Gold/Silber

Gold: Schwere Zeiten für das gelbe Edelmetall voraus?

Die Performance im Gold, welche sich in der Zwischenzeit seit der letzten Analyse eingestellt hat, lässt, in Bezug auf die jüngste Prognose, so gut wie keine Wünsche offen. Demnach folgte auf den kleinen Aufwärtstrend eine scharfe aktuell noch nicht abgeschlossene Korrektur. Auch wenn der Chart einen dramatischen Eindruck hinterlassen könnte, bleibt Gold zunächst noch in dem seit Monaten währenden Aufwärtstrend gefangen. Die sehr hohe Dynamik der Korrektur ist allerdings ein sehr starkes Achtungszeichen und sollte keineswegs unbeachtet bleiben.

Ausblick für Gold:

Mit dem Ausbrechen aus dem Abwärtstrendkanal konnte Gold Welle (b) und damit die zweite Unterwelle des Triangles (a-b-c-d-e) ausbilden. Besser gesagt wurde mit diesem Schritt auch die zweite Welle (b) der komplexen Korrektur (abc-x-abcde) ausgeformt, und das auch noch idealtypisch. Die auf (b) folgende Korrektur ist nicht Welle (c) sondern lediglich die erste Unterwelle (a) dieser zwingend dreiteiligen (c). Demzufolge wird sich an den folgenden Tagen eine leichte Erholung einstellen.

Steht das Edelmetall Gold vor schweren Zeiten?

In deren Verlauf kann die kleine Welle (b) maximal bis zur 0.62-Linie (1.909 USD) steigen, ohne damit das Anforderungsprofil an eine „B“ zu verletzen. Massiven Support erfährt diese Sichtweise durch den bislang ausgebliebenen Schlusskurs unter der 0.62-Supportlinie bei 1.835 USD. Zusätzlich liegt auf exakt diesem Niveau auch die untere Trendlinie des längerfristigen Aufwärtstrendkanals. Im weiteren Verlauf wird sich diese Unterstützung natürlich nicht behaupten können, wie der Chart es zeigt.

Fazit:

Gold bewegt sich tief in einer Korrektur und wird, aller Voraussicht nach, diese Konstellation zeitnah auch nicht verlassen. Von einer Positionierung ist daher abzusehen; ist ein entsprechendes Signal aktuell noch nicht verfügbar..

So dürfte Gold weiter performen



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage