Märkte

WTI-Öl Bulle wünscht sich Korrektur: Wie passt das zusammen?

Eine Analyse von forexhome.de

Kann man im Kontext der Rohöllagerbestände mit heftigen Reaktionen rechnen? Möglicherweise temporär, doch übergeordnet versanden diese News meist. Was ich möchte, sind überschaubare bearishe Tendenzen in den kommenden Tagen, denn dadurch könnte ein sehr attraktives Long-Setup seinen Weg in das Portfolio finden.

WTI Öl Lagerbestände und eine willkommene Korrektur

Zunächst lautete der Plan den WTI Ölpreis zu shorten, sobald die Barrieren zwischen rund 63 und 65 USD getestet und nicht überwunden werden können. Letzteres ist jedoch passiert, was jedoch nicht das einzige Problem für die bearishen Gedanken darstellte. Eines der größten Probleme bestand in der Ausbruchskombination im Tageschart.

 

(WTI-Öl Tageschart; Charts durch anklicken vergrößern)

Ein laut meiner Definition nachhaltiger Ausbruch auf diagonaler Basis aus der vermeintlichen abwärtsgerichteten Flagge, sowie ein ebenfalls nachhaltiger Ausbruch über die im Screenshot markierte Range bei ca. 64 USD. Damit ergeben sich eine sehr positive Ausgangslage und mehrere mögliche Kurszielbereiche bei rund 67.50, 70 und 72 USD.

Flagge und Retest im Fokus

In unserem Follower Service haben wir inzwischen den mutmaßlichen Retest-Bereich ausgemacht und entsprechende Planungen zu Stop Loss, Take Profit und evtl. Barrieren abgeschlossen. Jetzt heißt es warten. Nähere Informationen dazu finden sich hier:

https://www.forexhome.de/handelssignale-forex-signaldienst-abonnieren/

 

(WTI-Tageschart)

Da es sich bei rund 62 USD ziemlich genau um das 61.8er Fibonacci Retracement der jüngsten Ausbruchsbewegung handelt, hat es dieser Kursbereich durchaus verdient näher betrachtet zu werden. Insbesondere die Nähe zu scheinbar wichtigen Supports bei ca. 61 USD, die als nützliche Orientierung dienen, vereinfachen die Planungen zu möglichen Ausschlusskriterien erheblich. Das für mich wichtige EMA Bündel 55 und 89 befindet sich ebenfalls in diesem Bereich. Des Weiteren akzeptiert der Kurs allem Anschein nach die einzelnen Fibonacci Retracements, was in untergeordneten Timeframes durchaus die eine oder andere kurzfristige Chance ergeben sollte.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage