Hintergrund

Neue Wunder bei US-Staatsanleihen

Es gibt immer wieder Wunder in den USA – und bei Staatsanleihen des Landes werden die Wunder immer größer: so hat Belgien, laut Statistik des U.S. Department Of The Treasury, im letzten Monat erneut US-Staatsanleihen im Gegenwert von 40 Milliarden US-Dollar hinzugekauft:

Belgien

Damit hat Belgien seine Position als drittgrößter Anleihehalter von US-Staatsanleihen ausgebaut und liegt weiterhin hinter China und Japan auf dem dritten Platz – weltweit! Russland dagegen hat seine Bestände um 26 Milliarden US-Dollar reduziert, das entspricht einem Abbau von 20%! Laut Statistik unverändert sind die Bestände Chinas, Japan als zweitgrößter Halter von US-Staatsanleihen reduzierte seine Bestände um 10 Milliarden US-Dollar. Die vollständige Liste über Halter von US-Staatsanleihen finden Sie hier.

Insgesamt hat sich das von Ausländern in US-Staatsanleihen um 60 Milliarden US-Dollar erhöht – der Anstieg geht also zu zwei Dritteln auf Kosten Belgiens! Wir hatten bereits in unserem Artikel „Belgien und US-Staatsanleihen – was läuft da?“ darauf hingewiesen, dass Euroclear als Käufer der US-Anleihen nicht in Frage kommt.

Es erhärtet sich nun immer mehr der Verdacht, dass die Fed die Anleihen selbst kauft, dies aber auf das Konto „Belgien“ verbucht. Verdächtig in diesem Zusammenhang ist, dass die Bestände Chinas genau unverändert geblieben sind – die Vermutung liegt nahe, dass die USA verhindern wollen, dass massive Verkäufe etwa durch China an die Öffentlichkeit gelangen und so ausländische Gläubiger der USA verunsichert werden. Würde nämlich China als größter Halter von Schulden der USA seine Bestände drastisch reduzieren, wäre das auf Pump aufgebaute amerikanische Wirtschaftssystem, dessen erfolgreichstes Exportgut Schulden sind, zum Scheitern verurteilt..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. die Chinesen werden $ so lange behalten bis er spitz und scharf genug sein wird die USA auf einen Schlag zu töten – SUNZI, Die Kunst des Krieges.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage