Europa

Erzeugerpreise im Juni +3% – Ölpreis treibt die Inflation, nicht die EZB

Es ist so offensichtlich. Alle Vorlaufindikatoren wie auch die offiziellen Verbraucherpreise zeigen es – so auch heute die Erzeugerpreise – die Inflation in Euroland und Deutschland (inzwischen 2,1%) resultiert nicht aus Maßnahmen der EZB, wie sie es selbst ständig behauptet. Nein, die im Jahresvergleich drastisch ansteigenden Energiepreise (höherer Ölpreis) ziehen die Preissteigerungen in allen Bereichen nach oben. Genau so haben die Energiepreise nach dem Ölpreis-Absturz vor vier Jahren auch alle Preise in den Keller gerissen. Heute nun kommen die deutschen Erzeugerpreise für Juni auf den Tisch mit +3,0%. Damit geht die Steigerungsrate seit fünf Monaten kontinuierlich nach oben. Zitat Statistisches Bundesamt:

Die Preisentwicklung bei Energie wirkte sich im Juni 2018 am stärksten auf die Entwicklung der Erzeugerpreise insgesamt aus. Energie war um 6,2 % teurer als ein Jahr zuvor. Eine ebenso hohe Teuerungsrate gegenüber dem Vorjahr hatte es letztmalig im Februar 2012 gegeben. Gegenüber Mai 2018 stiegen die Energiepreise überdurchschnittlich um 0,7 %. Ohne Berücksichtigung von Energie waren die Erzeugerpreise um 2,0 % höher als im Juni des Vorjahres. Gegenüber Mai 2018 stiegen sie um 0,3 %.

Aber auch die Vorleistungsgüter liegen mit 3,2% über dem Schnitt. Erstaunlich ist die aktuelle Schwäche in den Erzeugerpreisen für Nahrungsmittel. Zitat Statistisches Bundesamt:

Die Preise für Verbrauchsgüter waren im Juni 2018 um 0,5 % höher als im Juni 2017, im Vergleich zum Vormonat Mai stiegen sie um 0,2 %. Nahrungsmittel kosteten im Jahresvergleich 0,2 % mehr. Butter war 16,2 % teurer als im Juni 2017. Obst- und Gemüseerzeugnisse kosteten 5,2 % mehr als im Vorjahresmonat. Die Preise für Milch waren um 4,1 % höher, die Preise für Backwaren um 3,7 %. Billiger als ein Jahr zuvor waren unter anderem Kaffee (– 2,4 %) und Schweinefleisch (– 12,0 %). Die Preise für Zucker waren sogar um 25,1 % niedriger als im Juni 2017.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage