Anleihen

Nein nein, am Anleihemarkt ist alles in Ordnung: Gucken Sie doch mal nach Japan

Ja, der globale Anleihemarkt ist doch völlig in Ordnung. Die Notenbanken kaufen hier und da nur etwas raus aus dem Markt, aber ansonsten... was ist denn gerade in Japan los? Nach dem Ausbleiben...

FMW-Redaktion

Ja, der globale Anleihemarkt ist doch völlig in Ordnung. Die Notenbanken kaufen hier und da nur etwas raus aus dem Markt, aber ansonsten… was ist denn gerade in Japan los? Nach dem Ausbleiben des erhofften Monster-Stimulus durch die Bank of Japan (BoJ) und dem aktuellen Hoffen, dass Ministerpräsiden Abe etwas Schönes zaubert, stürzen die japanischen Anleihen seit Freitag kräftig ab. Verdammt kräftige Tagesverluste, drei Mal in Folge. Stark sinkende Anleihepreise bedeuten im Umkehrschluss stark steigende Renditen. Wir nehmen für die Übersicht der Situation hier den fortlaufenden Future der 10jährigen japanischen Staatsanleihe. Aktuell crashen die japanischen Anleihen so heftig wie seit drei Jahren nicht mehr! Die Renditen über die gesamte Breite der Laufzeiten steigen kräftig an!

Seit Freitag sank der Kurs bis jetzt von 153,70% auf jetzt 151,19% (vorhin bis runter auf 150,69). In einem längeren Chartbild (zweiter Chart) wird der aktuelle Absturz von seiner Dimension her deutlicher.

jgb1
Der JGB seit Ende Mai 2016.

jgb2
Der JGB seit Dezember 2015.

Was ist passiert? Nach der Enttäuschung von Bank of Japan-Präsident Kuroda letzte Woche, der keine Geldflut-Ausweitung beschloss, sagte er auch es werde demnächst eine Überprüfung der bisherigen Maßnahmen geben. Wir berichteten letzte Woche schon darüber und fragten uns, ob es tatsächlich sein kann, dass dem Gelddruck-Weltmeister Kuroda ein Lichtlein aufgegangen ist, dass seine Maßnahmen wirkungslos sind? Jetzt so langsam schimmert es seit Freitag dem Gesamtmarkt, dass es zu Ende sein könnte mit dem ganzen neuen Geld der BoJ. Jetzt wartet man in Japan einerseits auf Kuroda´s Aussagen zu seiner „Überprüfung“, andererseits auf neue Wundermaßnahmen von Ministerpsäsident Abe – also wieder mal Schulden machen mit jeder Menge neuer schöner Konjunkturpakete? Was wird er sich diesmal einfallen lassen?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage