Europa

Inflation in der Eurozone im Oktober 10,6 % – Gesamt-EU 11,5 %

Die Inflation in der Eurozone liegt für Oktober bei 10,6 %. In der Gesamt-EU liegt der Schnitt bei 11,5 %. Hier aktuelle Daten von Eurostat.

Inflation

Die Inflation für die Eurozone wurde soeben von Eurostat in der endgültigen Fassung veröffentlicht für den Monat Oktober. Sie steigt im Jahresvergleich um 10,6 Prozent nach 9,9 Prozent im September. Die Erwartungen für heute lagen nach den vorläufigen Daten bei 10,7 Prozent. In der gesamten EU liegt die Inflation im Schnitt sogar bei 11,5 Prozent. In der Eurozone sind die Verbraucherpreise für Energie im Oktober um 41,5 Prozent gestiegen nach 40,7 Prozent im September. Bei Lebensmitteln waren es im September noch 11,8 Prozent, im Oktober 13,1 Prozent.

Eurostat sagt aktuell: Die niedrigsten jährlichen Raten wurden in Frankreich (7,1%), Spanien (7,3%) und Malta (7,4%) verzeichnet. Die
höchsten jährlichen Raten wurden in Estland (22,5%), Litauen (22,1%) und Ungarn (21,9%) gemessen. Gegenüber September ging die jährliche Inflationsrate in elf Mitgliedstaaten zurück, blieb in drei unverändert und stieg in dreizehn an.

Detaildaten zur Inflation in der Eurozone

In der folgenden Grafik sehen wir die Inflation aufgeteilt nach einzelnen EU-Ländern. Osteuropa hat deutlich höhere Teuerungsraten als Westeuropa, mit oft schon über 20 Prozent Inflation.

Inflation in der EU aufgeteilt auf einzelne Länder



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Pingback: The egg crisis in the UK highlights the problems of food shortages – Enian creation

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage