Finanznews

Ideologie ist Ordnung auf Kosten des Weiterdenkens Energiekrise: Entscheidender Tag für Gaspreis und Strompreis! Videoausblick

Heute ist ein entscheidender Tag für den Gaspreis und den Strompreis: in Brüssel treffen sich die EU-Energieminister und entscheiden über Maßnahmen zur Bekämpfung der Energiekrise. Kommt sowohl beim Gaspreis als auch beim Strompreis ein Preisdeckel? So oder so: derzeit sind wir in einer Mangel-Situation, die nicht durch Preisdeckel gelöst werden kann, soindern nur durch Ausweitung des Angebots. Das heißt faktisch, dass Deutschland und Europa nur zwei Chancen haben: erstens alle Resourcen, die vorhanden sind, auch wirklich zu nutzen statt abzuschalten (Atomkraftwerke). Und zweitens bestehende, aber unerschlossene Energiequellen zu nutzen (etwa Frackinggas in Niedersachsen). Nur so kann die Deindustrialisierung Deutschland und Europas durch die Energiekrise gestoppt werden..

Hinweise aus Video:

1. Belgischer Premier: EU-Wirtschaft riskiert Stillstand und Deindustrialisierung

2. Erdgaskäufer horten Flüssiggas auf See – für Winter oder Extragewinn



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

22 Kommentare

  1. Ein Tag an dem alles steigt.

    1. Das schlimme ist, dass die FDP bei diesem Schwachsinn an Wirtschaftspolitik und diesen sinnloden Maskenwahn, einzigartig in Europa übrigens mitmacht. Lindner ist der Sargnagel der FDP.

      1. Wie weit es wirklich ist ,sieht man hier .Eine vom Bundesministerium erstellte Studie „Immunbridge“ zeigt es auf.
        1. Erst kam die Massnahmenevaluierung–Fazit : Nahezu ohne gesundheitliche Wirkung !!
        2. Studie zum Immunstatus „Immunbridge“– Fazit : ca.95% immun !!

        Ja,genau.Jetzt ,wenn es gar keine Pandemie mehr gibt,wahrscheinlich müssen wir Jahrzehnte auf eine weitere warten,da wird die wichtigste Zahl zur Pandemiebewertung ,an dem sich alles bemißt,dargestellt.
        Folge: Massnahmen für den Winter wurden vom Bundestag erlassen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

        Wer jetzt noch nicht merkt was hier gespielt wird, dem ist wahrhaftig nicht mehr zu helfen !
        Denn sie werden es wieder tun !!

        https://sciencefiles.org/2022/09/07/corona-massnahmen-unnoetig-99-der-bevoelkerung-haben-immunitaet-gegen-sars-cov-2-deutsche-studie/

        Schade für die Kinder !

  2. Wir stehen an einer Tankstelle mit 15 Zapfsäulen. Aber die billigste und umfangreichste dürfen wir aus politischen und moralischen Gründen nicht benutzen.
    Aber frei nach Brecht: „Erst kommt das Fressen dann kommt die Moral“
    und Erst kommt Stolz, dann Hochmut und Hochmut steht vor dem Fall.
    OK Es scheint noch genug Fressen da zu sein und als Nabel der Welt fühlen wir uns doch auch, oder?

    Deshalb Herr Fugmann habe ich um die Zukunft meine Kinder keine Angst. Wenn das Fressen knapp wird wendet sich sich die Moral automatisch. Dann stehen wir als Bittsteller vor dem reichsten Rohstoffland der Erde.
    Bis dahin werden wohl noch ein paar Jahre vergehen. Schönen Gruß an Ihre Kinder: bis dahin braucht die Wirtschaftat auch keine schulischen Schlafmützen mehr. Deshalb Hosenboden strammziehen und lernen! :-)

  3. Hallo Hr. Fugmann,

    da bin ich komplett bei Ihnen … man kommt aus dem Kopf schütteln nicht mehr raus.
    Und dass die grüne Ideologie einiger Personen hier eine wesentliche Rolle spielt, ist wohl keine Frage.
    Aber ist das wirklich alles? Schauen wir doch mal welche Schule eine Fr. Baerbock (wie auch vorher schon Fr. Merkel und einige weitere hochrangige europäische Politiker) durchlaufen haben.
    Ich denke, dass hier die „Ausbildung“ bei den „Young Globals Leaders“ des WEF (der ja zum größten Teil aus dem US-amerikanischen Großkapital gebildet wird) eine wesentliche Rolle spielt.
    Denn:
    – Wem nützt ein deindustrialisiertes Deutschland und ein von der Welt abgespaltetes Russland.
    – Wem nützt ein zerrissenes Europa mit Konflikten auf allen Ebenen
    – Wer kann sich weiter als führende Weltmacht und Weltpolizist aufspielen?
    – Wer kommt als Gaslieferant für Erdgas neu ins Spiel, trotz umweltschädlichem Fracking?
    – …..
    Die Strategie und Ziele der USA wurden ja sehr präzise von G. Friedmann 2015 auf dem „The Chicago Council“ dargestellt.
    Es sieht düster aus, wenn ein Land von seinen gewählten Politikern bewusst gegen die Wand gefahren wird, besonders natürlich für unsere Kinder und die nachfolgenden Generationen.

    Wie sagt man so schön: „Wenn man solche Freunde hat, braucht man keine Feinde mehr!“

    1. Richtig, die Grünen und die von ihnen dominierte Regierung sind nicht nur dem Klimawahn verfallen, sondern setzen als stramme Transatlantiker die Ziele Washingtons und des WWF rücksichtslos um. Die von den USA vorgegebene Sanktionspolitik schadet Russland bekanntlich nur wenig, ganz massiv aber der EU und besonders Deutschland, während die Amerikaner in verschiedener Hinsicht profitieren.
      Daher sollten sich die Europäer vom US-Diktat freimachen und weiterhin russisches Gas beziehen, so wie das Ungarn macht. Vasallentum bis zur Selbstaufgabe ist Irrsinn und nicht im Interesse der Bürger.

  4. Für Interessierte zu Klima, Umwelt, Wirtschaft usw.
    https://m.youtube.com/watch?v=LLgIUahcUQA

  5. Wann wird endlich thematisiert, dass hinter der grün-roten Agitation logisch betrachtet am Ende ein Steinzeitkommunismus a la Mao Tsetung steht. Die Themen Klima und Umwelt sind die Tarnung, die doch jetzt auch für geistig einfache Gemüter zu durchschauen sind – außer man wird für das Gegenteil bezahlt.

  6. Der unselige Angriffskrieg Russlands hat die verfehlte Energiepolitik der Frau Merkel und der Grünen
    schonungslos aufgedeckt. Da kann es keine zwei Meinungen geben. Die Energiewende wurde uns faktisch
    aus den Händen geschlagen. Da sind die politischen Gegner der Grünen nicht daran schuld.

    Mir wäre es auch lieber wenn wir ohne Atomkraftwerke auskommen könnten. Aber in einer Welt wo
    von anderen Ländern diese sogar ausgebaut werden, können wir als Industrienation nicht darauf
    verzichten. Bei Beginn der Energiewende wurde uns von der Politik immer erzählt, dass Deutschland als
    Vorbild registriert werden wird und andere Länder uns alsbald nacheifern werden. Das Gegenteil
    ist der Fall. Sie bauen Atomkraftwerke usw. weiter aus.

    Deutschland muss entscheiden, ob wir weiter eine Industrienation sein wollen oder eben nicht. Man kann
    nur hoffen, dass bei den Grünen sich die Vernunft durchsetzt. Ideologie in der bisherigen Form wird
    Deutschland massiv schaden.

  7. Man hat doch mit der Manipulation der Zinsen / Anleihen jahrelang so gute Erfahrungen gemacht,dass ma jetzt mit der Manipulation der realen Werte das gleiche Rezept anwenden will. Aber ist denn das jetzige Desaster nicht gerade eine Folge der Zinsmanipulation ? denn künstlich tiefe Zinsen sind doch in gewissem Sinne auch eine Deckelung. Ach,wenn man auch nur DIE DUMMHEIT dieser Wiederholungstäter deckeln könnte !
    P.S. Die Hoffnungsträger von Peak- Inflation sind auch jetzt wieder zu früh, die Lohn- Preis- Spirale ist erst im Anfangsstadium und nachlaufend.Nur die lange unterdrückte Rezession wird Wirkung zeigen.Auch CH Stromversorger brauchen schon einen Schutzschirm vom Staat, privat hat der Verantwortliche schon den eigenen Schutzschirm aufgezogen,indem er letztes Jahr dank überragenden Leistungen im Monopolbetrieb einen Superbonus kassierte.

  8. Fracking in Niedersachsen, geht’s noch?
    Eine nette und lesenswerte Glosse zu dem Thema. Etwas Humor kann doch nicht schaden:
    https://www.sueddeutsche.de/bayern/soeder-glosse-fracking-erdgas-1.5634306

    1. Tja beim Fracking haben die USA die Urheberrechte……..!

      1. Hallo @Pluto,

        man darf nicht vergessen, die USA sind grundsätzlich, immer und erwiesenermaßen die ganz, ganz bösen Buben. Von kurzen Unterbrechungen abgesehen, wenn ab und an Lichtgestalten und stabile Genies für ein paar Jahre das Sagen haben und mal grundsätzlich wieder für Recht und Ordnung sorgen.

        Den tieferen Sinn Ihrer vielen Interpunktionen inkl. Ausrufezeichen habe ich nicht ganz verstanden.
        Sie spielen damit auf was genau an……..!? 😘

    2. Helmut-Josef Bierdimpflmoser

      😂🤣😅 Gefällt mir, Anna-Luisa!

      „Fracking wird es in Bayern nicht geben. Darauf können Sie sich verlassen“, sagte der damalige Ministerpräsident Horst Seehofer 2014 zu entsprechenden Plänen in der Oberpfalz. Später forderten Ulrike Scharf und Ilse Aigner (beide CSU) sogar ein bundesweites Verbot. Der Widerstand der Menschen, auf den Söder bei den Windrädern so sehr Rücksicht nimmt, kümmert ihn beim Fracking offenbar weniger.
      Verständlich, Söder selbst sieht die Potenziale vor allem „in Norddeutschland“. Bei der Debatte über ein Atommüllendlager klingt der Nürnberger Vollhorst ähnlich. Er fordert eine Verlängerung der Kernkraft und bekräftigt zugleich, „dass Bayern kein geeigneter Standort für ein Endlager ist“.

      Also: Keine Windkraft, keine Übertragungsnetze, kein Fracking und kein Endlager in Bayern.
      Dafür decken die Lederhosen-Bazis ihren enormen Energiebedarf mit südlicher Atomkraft und Frackinggas aus Norddeutschland.
      Klingt nach Dreck machen, den andere wegräumen sollen. Ach geh! Das kann man so nicht sagen, Söderchen wird genauso missverstanden, wie der arme Wladimir aus dem Kreml. Er spürt ganz deutlich eine „Anti-Bayern-Stimmung, manchmal sogar ein Bayern-Bashing“, ganz so, als wollte da jemand den Bayern die Lederhosen ausziehen.

      Oder ist Markus Söder doch der Problembär der Energieversorgung in Deutschland?

      1. Was ist das königlich-bayerische Pendant zu Russophobie? Alle Vorschläge sind willkommen.
        – Bayrophobie
        – Bay-Bye-Washing

        Die christlich-saubere Monarchie mit 90+ Zustimmung bröselt spätestens seit dem tragischen Tod des dicken, dummen und korrupten Wiederaufarbeitungskönigs. Protest und Widerstand macht sich im Lande breit. Nicht gleich revolutionär und kommunistisch-grün, aber doch in Wählerstimmenverlagerung zu freien und rhetorisch gesegneten Vasallen:
        https://www.facebook.com/100012799332976/posts/pfbid01RgggQRQrhytecjNx5oZgfRzLRgQFz5itTcv1gBcsrLkmkY6ExkuzJwtsnZUL9wPl/?d=n

    3. Der Herr Söder sollte ins Heim gehen.

      Fracking in Niedersachsen gerne, in Bayern wahrscheinlich nicht.
      Windräder gerne in Niedersachsen, aber bitte nicht in Bayern.
      Stromleitungen bitte nicht durch Bayern legen.
      Atomkraftwerke ja, aber den Müll bitte nicht in Bayern, Niedersachsen wäre doch besser geeignet.
      Kohletagebau in Bayern? Kommt ja aus NRW, Sachsen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt.

      In Bayern kommt der Strom aus der Steckdose. Die anderen Bundesländer dürfen gnädigst nach Bayern liefern.
      Kein Problem man macht den Strom in Bayern 30%-50% teurer als im Norden.

  9. @Anna Luisa: aber über den Finanzausgleich ca 1,9 Milliarden Euro pro Jahr für Niedersachsen einfahren – ja geht’s noch?

    1. Hallo Dagoberti,

      den Teil mit dem Humor haben Sie offensichtlich nicht ganz verstanden.
      Kein Wunder bei Menschen, die glauben, mit Geld könne man alles regeln. Bei Geld hört ja bekanntlich jeder Spaß auf 😘

  10. Lieber Herr Fugmann,
    ich finde Ihre Beiträge auf YouTube meist sehr gut und kurzweilig und sehe sie jeden Tag gerne. Ihren Beitrag von heute Vormittag fand ich auch deshalb sehr gut, weil Sie beim Thema Stromversorgung relativ emotional waren. Ich habe selbst einen 9-jährigen Sohn, um dessen Zukunft ich mir grosse Sorgen gemacht habe. Mittlerweile bin ich mit meiner Familie in die Schweiz gegangen, da ich die Hoffnung aufgegeben habe, dass die deutsche Wahlbevölkerung die Politik zur Vernunft bringt. Die meisten Leute (und auch Medien) diskutieren nur über Grösse und Verteilung der Hilfspakete.
    Generell berichten die Medien nicht mit der kritischen Objektivität über unsere Probleme, wie es eigentlich ihrem Auftrag entspräche. man muss sich nur ansehen, wie alle Seiten voll sind mit dem Tod der englischen Königin. Ich habe Respekt vor der Königin und Ihrem Tod, aber würde nicht ein Artikel reichen und danach besser die aktuellen Energieprobleme und politische Inkompetenz unseres Landes aufgegriffen ?
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und freue mich auf Ihre kommenden Videos.
    Mit besten Grüssen
    Matthias Weber

    1. Lieber @Matthias,

      herzlichen Dank für Ihre Worte und alles Gute in die Schweiz!

    2. @Matthias Weber
      Wenn einmal alle 70 Jahre die Queen stirbt, darf man schon auch mal zum Todestag angemessen darüber berichten.
      Es ist ja nicht so, dass andere Nachrichten ein paar Scrolls unter den Headlines plötzlich verschwunden wären.

      Die aktuellen Energieprobleme und politische Inkompetenz unseres Landes werden so oft aufgegriffen und breitgetreten, dass es langsam nur noch nervt. Was bringt uns all das relativ emotionale Geschreibsel und die politische Hetze, Tag für Tag, Stund für Stund, wenn doch selbst die aufgeregtesten und schlauesten Journalisten keine ernstzunehmenden Alternativen im Angebot haben?
      Noch mehr Spaltung, noch mehr Wut, noch mehr Lähmung, noch mehr dämliches Grinsen in Putins dummer Fresse.
      Sie persönlich sitzen nun also in der Schweiz und maulen von da aus über andere Länder, die die Schweiz schützend umhüllen. Ihrem 9-jährigen Sohn lehren Sie was? Hau ab, sobald es schwierig wird. Sei nur loyal dir selbst gegenüber, kehre zurück, wenn wieder neue Vorteile auf dich warten.

  11. Lieber Herr Fugmann – Ihre Stimme der Vernunft ist immer sehr wohltuend, und das Zitat von Dürrenmatt finde ich super. Bitte weiter so!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage