmals wieder einen Gewinn auf Jahressicht.

Zur Risikovorsorge im Kreditgeschäft schreibt die Deutsche Bank aktuell, Zitat:
Im Gesamtjahr 2020 stieg die Risikovorsorge im Kreditgeschäft von 723 Millionen Euro im Jahr 2019 auf 1,8 Milliarden Euro oder 41 Basispunkte des durchschnittlichen Kreditvolumens. Sie lag damit im Rahmen der Prognose von 35 bis 45 Basispunkten des durchschnittlichen Kreditvolumens. Einschließlich der Risikovorsorge im vierten Quartal betrugen die entsprechenden Rückstellungen in der Bilanz Ende Dezember 4,8 Milliarden Euro oder 111 Basispunkte des Kreditvolumens, nach 4,0 Milliarden Euro Ende Dezember 2019. Im vierten Quartal betrug die Risikovorsorge im Kreditgeschäft 251 Millionen Euro oder 23 Basispunkte des durchschnittlichen Kreditvolumens auf annualisierter Basis. Sie lag damit im Rahmen der Prognose. Damit profitierte die Deutsche Bank weiterhin von ihren konsequenten Standards für die Kreditvergabe und ihrem disziplinierten Risikomanagement.

Die Grafik zeigt es: Im Investmentbanking legen die Erträge zu, im Privatkundengeschäft sind sie rückläufig (kein Wunder bei der tollen Zinsmarge?). Egal ob im Quartalsvergleich oder im Gesamtjahresvergleich 2020 zu 2019: Alle Bereiche zeigen rückläufige Erträge, nur das Investmentbanking sorgt für ein gutes Plus, und sorgt insgesamt für das minimale Plus im Ertrag von 5,35 auf 5,45 Milliarden Euro.

Die harte Kernkapitalquote liegt genau wie vor einem Jahr bei 13,6 Prozent.

Die Deutsche Bank-Aktie notiert mit +1,5 Prozent.

Zitat Deutsche Bank:

Der Vorstandsvorsitzende Christian Sewing sagte: “Im wichtigsten Jahr unseres Umbaus ist es uns gelungen, die Transformationskosten und die gestiegene Risikovorsorge mehr als auszugleichen – und das trotz globaler Pandemie. Mit dem Ergebnis von einer Milliarde Euro vor Steuern haben wir unsere eigenen Erwartungen übertroffen. Wir sind nachhaltig profitabel und zuversichtlich, dass der insgesamt positive Trend 2021 auch in diesen schwierigen Zeiten anhält.”

Deutsche Bank mit Quartalszahlen im Detail



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Pingback: Aktuelles vom 4. Februar 2021 – Teil 2 | das-bewegt-die-welt.de

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage