Finanznews

Inflation: Charts zeigen, was auf uns zukommt! Marktgeflüster (Video)

Bislang ignorieren die Aktienmärkte die immensen Gefahren der Inflation – und das, obwohl auch die Notenbanker von der Fed immer mehr von ihrem Mantra einer doch nur „vorübergehenden“ Inflation abrücken. Nun aber zeigen zentrale Charts – vor allem Öl und die US-Renditen – was mittelfristig zu erwarten sein dürfte: weiter steigende Energiepreise und (wohl damit einhergehend) steigenden Renditen (Zinsen). Auch heute verschärft sich vor allem in Europa die Energiekrise, und nach den besser als erwartet ausgefallenen US-Einzelhandelsumsätzen (die jedoch auch wegen der allgemeinen Teuerung höher ausfallen) steigen die US-Renditen. Der Fed und an deren Notenbanken wird nichts anderes übrig bleiben als die Geldpolitik zu straffen..

Hinweis aus Video:Energiekrise voraus in Europa – Nachrichten aus dem Kuriositätenkabinett



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Oh Baby man ich lieb den Dow, den er ist ne
    Rampensau.
    Zum Wochenende über 35k, das war bereits am Montag klar.
    Bis Weihnachten wird durchgepennt, der Dow macht locker 10 Prozent.
    Hoffentlich mehr Stagflation, das All Time High ich seh es schon.
    Die Renditen gehen steil nach oben, der Nasdaq fällt, das ist gelogen.
    Und ich mach weiter gutes Geld, auch wenns den Finanzmarktbären nicht gefällt.
    Denn eure Narrative die sind quatsch, der Bulle kommt, der Arsch versohlt, pitsch patsch.

  2. Folker Hellmeyer hat gestern in wallstreet.online ein interessantes Interview gegeben.
    Seine Ansicht: Arbeitsmarkt, Wirtschaft und Nachfrage brummen: „Kein Grund für nervöse Märkte“
    „Es verbietet sich förmlich derzeit von Stagflation zu reden“.
    Markus, was halten Sie von seinen Statements? Es klingt alles sehr plausibel, oder?

  3. Genau, Herr Fugmann, schauen Sie sich das Video an. Folker Hellmeyer hat recht. Es verbietet sich einfach, in diesem Marktumfeld von Stagflation zu reden!!! Die Börsen mit diesem starken fundamentalen Rückenwind keinerlei Ungemach zu erwarten. Also bitte nicht immer Ihre Panikmache!

  4. Pingback: Zinsen Update: Ausblick; Langzeitanalysen; Freie Analysen; Zinshandel.de

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage