Aktien

Moderna und Curevac – Augen auf bei diesen Aktien

Spritze und Corona-Erreger

Die Biontech-Story an sich ist hierzulande ja inzwischen auserzählt. Der Corona-Impfstoff ist ein Riesenerfolg, und zusammen mit dem US-Pharmagiganten Pfizer macht man Milliardenumsätze. Der Impfstoff findet reißenden Absatz. Eine Veröffentlichung im Magazin Nature aus dieser Woche verheißt weitere gute Nachrichten für die globale Akzeptanz für die Impfstoffe Biontech und dem US-Konkurrenten Moderna. Die Impfstoffe dieser Hersteller könnten womöglich jahrelang vor dem Coronavirus schützen, denn sie lösen im Körper eine anhaltende Immunreaktion aus. Womöglich benötigen die mit den mRNA-Impfstoffen immunisierten Menschen keine Auffrischungsimpfung, solange sich das Coronavirus und seine Varianten nicht zu sehr über ihre aktuellen Formen hinaus entwickeln.

Bei Moderna rollt der Rubel

Diese Nachricht dürfte die Nachfrage nach den Impfstoffen von Moderna und Biontech weiter anheizen. Mit -0,6 Prozent kam die Biontech-Aktie heute aber nicht aus den Puschen. Das Hoch vom 7. Juni bei 205 Euro hat die Aktie mit aktuell unter 191 Euro noch nicht mal annähernd erreicht. Besser ist da die Stimmung in der Moderna-Aktie. Gestern auf neuem Rekordhoch, so gibt es heute einen neuen Rekord. Im folgenden Chart, der bis Oktober 2020 zurückreicht, vergleichen wir die prozentuale Performance der Aktien von Moderna (+230 Prozent), Biontech (+159 Prozent) und Curevac (+27 Prozent).  Die Börsianer kaufen derzeit also eher Moderna als Biontech. Wäre es also angebracht auf eine Art Nachzügler-Effekt zu setzen in der Biontech-Aktie? Jedenfalls ist Fakt, dass Moderna die Aktie der Stunde ist! Der Börsenwert der Firma liegt allerdings inzwischen bei stolzen 94 Milliarden Dollar. Im Vergleich dazu sah man im 1. Quartal diesen Jahres einen Firmenumsatz von 1,94 Milliarden Dollar, wovon alleine 1,73 Milliarden aus den Verkäufen des Corona-Impfstoffs stammten.

Bei einem Nettogewinn von 1,2 Milliarden Dollar im 1. Quartal oder 3,05 Dollar pro Aktie und ganz plump hochgerechnet 12 Dollar für das ganze Geschäftsjahr 2021, und dazu einem aktuellen Kurs um die 240 Dollar, käme man  auf ein KGV von 20. Schätzungen für das gesamte Geschäftsjahr liegen aktuell bei einem KGV von 9,5. Analysten glauben also an deutlich höhere Gewinne für Moderna in den nächsten Monaten. Ist also noch weiter Kurspotenzial vorhanden? Moderna selbst hat noch keinen Termin veröffentlicht – aber je nach Datenportal erwartet man die nächsten Quartalszahlen am 3. oder 5. August. Das wird für die Aktie ein extrem wichtiger Tag, weil man hier die harten Finanzdaten für den vierten, fünften und 6. Monat sehen wird, in dem Moderna seinen Impfstoff verkauft hat.

Lesen Sie auch

Bei Moderna hagelt es gute Nachrichten auch abseits der Nature-Veröffentlichung. Am 16. Juni gab man den Kauf von weiteren 200 Millionen Impfdosen durch die US-Regierung bekannt. Am 22. Juni meldete das Unternehmen weitere 150 Millionen Dosen, welche die EU für die Auslieferung im nächsten Jahr kauft. Und erst gestern gab Moderna bekannt, dass die indische Regierung eine Notfallzulassung für den COVID-19-Impfstoff des Unternehmens erteilt hat.

Kann Curevac doch noch durchstarten?

Heute früh berichteten wir über aktuelle Aussagen des Curevac-Chefs. Erst vor zwei Wochen schockte das Unternehmen die Börse, als man die Wirksamkeit seines Corona-Impfstoffs von gerade mal 47 Prozent vermeldete. Die Aktie kollabierte um mehr als 50 Prozent. Aber nun sagt Curevac, dass die finalen Ergebnisse zum Impfstoff sehr bald vorliegen sollen. Es werde nicht länger als eine Woche oder zehn Tage dauern. Man rechne kurzfristig mit den Ergebnissen. Die Aktie konnte gestern 6 Prozent zulegen, und heute sehen wir ein weiteres Plus von aktuell 11,5 Prozent – dies liegt vor allem am laufenden US-Handel. Curevac als Aktienkauf ist natürlich weit riskanter als Moderna oder Biontech, weil der Impfstoff noch nicht zugelassen ist, und die geringe Wirksamkeit Kopfzerbrechen bereitet.

Aber dafür ist für hochspekulativ veranlagte Anleger das prozentuale Gewinnpotenzial bei Curevac womöglich deutlich größer, nachdem die Aktie vor zwei Wochen von einem Niveau von 82 Euro aus crashte (jetzt 63 Euro). Mit welcher endgültigen Wirksamkeit wird man in wenigen Tagen seinen Impfstoff vorstellen? Wie wird die Fachwelt darauf reagieren, wo doch die Konkurrenzprodukte bereits so gut laufen? Das ist die große Unbekannte. Hochspekulativ veranlagte Trader könnten hier mit CFDs oder Optionsscheinen versuchen in den nächsten Tagen von einem plötzlichen kräftigen Anstieg zu profitieren (das war natürlich keine Anlageempfehlung).

Chart vergleicht die Aktien von Moderna mit Biontech und Curevac
TradingView Chart zeigt seit Oktober 2020 den prozentualen Vergleich bei Moderna, Biontech und Curevac.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage