Aktien

Die heutige Anhörung von Janet Yellen: was, wer, wann, wie.. Um 14.30Uhr wird es spannend!

Von Markus Fugmann

Heute wird es wieder herausragend Unterhaltsames von Fed-Chefin Janet Yellen geben – und an den Trading-Stationen lautet das Motto dann wieder einmal: wer wach bleibt, hat gewonnen! Denn so furchtbar viel sollte man heute wohl eher nicht erwarten: das Lob auf die Wirtschaft, die nur eine kleine Delle habe derzeit, die Inflation nur vorübergehend niedriger, daher müsse die Notenbank die Zinsen weiter anheben. Und so weiter so allgemein und langweilig.


Startet sicher nach dem Ende ihrer Fed-Amtszeit eine großartige Entertainment-Karriere: Janet Yellen
Foto: Federal Reserve

Im Hintergrund wabert wieder das Problem der Phillips-Kurve, die besagt, dass ein brummender Arbeitsmarkt steigende Inflation nach sich zieht, weil die Arbeitnehmer angesichts knapper Arbeitskräfte höhere Löhne durchsetzen könnten. Wer die Haltung der Fed verstehen will, muß begreifen, dass die Fed immer noch an die Wirksamkeit der Philipps-Kurve glaubt, auch wenn die ökonomische Realität dem ziemlich radikal widerspricht. Die Löhne nämlich steigen kaum, was wiederum die Inflation nicht nachhaltig steigen läßt. Der Grund hierfür dürfte der stetig weiter wachsende Niedriglohnsektor sein – wer sich die US-Arbeitsmarktdaten ansieht, ahnt schnell, was hinter der schönen Zahl neu geschaffener Stellen vor allem steckt: nämlich Billigjobs!

Und doch gibt es eine kleine Chance auf eine hawkishe Überraschung: Yellens Amtszeit endet Anfang Februar, und alles deutet darauf hin, dass Trump ihr keine weitere Amtszeit gewähren wird. Wahrscheinlicher Nachfolger Yellens ist vielmehr Gary Cohn, derzeit National Economic Council Director und damit wichtigster Wirtschaftsberater Trumps. Der Ex-Goldman Sachs-Banker wäre dann der erste Fed-Chef seit vier Jahrzehnten, der kein Ökonom ist. Yellen jedenfalls dürfte wissen, dass ihre Zeit abläuft, und es ist nicht ausgeschlossen, dass sie und ihr Vize Fischer vor Ende ihrer Amtszeit noch einmal Fakten schaffen wollen.

Wichtig für heute ist: um 14.30Uhr deutscher Zeit wird der Redetext Yellens veröffentlicht. Die maßgeblichen Marktbewegungen dürften also zu dieser Zeit stattfinden (wenn sie denn kommen) und weniger ab 16Uhr, wenn die halbjährliche Anhörung Yellens vor dem US-Kongreß beginnt!

Das eigentlich wichtigste Thema, auf das die Märkte achten, ist die Frage, wann und ob die Bilanzsumme reduziert. Seit 2014 hat die Fed aufgehört, neue Anlehen zu kaufen, sie reinvestierte vielmehr die frei werdenden Gelder ausgelaufener Anleihen und hielt so die Bilanzsumme konstant bei 4,5 Billionen Dollar. Die Reduzierung der Bilanzsumme, so hören wir von Trader in New York, dürfte Gelder von der Wall Street absaugen. Gestern warnte JP Morgan-CEO Jamie Dimon, dass man so etwas wie das QE zuvor noch nicht erlebt habe, dementsprechend die Rückführung von QE in seinen Konsequenzen für die Märkte gar nicht ermessen könne. Das sage etwas aus über Risiken – sprich: die Risiken für die Märkte würden damit deutlich steigen!

Nun, wir werden sehen. Jedenfalls werden wir ab 14.30Uhr den Redetext Yellens analysieren und auf mögliche Konsequenzen für die Märkte abklopfen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Avatar
    Dr. Veronika Pranter

    Danke für Command CEO Jamie Dimon!
    Da könnte was dran sein – mein googeln hat ergeben, dass er seit 8.6.2017 nicht mehr bei JPMorgan arbeitet – Meldung könnte für uns Trader ein „Abschiedsgeschenk“ sein.?!!!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage