Aktien

Marktgeflüster: Letzte Versuche

Von Markus Fugmann

Heute noch einmal Krisendiplomatie wegen Griechenland, aber die Wahrscheinlichkeit für eine Lösung in letzter Minute ist sehr gering: Griechenland möchte einen 2-Jahres-Vertrag mit dem ESM machen, aber Merkel hat dem indirekt eine Absage erteilt, trotz der für heute 19Uhr anberaumten Telefonkonferenz von Dijsselbloem. Damit zeigt sich: die Tsipras-Regierung hat sich verzockt und hat jetzt klar die schlechteren Karten, noch irgend etwas zu erreichen.

Wie in den letzten Tagen spiegelt der Dax die Meldungs-Lage zu Griechenland wider, es gibt keine klare Richtung. Man versichert allerseits, dass man die Dinge bei einem Unfall mit Griechenland schon beherrschen könne – und genau das macht mißtrauisch: die Herrschaften (und die Kanzler-Dame) sind alles andere als Finanzmarkt-Experten – und werden sich daher noch wundern, was bei einem Gracident passieren wird..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage