Folgen Sie uns
  • Börsenseminar
  • Brokervergleich
  • Kostenlos das TRADERS´ Magazine erhalten

Finanznews

Warum trifft Trump Fed-Chef Powell? Videoausblick

Lange Zeit hat Donald Trump über die Fed und über Jerome Powell geläsert, nun auf einmal war Powell zum Abendessen im Weißen Haus eingeladen..

Veröffentlicht

am

Das ging schnell: lange Zeit hat Donald Trump über die Fed und vor allem über Jerome Powell geläsert, nun auf einmal war Powell zum Abendessen im Weißen Haus eingeladen (mit dem Fed-Vize Clarida). Man habe allgemein über die Wirtschaft gesprochen. nicht aber über Zinspolitik – jedenfalls zeigt sich damit klar, dass die dovishe Wende der Fed Trumps Wohlgefallen findet. Gestern nachbörslich die Aktien von Alphabet schwächer nach Vorlage der Quartalszahlen, weil die Ausgaben des Konzerns stark zunehmen und gleichzeitig die Erlöse pro Klick fallen. Heute ist der Tag der Einkaufsmanagerindizes Dienstleistung (aus Deutschland, der Eurozone und den USA) – wird sich damit der Trend schwacher Konjunkturdaten fortsetzen? Der Dax dürfte wenig verändert starten..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

4 Kommentare

4 Comments

  1. Stoneman

    5. Februar 2019 08:13 at 08:13

    Jetzt in die US-Indices zu gehen ist mutig, mindestens. Die Indikatoren glühen und der S+P steht vor massiven Widerständen, außerdem hat er die SMA 200 vor der Nase. Wenn US, dann auf der Short-Seite.

  2. Wolfgang Schneider

    5. Februar 2019 08:26 at 08:26

    Hallo Herr Fugmann!
    Ich und viele Zuseher sind Ihrer Meinung. Sie machen eine tolle Berichterstattung und wer ein wenig zuwarten kann gewinnt. Die Gier ist am Zug und die Schafe wandern nach Norden.
    Trump der Dealmaker(bestechen, drohen, lügen) und sein Gouverment haben es geschafft den Menschen immer wieder etwas positives zum richtigen Zeitpunkt vorzugaukeln. Aber wie lange läuft das noch? Der Gier folgt das Festhalten an einer nicht mehr vorhandenen Realität. Danach die Resignation welche zu einem starken Abverkauf führt.
    Trump kann nicht verlieren(Narzisten steigen auf und fallen tief.
    China, Gouverment shutdown, US Konjunktur, Müller, Russland, Nordkorea – was bricht ihm das Genick?
    Ich denke Sie bewerten die Situation völlig real.
    Danke.
    Mit freundlichen Grüßen aus Österreich
    Wolfgang Schneider

    • Markus Fugmann

      5. Februar 2019 08:34 at 08:34

      Herzlichen Dank fr Ihre Worte, @Wolfgang Schneider!

  3. Hesterberg

    5. Februar 2019 13:48 at 13:48

    Hallo Herr Fugmann,
    früher war mir Ihre Berichterstattung auch etwas zu bärisch, auch wenn Ihre Argumente stets interessant und auch sehr nachvollziehbar waren.
    Aber seit ca. 1 Jahr geben Sie den Kursen immer auch die Möglichkeit zu steigen, auch wenn fast alle Argumente dagegen sprechen und zur Vorsicht mahnen, wie gerade aktuell der Fall. Allein damit stellen Sie aus meiner Sicht bereits genug Ausgewogenheit her, denn schließlich steigen Kurse ja auch oft nur deshalb, weil immer mehr Shortseller kalte Füße bekommen oder sie von der Nachschusspflicht eingeholt werden. Auch Fondsmanager kaufen in Situationen wie jetzt nicht selten aus taktischen Gründen nach, obwohl sie das nie tun würden, wenn es ihr eigenes Geld wäre. Kurstreiber sind keineswegs nur die Unerfahrenen, Unbelehrbaren und Daueroptimisten. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich die letzteren bald wieder kräftig die Finger verbrennen, ist derzeit extrem hoch.
    Ihre Informationen finde ich hervorragend und Sie machen einen ausgezeichneten Job! Auch gefällt mir inzwischen wieder, dass Sie der Charttechnik nicht mehr Raum zuteil werden lassen, als sie es verdient.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Große Wette gegen die Fed! Videoausblick

Sowohl Aktienmärkte als auch Anleihemärkte haben eine gigantische Wette gegen die Fed am Laufen! Ausgang ungewiss..

Veröffentlicht

am

Das gestrige Fed-Protokoll hat es einmal mehr gezeigt: sowohl Aktienmärkte als auch Anleihemärkte haben eine gigantische Wette gegen die Fed am Laufen! Die Fed sagt: das ist nicht der Beginn eines Zinssenkungszyklus, sondern ein „mid-cycle adjustment“ innerhalb eines Wirtschaftsaufschwungs. Die Märkte aber sagen: doch, das ist der Beginn eines Zinssenkungszyklus und ignorieren dabei den Widerstand vieler Fed-Mitglieder gegen den Zinssenkungsschritt der Fed auf der letzten Sitzung Ende Juli. Wenn Jerome Powell morgen in Jackson Hole bei der Rhetorik bleibt, die das Fed-Protokoll zeigte, werden die Märkte ein Problem bekommen, weil sie „vor der Kurve“ sind. Die US-Konjunkturdaten jedenfalls waren zuletzt besser als erwartet – warum sollte die Fed also aggressiv die Zinsen senken?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hinweis: Im heutigen Webinar (22.08., 20.00Uhr) machen wir zusammen einen „Ritt durch die Charts“ – und kommen von der Charttechnik auf fundamentale und politische Entwicklungen, die auf die Märkte wirken. Als „special guest“ ist heute wieder der „Bullennörgler“ dabei – und seine Charts haben es in sich!

Sie können das heutige Webinar (20.00Uhr) unter folgendem Link live mitverfolgen:
https://www.youtube.com/watch?v=yNq_kUL3LVE

weiterlesen

Finanznews

Europa – das nächste Japan! Marktgeflüster (Video)

Veröffentlicht

am

Heute wieder Optimismus an den Aktienmärkten: man hofft auf Zinssenkungen und glaubt wider aller Faktenlage den optimistischen Aussagen von Donald Trump in Sachen Deal USA-China. Dazu wieder Konjunkturoptismus in de USA nach den starken Zahlen des US-Einzelhändlers Target – was eigentlich den Erwartungen der Märkte nach einer Reihe von Zinssenkungen widerspricht. Und Donald Trump ist neidisch auf Deutschland, weil heute der Bund erstmals in der Geschichte eine Staatsanleihe mit Laufzeit von 30 Jahren mit Negativrendite emitttiert hat – Europa wird also das nächste Japan! Das wiederum verknüpft Trump mit Zinssenkungs-Forderungen an die Fed und Jerome Powell. Was wird das heutige FOMC-Protokoll bringen? Schließlich war die letzte Sitzung der Fed bevor der US-Präsident angekündigt hatte, ab 01.September neue Strafzölle gegen China zu erheben..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hinweis: Im morgigen Webinar (22.08., 20.00Uhr) machen wir zusammen einen „Ritt durch die Charts“ – und kommen von der Charttechnik auf fundamentale und politische Entwicklungen, die auf die Märkte wirken. Als „special guest“ ist heute wieder der „Bullennörgler“ dabei – und seine Charts haben es in sich!

Sie können das morgige Webinar (20.00Uhr) unter folgendem Link live mitverfolgen:
https://www.youtube.com/watch?v=yNq_kUL3LVE

weiterlesen

Finanznews

Die Fallhöhe! Videoausblick

Die Fallhöhe der US-Indizes – sollten sie abstürzen aufgrund nicht eintretender, aber bereits eingepreister Erwartungen – ist ziemlich gewaltig..

Veröffentlicht

am

Nach einer impulsiven, zweitätigen Rally mit einem Anstieg des Dow Jones um über 800 Punkte kam die Wall Street gestern etwas unter Druck, vor allem zum Handelsende. Ist das nur eine kurze Unterbrechung der Rally – oder war diese doch eigentlich nur eine technische Reaktion auf den vorherigen Abverkauf? Die innere Struktur dieser Rally jedenfalls steht auf ganz schwachem Boden und basiert dabei auf viel Hoffnung: auf Stimulus (Deutschland, China) und vor allem auf die Fed, die nun die Zinsen gleich mehrfach senken soll. Was aber wenn das nicht passiert? Oder selbst wenn es passiert – was, wenn es nichts mehr hilft? Die Fallhöhe der US-Indizes jedenfalls – sollten sie abstürzen aufgrund nicht eintretender Erwartungen – ist ziemlich gewaltig..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen
Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter.


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen