Gas

Global hohe Nachfrage nach Gas Absage von LNG-Lieferungen nach Indien – so einfach geht das

Lieferanten sagen LNG-Lieferungen nach Indien ab, und zahlen dafür nur minimale Strafgebühren. Hier dazu aktuelle Beispiele.

LNG-Tanker

Wenn ein Verkäufer von Flüssiggas (LNG) Tankerladungen nach Indien verkauft hat, aber woanders deutlich mehr Geld damit verdienen kann, ist es für ihn offenbar eine gute Sache, wenn man passende Vertragsklauseln eingebaut sind. Und die sind derzeit wohl ein ernsthaftes Problem. Denn eine ehemalige Einheit von Gazprom zahlt laut Bloomberg nach Angaben eines Regierungsbeamten in Indien nur eine geringe Strafe für die Streichung geplanter Flüssiggaslieferungen nach Indien.

Dieser Schritt ist das jüngste Beispiel dafür, dass Energielieferanten von Kündigungsklauseln in langfristigen Verträgen Gebrauch machen, um Lieferungen auf dem lukrativeren Spotmarkt zu verkaufen. Diese Strategie wird immer beliebter, da die Spotpreise weit höher sind als der Wert der Lieferungen über langfristige Verträge, die vor der derzeitigen Energiekrise abgeschlossen wurden.

Die in Singapur ansässige SEFE Marketing & Trading Ltd. (ehemals Gazprom Marketing & Trading Ltd.) storniert nach Angaben eines indischen Regierungsbeamten weiterhin zugesagte LNG-Lieferungen an die Firma GAIL India Ltd. – und das gegen Zahlung einer Gebühr in Höhe von 20 % des Wertes der vertraglichen Lieferung. Nach Berechnungen von Bloomberg entspricht die Strafe etwa 4 % des Wertes der aktuellen Spot-Gaspreise in Europa. Ein GAIL-Sprecher lehnte eine Stellungnahme ab. SEFE war nicht sofort in der Lage eine Stellungnahme abzugeben.

Der Vertrag mit GAIL sieht vor, dass SEFE eine Lieferung gegen eine Vertragsstrafe stornieren kann, sagte der indische Beamte. Die Stornierung stellt jedoch einen großen Nachteil für das Unternehmen dar. Nach Angaben von Händlern, die mit der Angelegenheit vertraut sind, war GAIL unter anderem aufgrund dieses Nachteils gezwungen letzte Woche eine Lieferung für September auf dem Spotmarkt zu einem Preis von fast 40 Dollar pro Million britischer Wärmeeinheiten zu kaufen. Eine Lieferung aus einem langfristigen Vertrag würde fast nur ein Viertel des Preises betragen.

Die weltweite Energiekrise bringt die Unantastbarkeit langfristiger Verträge ins Wanken und zwingt einige zahlungsunfähige Entwicklungsländer, die Rolle von LNG in ihrem Energiemix zu überdenken. Die Stornierungen verschärfen auch die Versorgungsengpässe in Ländern, die sich den teuren Spotmarkt nicht leisten können. Indien ist der drittgrößte Energieverbraucher der Welt und deckt etwa die Hälfte seines Gasbedarfs durch Importe. Das Versorgungsdefizit beeinträchtigt Industrien wie petrochemische Anlagen, Ölraffinerien, Stahlwerke und Düngemittelhersteller.

FMW/Bloomberg



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

31 Kommentare

  1. Wo haben denn wohl die Spanier das Rohöl her, wenn der Diesel schon ab 1,25 Euro verkauft werden kann.

    Benzin und Dieselpreise heute in Spanien Tanken ab 1.25€

    https://nachrichten.es/benzin-und-dieselpreise-heute-in-spanien-tanken-ab-1-25e/

    1. @Helmut, wenn unter Berücksichtigung des 20 Cent-Rabatts die billigste Tankstelle landesweit für 1,25 € verkauft, der übliche Preis im ganzen Land aber bei 1,40 bis 1,55 € liegt, schließe ich auf einen Marktpreis von durchschnittlich etwa 1,65 € + (also ohne Tankrabatt) bzw. über 2 € (also ohne Tankrabatt und unter Einbeziehung der Netto-Einkommenssituation), auf Deutschland umgerechnet. Auf Deutschland umrechnen, das tun Sie doch seit Wochen, um soz. länderbereinigt, sehr individuell und blauäugig nach eigenen Maßstäben irgendwie geschätzt, zu vergleichen.

      Bei all der schieren Masse Ihrer irrelevanten Informationen und persönlichen Einschätzungen kristallisiert sich selten, aber ab und an dennoch aus der Welt andalusischer Big Data die eine oder andere interessante Frage heraus. Getreu dem Motto „Auch ein blindes Huhn kackt ab und an ein halbverdautes Korn“.

      Sehr interessant wäre eine Antwort auf die Frage, warum sich Frankreich so vehement gegen weitere leistungsfähige Gaspipelines und Stromtrassen aus der iberischen Halbinsel sträubt.

      Will man kein Gas-Transitland für Deutschland sein (in der umgekehrten Richtung hat man doch lange Jahre ganz gerne Gas bezogen)? Oder besser gesagt, will man Gastransit nur von eigenen LNG-Terminals, weil da mehr Profit rausspringt?

      Will man die erneuerbaren Stromerzeugungs- und Speicherkapazitäten Spaniens und Portugals durch Sonne, Wind und Pumpspeicher im Keime ersticken? Hofft die Grande Atomnation auf eine baldige Reparatur ihrer maroden Meiler? Oder auf eine baldige Inbetriebnahme ihres Gen III plus-Vorzeigereaktors und Milliardengrabes, um die vielen Milliarden wieder durch Exportüberschüsse zu exhumieren?

      1. Gut das Deutschland eine Grande Kohlenation ist, die gerne aushilft. Und das wird auch in den nächsten Jahren so bleiben.

        Nun spotten wir über Frankreich und beschleunigen aber selber den Klimawandel durch die ungezügelte Kohleverstromung.

        Gut das wir da eine Vorbildfunktion haben und die Welt unserem Beispiel folgt.

        https://www.focus.de/politik/ausland/eu/china-beim-un-klimagipfel-200-neue-kohlekraftwerke-im-bau-china-trickst-die-eu-klimapolitisch-brutal-aus_id_24398872.html

        Die Energiewende ist kläglich gescheitert und wir müssen nun jede kwh nicht mit Atomenergie erzeugten Stroms, mit der klimaschädlichsten Technologie erzeugen die die Welt kennt. Alles andere ist noch Zukunftsmusik.

        Noch lacht die Welt nicht mit, sondern über uns. Bald wird die Welt zusammen mit uns über die Klimakatastrophe weinen.

        1. Hallo Grande Kohlenation,
          das is leider die Wahrheit.
          Hier werden Sie aber sicherlich von den grünen Ideologen nun seitenweise sinnfreie Erklärungen darüber bekommen, wie man alles mit grünem Wasserstoff regeln kann.
          Das dafür Investitionen in zig Billionehöhe notwendig wären, und bei nur einem einzigen angedachten Speicher, von denen wir dann tausende benötigten, die Deutschen Grünen gleich wieder auf die Barrikaden gehen, wird dabei übergangen. Abgesehen von einer etwa Verzwanzigfachung der bestehenden Windräder.
          Wir sind hier in Andalusien in volle Deckung gegangen, und haben uns für den nächsten Winter, und die Zeit danach, gut vorbereitet.

          Viele Grüße aus Andalusien Helmut

          1. Hätten die Unternehmen nicht so dolle von den Hurengas aus drecksRussenland gebaut um fette Gewinn einzustreichen, müssten sie auch nicht so jammern.

            ihr seid doch alle Gaga

        2. Was schreibt der Focus da für einen Krampf. China trickst. China trickst nicht sondern hält sich an das Pariser Protokoll von 2015. Dort wurde China (und Indien) nämlich bis 2030 zugestanden (sonst hätte China wie 2009, die ganze Klimaschutzveranstaltung platzen lassen) um die wirtschaftliche Entwicklung nicht zu gefährden weiterhin CO2 für die Wirtschaft zu emittieren. Sie haben aber versprochen sich zu bemühen dies gering zu halten. Also unverbindlich, wie auch das ganze Abkommen für die anderen Nationen. Es wurde eine Größenordnung von max ca. 150 GW an Kohlestromleistung zugesagt. Etliche Monate später wurde bekannt, durch den Nachrichtendienst `coalswarm´daß China hier noch zusätzlich 100 GW oder sogar mehr installieren wird und zwar haben sie Fotos von neuen Baustellen für Kohlekraftwerke gezeigt. China hatte also vor 6 Jahren schon vor weiterhin Strom aus Kohle zu gewinnen. China braucht Unmengen von Strom für seine Entwicklung und diese will sie sich vom Westen nicht vorschreiben lassen, nur weil die plötzlich Angst um ihre Zukunft haben und der Planet wieder mal unter gehen wird.(Prinz Charles, jetzt König, sagte den Untergang ja schon 2006 für 2013 voraus. Ebenso wie ein austral. Klimawissenschaftler 1989 voraus sagte, daß die Malediven in 30 Jahren verschwunden sein werden). Wind und Sonne bringen China nichts. Das wurde aufgebaut um das Geschäft mit Europa (Deutschland) zu machen.
          Nicht ohne Grund haben die Republikaner 2015 schon mitgeteilt, daß sie das Pariser Klimaprotokoll nicht unterschreiben werden. Nur Obama konnte per Dekret, gültig 6 Monate, zusagen. Trump annullierte das erwartungsgemäß und zwar mit dem Hinweis, daß China billige Energie produzieren darf und damit im Wettbewerb den USA überlegen sein wird, wenn die USA nur erneuerbare, bzw. CO2 freie Energien verwenden dürfen. Trump wurde auch von 300 namhaften Wissenschaftlern im Feb. 2017 aufgefordert das Pariser Protokoll nicht zu unterschreiben. Dafür wurde er von der links-grünen Journaille und Politik im Westen (Europa) massiv attackiert.
          Und jetzt tut der Focus so als wäre dies was Neues.

  2. „Die weltweite Energiekrise bringt die Unantastbarkeit langfristiger Verträge ins Wanken.“
    Das liegt vor allem daran, dass Gazprom seit Monaten die Unantastbarkeit langfristiger, in EUR oder USD geschlossener Verträge durch mehr als dämliche Ausreden mit Füßen tritt.

    Und bevor sich jetzt die Kremlbots und Trollfabriken wieder aufgeregt einschalten: Verträge sind etwas anderes als Sanktionen.
    Nach Angaben von Uniper ist in den Langfristverträgen mit Gazprom „kein einseitiges Kündigungsrecht und keine Möglichkeit, diese Verträge auszusetzen“ vorgesehen. Ähnliches teilt auch der Gashandelskonzern VNG mit: „Verträge sind grundsätzlich zu erfüllen und ohne ein entsprechendes Kündigungsrecht nicht kündbar. Eine einseitige Kündigung würde sofort Schadensersatzansprüche zur Folge haben“. Zahlungsverpflichtungen bestehen also, egal ob man die Produkte von Russland abnimmt oder nicht.
    Wir müssen also zahlen, obwohl nichts geliefert wird. Und warum wird nichts geliefert? Die Ausreden aus Russland sind blumig, bunt und vielfältig und werden mit jedem Tag skurriler. Ein Turbinchen hier, ein kaputter O-Ring dort, keiner von SIEMENS Energy, der ohne Auftrag nach Russland reist und mögliche Fantasia-Schäden behebt. Die Wahrheit kann man ja nicht sagen: Es sind Gegensanktionen, die nichts anderes als einseitigen Vertragsbruch bedeuten würden.

    1. Vieleicht mal recherchieren, das ist nicht Gazprom, sondern die von unserer Regierung kontrollierte und von Gazprom enteignete Habeck-Firma.

      Und damit machen wir Deutsche uns bestimmt ganz grosse Freunde in Indien. Einerseits dort um Beitritt zu Sanktion buhlen und dann kündigt Habeck Indern die Verträge

      und @Journallie – verstehe den Hinweis auf Gazprom nicht, wenn der Laden von den Grünen und der Bundesnetzagentur kontrolliert wird

    2. slina, wenn ich sanktioniert werde, muss ich eben auch reagieren können. übrigens, Sanktionen verstoßen ja auch gegen bestehende Verträge

      1. ah wah, aber doch nicht wenn der Westen Sanktionen macht. Die begründen sich doch auf edle demokratische das Menschenrecht schützenden Werten. Die westlichen Werte sind eindeutig gerechtfertigte Grundlage für Sanktionen gegen Verstöße gegen das Völkerrecht. Nur der Westen als Erfinder muss sich nicht daran halten. Alle anderen haben zu gehorchen. Gegenmaßnahmen bzw. Vergeltung zu ordentlichen Sanktionen sind nicht zulässig. Man stelle sich vor in einer Familie, wenn der freche Sohn was angestellt hat und dann Hausarrest oder sogar eine Kopfnuss einfängt. Dann geschieht das mit erzieherischem Grund und dann darf der Flilius sich nicht einbilden zurücktreten zu wollen, oder mit Kraftausdrücken den Vater beschimpfen.

    3. Blumig, bunt, vielfältig sind die Ausreden ? ja klar, das wissen Sie. Das erkennt man ja sofort. Vielleicht halten sich die Russen jetzt auf Grund der Unberechenbarkeit des Westens strikt an Wartungs- und Sicherheitsvorgaben die man sonst übergehen würde ? Bei uns gibt es auch jede Menge Vorschriften und DIN Regelungen, aber im praktischen Alltagsgebrauch werden die nie 100% eingehalten. Nur wenn sich ein Partner querstellt unwillig ist – ich kenne das aus meinem Bauberuf – dann werden die Vorschriften streng rangezogen und das verursacht Kosten und Zeitverlust. Oder man denke an die Streiks der Bahnbeamten Anfang der 90 iger. Die dürfen zwar nicht streiken aber die haben Dienst nach Vorschrift gemacht. War das damals ätzend langwierig und mit Verspätungen für die Reisenden.
      Ja natürlich wollen die sich auch nicht alles vom Westen gefallen lassen. Und wenn der Europa sowieso kein russ. Energie mehr will ? ja was soll´s, dann eben gleich. Der Westen legt sowieso keinen Wert mehr auf Beziehungen zu Russland, wenn er schon Kultur und Bevölkerung angeht.
      Allerdings könnte man NS2 öffnen, dann käme Gas. Aber das wird ja vorsorglich durch die EU und unsere Hobbypolitiker hier als Lüge gesehen. Die von Russland geforderten Unbedenklichkeitspapiere von Kanada, GB und EU wurden bis heute nicht ausgestellt, obwohl es gerade mal eine Seite wäre mit offiziellem Stempel. Warum nicht ? Wäre absolut kein Akt. Actio = reactio !! Nichts geschieht ohne Grund. Und das immer nur einer Schuld hat ist Propaganda. Dies wurde in den 1930 igern auch verbreitet.

      Und der Gashandelskonzern VNG urteilt unabhängig ?
      Vertraglich zugesicherte LNG Lieferungen an asiatische Staaten werden jetzt ja auch gekündigt und Strafe gezahlt weil der Westen diese Lieferungen aufkauft und mehr bezahlt. Das freut Pakistan und Indien.

    4. Hallo Selina,
      Sie betreiben Wortspielerei.
      Klar ist: So wie wir denen so die uns.
      In einem (Wirtschafts)krieg muss man mit solchen Konsequenzen rechnen.
      Darüber hinaus kann ich mir gut vorstellen, dass Rußland gute Vorlagen von uns bekommt, um sich an an die Liefermengen nicht halten zu müssen (versäumte Wartungstermine etc.).
      Irgendjemand von unseren Partner möchte nicht, dass Deutschland russisches Gas bekommt.
      Beweise? …wird uns die Zeit liefern, wenn sich die angedachten Klagen gegen Gazprom in Lüft auflösen.

  3. Das ist doch völlig egal. Die Inder kaufen doch sowieso bei Putin zum 1/2 Preis.

  4. wenn ich Dieselpreis für Spanien bei Google eingebe dann zeigt der mir 1,92 – 1,96 €/l und für Euro Super 95 1,78 € (Deutschland 2,07 € und Diesel 2,16 €)
    Leben Sie wirklich in Spanien ? oder lügt google ?

  5. Hallo ottonorma,
    ich habe festgestellt, dass Google zwar nicht lügt, sondern gewisse Dinge einfach nicht aufrufbar macht. So wird z. B. gerne darüber berichtet, dass die Grund-Renten in Spanien einen Betrag von xxx betragen, aber dass sie im Gegensatz zu Deutschland 14 x bezahlt werden, und der Rentner keine KK- Beiträge zahlen muss, wird sehr oft „vergessen“.
    Und es gibt eine Menge solcher „Unterlassungen“.
    Mein Nachbar hat mich auf den Dieselpreis von 1,25 Euro aufmerksam gemacht.
    Er produziert in Malaga und war bei Kunden in Cordoba.
    Ich gehöre zu den Menschen, die es nicht nötig haben, sich hinter einer E-Mail Adresse zu verstecken. Deshalb habe ich auf Fragen nach meinem Wohnsitz auch die Homepage unserer Vermietung von Ferienwohnungen angegeben.
    Die Vermietung ist aber eingestellt, denn die Wohnungen sind für unsere Kinder und Enkel reserviert, wenn es richtig kracht in Deutschland.
    ferienwohnungen-andalusien.eu

    Meine liebe Frau und ich haben lange nach so einem Grundstück gesucht, und haben dann alles innerhalb von 12 Jahren selber gebaut.

    Viele Grüße aus Andalusien
    Helmut

    1. Nehmen Sie es mir nicht allzusehr übel, aber das mit den 1,25 nehme ich ihnen nicht ab. Der Unterschied zu den Angaben im Netz ist zu gewaltig und die anderen Angaben zu den versch. Ländern sind, soweit ich das kenn i.O. 10 ct Differenz würde ich ja akzeptieren, aber gleich 70 ?

      1. Warum zweifeln sie das an? Es stimmt ganz sicher! Der Preis ist derzeit 1,44 abzüglich 20 cent sofort abgezogener Tankrabatt.
        Sir können es glauben ich lebe in Spanien.

        1. weil mir der Preis einfach zu niedrig vorkommt. So tief war er ja letztes Jahr nicht.2016 war ca. 1,26 € (Benzin), Diesel 1,13
          Preise vom AvD für Spanien :
          Super : 1,79 €
          Diesel : 1,88 €
          Also die zuvor genannten Preise müssen schon arg bezuschusst sein.

  6. Ist es nicht vielmehr so, dass Indien Flüssiggas in Russland kauft, und sich dann auf dem Seeweg gerne gegen eine Stornogebühr „vorenthalten“ läßt.
    Das wird so ein Kettenhandel von Umleitungen von eigentlich für Indien bestimmtes Gas sein, was dann von europäischen LNG- Terminals aus, auch deutsche Speicher füllt.
    Warum sollte das Gas auch erst bis nach Indien gebracht werden, und dann wieder zurück nach Europa.
    Kann man ja auch nicht bemängeln, denn es nutzt ja allen.
    Es wird eben nur sehr teuer das Gas.

    Viele Grüße aus Andalusien Helmut

  7. Hallo ottonorma,
    noch so etwas, was bei Google nicht zu finden ist.
    Wir haben hier in Spanien einen Stromtarif, der entgegen der Annahmen, nicht in 3 Zeitzonen aufgeteilt ist.
    Wenn wir den Rechnungsbetrag durch die verbrauchten KW teilen, dann liegen wir bei 22 Cent/KW.
    Ich habe selbst den Vertrag von Endesa unter Google nicht gefunden.
    Von den ganz durchgeknallten Ideologen werde ich dann hier als Lügner beschimpft, und noch so andere Worte aus ihrer Kinderstube.
    Aber wenn die Ideologien zusammenbrechen, fühlen sich diese Menschen mit solchen Behauptungen wohl besser und überlegener.
    Mal sehen, was diese Menschen im nächsten Frühjahr so von sich geben werden.

    Viele Grüße aus Andalusien Helmut

    1. Also die Zensur auf Google, Twitter oder Youtube ist ja nun wirklich nur zu übersehen, wenn man sowieso nur die Tagesschau sieht und das Internet für ein komisches, böses Ding hält, es sei denn die Tageschau ist auch dort.
      Ich hoffe, dass alle die Aussage von Mark Zuckerberg inzwischen zur Kenntnis genommen hat, dass auch er vom FBI zu Zensurmaßnahmen verleitet worden ist.

      1. Ich halte Zuckerberg sowieso eher für eine Marionette. Ich glaube 2011 war es, Facebook war dabei an die Börse zu gehen. Ich überlegt ob ich mich auch bei facebook anmelden sollte. Ich las dann auf t-online (damals konnte man das Medien noch wertfrei lesen, als objektive Nachrichtenquelle), das der BND seine Leute warnte sich bei Facebook anzumelden weil dort die CIA (oder war´s NSA) mit drin sitzt. Oha !! Ich wurde sofort bei wiki fündig. Und dort konnte man lesen, daß der Vorläufer des jetzigen facebook ums Jahr 2000 noch der CIA gehörte und die es dann verkaufte, 10 Mill. sollen es gewesen sein. Dummerweise kopierte ich mir das nicht, dachte man könnte ja immer wieder nachsehen. Fehleinschätzung : dieser Eintrag existiert dort seit Jahren nicht mehr. 2015 stellte Zuckerberg dann Facebook unter die Fittiche der NSA um es vor Cyberattacken zu schützen wie es hieß

    2. Hallo Helmut,
      warum aufregen. Lohnt sich nicht. Lassen sie uns unsere niedrigen Preise genießen. Drr „deutsche Michel“ ksnn nicht verstehen, dass es inzwischen Länder gibt die auf manche Dinge besser und schneller reagieren.

      1. Hallo Manolo Fuerte,
        ich habe nicht nur meine Kinder und Enkelkinder in Deutschland wohnen, sondern ich werde oft empfohlen, wenn es in Deutschland um die Ärmsten der Armen geht. Ich kenne mich gut aus mit Z. B. Wohngeld, WBS. In einer anderen nicht öffentlichen Internetseite, schreibe ich oft zu dem Thema, wann z. B. Wohngeld besser ist als Grundsicherung usw.
        Wenn ich da mitbekomme, wie den Ärmsten der Armen aber wirklich jeder Cent. noch aus der Tasche gezogen wird, dann dreht sich mir der Magen um. Z. B. wurde den Rentnern, die auch noch Grundsicherung brkommen, gleich die etwa 5% Rentenerhöhung von der Grundsicherung wieder abgezogen. Dafür wurde dann die,Grundsicherung um 0,67 % (3 Euro) erhöht. Die schämen sich noch nicht einmal.
        Darüber ärgere ich mich. Nicht über die Ideologen hier, die nicht mehr wissen wie sie die Fahrt gegen die Wand noch schönreden sollen.
        Meinetwegen könnte Wochen oder Monate der Strom abgestellt werden, oder die Läden geschlossen werden. Wir haben hier gut vorgesorgt.
        Aber was passiert dann mit den Ärmsten der Armen? Mit den Menschen in Krankenhäusern usw.
        Naja, ich werde es nicht ändern können.
        Aber im Frühjahr werden wir es wissen.

        Viele Grüße aus Andalusien Helmut

        1. Hallo Helmut,

          auch ich habe noch einige Verwandte in Deutschland. Es ist sehr lobenswert, dass Sie versuchen den Ärmsten der Armen zu helfen. Auch wir helfen hier auf unserer Insel den Ärmsten soweit es geht.
          Aber alles was wir oder Sie tun ist nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Deutschland schafft sich derzeit selbst ab. Eigentlich ist es kaum Möglich eine Regierung aus solch unterschiedlichen Richtungen unter einen Hut zu bekommen. Die FDP versucht die „Reichen und Schönen “ zu befriedigen die Grünen müssen ihrer „alternativen Basis“ jetzt Atomstrom verkaufen und die SPD als ehemalige Arbeiterpartei bemüht sich auch auf ihre Basis einzugehen. Das bedeutet 3 Parteien mit 3 Richtungen. Jeder zieht das Seil in eine andere Richtung.
          Und dann gibt es noch eine CDU die durch 16 Merkeljahre verlernt hat was Opposition ist. Außerdem hat man einen profilsüchtigen Selbstdarsteller zum Vorsitzenden gewählt, der erst mal damit beschäftigt ist gegen alles zu sein ohne Lösungen zu präsentieren.
          Deutschland hat den Anschluss verpasst und hächelt jetzt den anderen hinterher.
          Wünsche noch einen schönen Abend und sende Grüße von der Insel

  8. Es ist schnell beantwortet . Tankrabatt der beim Verbraucher direkt ankommt. Die Mineralölsteuer viel niedriger als in Deutschland. In Deutschland haben die Mineralölkonzerne den Rabatt kassiert. In Spanien konnten und können die das nicht. In Spanien wurde rs heute beschlossen und am nächsten Tag umgesetzt. In Deutschland hat man sich erst mal 2 Wochen gestritten und dann die falsche Entscheidung getroffen.

  9. Warum zweifeln sie das an? Es stimmt ganz sicher! Der Preis ist derzeit 1,44 abzüglich 20 cent sofort abgezogener Tankrabatt.
    Sir können es glauben ich lebe in Spanien.

      1. na, das ist doch eine erschöpfende Aussage. Mehr geht nicht.

    1. Ich verstehe nicht ganz, welchen Sinn es machen soll, unrichtige Benzinpreise zu verbreiten.
      Was soll das bringen?

  10. Wie war das glaube ich Russland(=Putin)ist der Beste Freund Indiens?
    Meinte glaube ich deren Regierung. SO geht man mit guten Freunden um.
    Man sollte halt aus dervergangenen und derzeitigen Welt-Politik sehr schnell lernen.
    seid skeptisch und vertraut nicht nur Einem der keine breite Meinung zulässt. Das sollte skeptisch machen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage