Bitcoin

Kryptowährungen: Bitcoin und die Ruhe vor dem Sturm

Die Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum und Ripple bewegen sich wieder einmal in einer engen Range, aber mit Tendenz nach unten. Und wieder kommt ein Gefühl hoch, dass eine größere Bewegung in der Luft liegt. Wenn wir jetzt auf unser Bauchgefühl hören sollten, könnte es zum Wochenende wieder neue Tiefststände geben. Für das Europäische Parlament wurde jetzt eine Analyse von Kieler Institut für Wirtschaftsforschung erstellt. Darin sieht man keinen Ersatz für klassische Zentralbankwährungen. Nun, das sehen wir auch nicht, aber als ein alternatives Zahlungsmittel zu den klassischen Währungen. Gute Chancen sieht man aber durch die Herausgabe eigener digitaler Währungen durch die Zentralbanken. Das ist aber komisch. Haben die Zentralbanken etwa eine bessere Technologie entwickelt? Hier geht es wohl nur darum die großen systemrelevanten Banken zu schützen und die Menschen unter Kontrolle zu halten. Man könnte dies jetzt weiter ausschlachten. Das ist aber nicht der Zweck unseres Artikels.

Von den Kryptowährungen bleibt Bitcoin die Nummer eins

Bitcoin bewegt sich wieder einmal in einer sehr engen Range. Hier sehen wir eher eine Tendenz zu weitaus tieferen Kursen. Denn nach oben scheint ihm einfach die Kraft zu fehlen. Mit einem aktuellen Stand von 6081 Dollar sieht es nicht gerade rosig aus. Ein Unterschreiten der 6000 Dollar-Marke würde dann auch eine größere Bewegung in Richtung Süden nach sich ziehen. Aus diesem Grund gehen wir im ersten Step auch von seinem nächsten Kursziel bei 5600 Dollar aus, und im zweiten Step halten wir einen Rückgang bis 4700 Dollar für möglich.

Kryptowährungen Bitcoin

Ethereum

Im Gegensatz zu Bitcoin, der seit Anfang des Jahres über 60% an Wert verloren hat, konnte sich Ethereum mit einem Wertverlust von rund 40% noch recht gut halten. Allerdings kann auch er sich dem Gesamtmarkt nicht entziehen und geht weiterhin aus Tauchfahrt. Wir halten bei Ethereum deshalb weiter an einen Rückgang bis zur 356 Dollar-Marke fest.

Ripple

Seitdem Ripple seine wichtige Marke von 0,47 Dollar nach unten durchbrochen hat, gibt es wohl zum weiteren Kursverlauf wenig zu sagen. Auch hier fehlt ihm einfach die Kraft wieder über seinen Widerstand zu laufen und sich darüber zu etablieren. Aus diesem Grund sehen wir bei Ripple eher das nächste Ziel von 0,33 Dollar.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage