Devisen

Marktgeflüster: Kalter Wind

Von Markus Fugmann

Die deutschen Autobauer bekommen den kalten Wind, der ihnen in China entgegen weht, bereits zu spüren: Audi muss seine Händler in China mit knapp 200 Millionen Euro subventionieren (als Entschädigung für deren Verluste), VW hat in den letzten acht Monaten nur in einem Monat keinen Rückgang der Absatzzahlen gemeldet (der eine Monat war Stagnation). Heute hat die Bundesbank vor den Folgen einer Konjunkturabkühlung im Reich der Mitte gewarnt.
Den Dax tangiert das noch gar nicht: heute mustergültig das Anlaufen des zentralen Widerstands bei 11800 Punkten – und das Abprallen von dieser Marke. In den USA der Nasdaq Composite erneut mit einem Allzeithoch, aber die US-Indizes haben jetzt vier Gaps nach oben gemacht – da müssen früher oder später einige davon wieder zu gemacht werden..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage