Aktien

Gamestop und AMC im Blick – BioNTech kauft in den USA – Nel ASA rutscht unter wichtige Marke

Aktienhandel über Handy App

Die Aktienbörsen befinden sich seit Freitag im Abverkaufsmodus. Auf breiter Front verlieren Aktien an Wert. So auch die Highflyer von Anfang des Jahres wie Gamestop und AMC. Diverse Male haben wir die letzten Wochen und Tage berichtet. Besonders bei AMC fällt im Chart auf, dass die Aktie seit ihrem Höhepunkt über 60 Dollar Anfang Juni bis jetzt gut die Hälfte eingebüßt hat. Der Höhenflug wurde im Mai aber bei 12 Dollar gestartet, von daher ist noch viel Platz auf dem Weg nach unten. Heute sehen wir ein Minus in der AMC-Aktie von 10,5 Prozent auf 31,27 Dollar. Wird der Tag heute noch etwas negativer, droht die Aktie noch deutlicher unter ihr jüngstes Tief vom letzten Donnerstag bei 31,45 Dollar zu rutschen. Falls das geschieht, ist der Weg nach unten offen.

Behalten sie AMC und Gamestop im Blick

Anders als bei AMC kann man bei Gamestop positiv vermerken, dass diese Aktie den Gewinn aus Juni bereits komplett verloren hat. Für Aktien-Bullen eine Kaufgelegenheit, wenn Gamestop aktuell noch etwas billiger wird? Heute verliert die Aktie 4 Prozent an Wert. Vergleicht man verschiedene Analysetools, dann sind AMC und Gamestop entweder Nummer 1 und 2 oder die Nummer 2 und 3 bei der größten Gesprächsaktivität im Reddit-Forum Wallstreetbets. Dank der fallenden Kurse ist ein größerer Anteil der Kommentare negativ als in den letzten Monaten, aber immer noch sind die positiven Kommentatoren in der Mehrheit. Liegt da was in der Luft? Es ist immer extrem riskant in ein fallendes Messer zu greifen und zu sagen, wann es den Boden erreicht hat. Aber wer an einen erneuten Rebound der Meme Stocks glaubt wie schon mehrmals dieses Jahr, sollte diese Titel verstärkt im Blick behalten. Auffällig ist bei beiden Aktien auch, dass ihre kräftigen Anstiege in den letzten Monaten zu deutlich höheren Umsätzen stattfanden als die anschließenden Absturzphasen – so auch jetzt. Das könnte den Bullen Hoffnung machen.

BioNTech kauft in den USA zu

Erst heute früh berichteten wir über die positive Nachricht für BioNTech und Pfizer, dass die US-Gesundheitsbehörde FDA für den Corona-Impfstoff der beiden Unternehmen ein beschleunigtes Prüfverfahren gestartet hat. Man habe das Ziel im Januar 2022  oder früher eine Entscheidung für die endgültige reguläre Zulassung zu treffen (bisher sind die verkauften Impfstoffe nur vorläufig zugelassen). Heute Mittag hat BioNTech verkündet, dass man in den USA einen Zukauf getätigt hat, ohne einen Preis zu nennen.

BioNTech kauft einem Unternehmen der Gilead-Gruppe eine Neoantigen T-Zell-Rezeptor (TCR) Entwicklungsplattform für solide Tumore sowie die Produktionsstätte für klinische Produktkandidaten im US-amerikanischen Gaithersburg ab. Die Produktionsstätte werde die Herstellungskapazitäten für klinische Studien in den USA unterstützen und die bestehende Produktionskapazitäten von BioNTech für Zelltherapien am Standort Idar-Oberstein in Deutschland ergänzen. Der Standort werde die Entwicklung von BioNTechs wachsender Pipeline an neuen Zelltherapien unterstützen, darunter auch verschiedene Krebsproduktkandidaten. Die Übernahme der Produktionsstätte sowie der individualisierten TCR Plattform von Kite ermöglicht es uns, die klinische Entwicklung unserer Zelltherapien in den USA zu beschleunigen und die Entwicklung individualisierter Zelltherapien weiter federführend voranzutreiben, so BioNTech. Die Aktie kann in den letzten Minuten dank der Eröffnung im US-Handel ganz leicht ins Plus drehen, und sich zumindest aktuell gegen den Tagestrend stemmen.

Lesen Sie auch

Nel ASA rutscht unter wichtiges Niveau

Auch heute früh berichteten wir über Nel ASA. Die Aktie des norwegischen Wasserstoffanbieters könne weiter durchrutschen, wenn sie das Niveau um die 1,60 Euro unterschreitet. Und genau das ist heute geschehen im Zuge des allgemeinen Absturzes am Aktienmarkt. Im Tief sahen wir vorhin schon einen Kurs von 1,55 Euro auf Tradegate. Die nächsten Unterstützungen könnten bei 1,50 Euro und 1,41 Euro liegen – darunter wird es dann richtig finster.

Chart zeigt Nel ASA-Aktie im Kursverlauf seit August 2019
TradingView Chart zeigt Kursverlauf von Nel ASA seit August 2019.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage