Gold/Silber

Aktuell: Goldpreis reagiert auf stark gestiegene US-Inflation

Ein Barren Gold

Der Goldpreis reagiert aktuell auf die um 14:30 Uhr veröffentlichten Verbraucherpreise in den USA für den Monat Mai (hier die Details). 5,0 Prozent Zuwachs im Jahresvergleich bei 4,7 Prozent Erwartung, das ist schon heftig! Mit einer steigenden Inflation und Zinsen fast auf Null rutscht der Realzins in den USA (Zinsen abzüglich Inflation) noch stärker ins Negative als ohnehin schon.

Und ohne kräftiges Signal der Fed zu möglichen Zinsanhebungen wird damit das Geld noch stärker entwertet, und das zinslose aber stabile Gold wird attraktiver, was den Goldpreis beflügelt. Eigentlich müssten die Anleiherenditen als Ausgleich für die höhere Inflation ansteigen. Und ja, die Rendite für zehnjährige US-Staatsanleihen steigt seit 14:30 Uhr auch ein bisschen, aber eben nur von 1,49 Prozent auf 1,52 Prozent.

Gold zeigt sich aktuell erfreut über die stark anziehende US-Inflation bei gleichzeitig nur leicht steigender US-Anleiherendite. Der Goldpreis steigt seit 14:30 Uhr bis jetzt von 1.876 Dollar auf aktuell 1.891 Dollar. Im Chart sehen wir seit März den steigenden Goldpreis als blaue Linie gegen die US-Anleiherendite in orange.

Chart zeigt Goldpreis im Vergleich zur US-Anleiherendite
TradingView Chart zeigt den Goldpreis im Vergleich zur US-Anleiherendite seit März.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. So besonders stark reagiert der aber bisher nicht. Da war er gestern abend schon.
    Gold und Inflation sind halt immer ein verflixtes Kapitel.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage