Finanznews

Videoausblick: Heißes Geld, kalte Füße

Die Schlagzeilen über die erneuten Maßnahmen gegen China durch die Trump-Administration sorgten für einen Abverkauf vor allem in den Bereichen, in denen zuvor das schnelle, "heiße Geld" investiert war..

Die Schlagzeilen über die erneuten Maßnahmen gegen China durch die Trump-Administration sorgten für einen Abverkauf vor allem in den Bereichen, in denen zuvor das schnelle, „heiße Geld“ investiert war – daher vor allem Tech-Werte unter Druck wie etwa eine Netflix (-6,5%), die eigentlich gar nichts mit China zu tun hat, aber eben zuvor in 2018 mehr als 100% gestiegen war. Faktisch ist die Trump-Adminstration dabei, eine Art wirtschaftlichen Ausnahmezustand zu verhängen, doch widersprechen sich die Aussagen innerhalb der Trump-Mannschaft: Finanzminister Mnuchin spricht davon, Investitionsbeschränkungen nicht nur für China einzuführen, Peter Navarro dagagen meint, es werde keine Investitionsbeschränkungen geben. Navarro hat die Wall Street mit seinen Aussagen vor einem weiteren Abverkauf bewahrt, den der Dax gestern wieder einmal erleiden mußte. Das Zusammenspiel Handelskrieg/Zölle mit dadurch höherer Inflation und darauf wiederum reagierenden Notenbanken ist Gift für die Märkte..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage