Aktien

Was macht die EZB – und der Dax?

Im Vorfeld der extrem wichtigen EZB-Sitzung am 22.Januar scheint hinter den Kulissen ein heftiger Kampf um die Frage zu toben, ob die EZB Staastaanleihen kaufen wird oder nicht. Sabine Lautenschläger in einem Spiegel-Interview, der italienische Notenbank-Chef Visco in der Welt am Sonntag habe sich zu der Frage geäußert – Lautenschläger erwartungsgemäß negativ, Visco erwartungsgemäß positiv.

Fakt ist, dass Mario Draghi die Mehrheit der 25 Stimmberechtigten hinter sich weiss. Daher dürfte die Staatsanleihenkäufe wohl schon auf der kommenden Ratssitzung beschlossen werden. Vermutlich wird das aber verhältnismäßig behutsam passieren, das heisst der Umfang wird im ersten Schritt überschaubar bleiben, um danach noch einmal aufstocken zu können.

Kommt es so, dürften die Märkte erst einmal enttäuscht reagieren. Wieder nicht der große Wurf. Dann aber wird sich die Erkenntnis durchsetzen, dass man sich auf eine Steigerung des Volumens freuen kann, was die Märkte dann wieder nach oben bringt. Unser Szenario für den Dax lautet daher: bis zur EZB-Sitzung nach oben (auch gestützt durch neue Umfragen, die den Vorsprung von Syriza bei der kommeden Wahl in Greichenland schmelzen sehen), dann die Enttäuschung über das geringe Volumen von QE, dann die nächste Rally in Vorfreude auf eine Aufstockung des QE-Programms..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage