Europa

In Schweden läuft´s ein bißchen besser…

FMW-Redaktion

In Schweden, das zwar in der EU, aber nicht in der Eurozone ist, hat sich die Inflation im September mit +0,1% gegenüber August mit noch -0,2% ein bißchen besser entwickelt als in der Eurozone oder in Großbritannien. Das zeigen heute veörffentlichte Daten. Dementsprechend macht die schwedische Krone einen kleinen Satz nach oben gegen Euro und US-Dollar (im Chart fallender Euro, daher steigende Krone).

Auch andere Indikatoren entwickeln sich in Schweden gar nicht mal so schlecht. Im 3. Quartal stiegen die Hauspreise um 4%, wie letzte Woche verkündet wurde. Auch stieg die Industrieproduktion von Juli auf August um satte 4%. Das ist alles gut, aber natürlich kann man das nicht mit großen Volkswirtschaften vergleichen. Relativ kleine Länder, was Bevölkerung und Wirtschaft angeht wie Schweden, haben bei einzelnen großen Aufträgen oder Auftragseinbrüchen schnell gesamtwirtschaftlich große Zuwächse oder Einbrüche.

EURSEK



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage