Devisen

Türkische Lira wertet ab – Achtung, Donnerstag wichtiger Termin!

Türkei Flagge

Die türkische Lira hat seit letzter Woche abgewertet. Von einem Mittelwert aus letzter Woche bei 5,75 ist US-Dollar vs Türkische Lira bis heute auf 5,81 gestiegen. Der folgende Chart zeigt die Entwicklung der letzten zehn Tage. Zwei Dinge gilt es derzeit zu beachten, wenn man auf die Lira schaut. Erstens wäre da die aktuelle Lage. Die Lira hat gegen den US-Dollar in diesem Jahr schon 9% abgewertet, hauptsächlich wegen Sorgen in der sich verschlechternden Beziehung zwischen Ankara und Washington. Dabei geht es um den türkischen Einmarsch in Syrien, aber noch viel mehr um die türkischen Raketen-Einkäufe in Russland.

Mögliche Sanktionen der USA gegen die Türkei stehen immer noch im Raum. Und wie Medienberichte der letzten Tage zeigen, könnte die Türkei vielleicht sogar weitere Rüstungsgüter aus Russland beziehen. Das dürfte die Lage zwischen den USA und der Türkei nicht gerade entspannen. Auch hat die türkische Zentralbank gestern versucht die Wirtschaft weiter anzukurbeln. So sagte sie, dass die Geschäftsbanken Kredite um 5 bis 15 Prozent über der Inflationsrate erhöhen sollten, um von reduzierten Mindestreserveanforderungen für Einlagen von 2 Prozent der Gesamteinlagen zu profitieren. Auch forderte Präsident Erdogan die Türken vor Kurzem mal wieder zum Devisentausch auf – also raus aus Dollar und Euro, und rein in die türkische Lira. So eine Aufforderung wirkt nicht gerade vertrauenserweckend! All die genannten Faktoren wirken eher negativ gegen die türkische Lira.

Türkische Lira mit Blick auf die Zentralbank

Zweitens muss beachtet werden, dass die türkische Zentralbank am Donnerstag eine Zinsentscheidung verkünden wird. Die Annahme am Markt ist ziemlich eindeutig, dass die Notenbanker den Leitzins von 14% auf 12,5% senken werden. Man bedenke dabei, dass der Leitzins in den letzten Monaten bereits in drei Einzelschritten um insgesamt 10 Prozentpunkte gesenkt wurde, von 24% auf aktuell 14%. Gut, man muss beim Blick auf das Gesamtbild auch beachten, dass die Inflation in der Türkei binnen zwölf Monaten vom Hoch bei über 25% auf 10,6% gefallen ist. Es war in den letzten Monaten also gut Luft vorhanden für Zinssenkungen. Aber zunehmend ist die Frage berechtigt, ob wirklich noch immer mehr Luft vorhanden ist. Präsident Erdogan hat es die letzten Monate und auch jüngst wieder erwähnt. Er will, dass die Zinsen im nächsten Jahr noch viel tiefer fallen. In gut einem halben Jahr den Leitzins senken von 24% auf wahrscheinlich 12,5%, das ist heftig. Und es wird wohl unter 10% gehen nächstes Jahr, so wie Präsident Erdogan es gerne haben möchte? Könnte die türkische Lira am Donnerstag negativ reagieren auf noch tiefere Zinsen?

US-Dollar vs Türkische Lira in den letzten zehn Tagen



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage